Horst Drinda

Horst Eckart Drinda (* 1. Mai 1927 in Berlin; † 21. Februar 2005 ebenda) war ein deutscher Regisseur und Schauspieler.

mehr zu "Horst Drinda" in der Wikipedia: Horst Drinda

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1987

Ehrung:
thumbnail
Nationalpreis der DDR für Kunst und Literatur I. Klasse

1977

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB für Zur See im Kollektiv

1976

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB für Auf der Suche nach Gatt im Kollektiv

1971

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB für KLK an PTX – Die Rote Kapelle im Kollektiv

1971

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis der DDR für KLK an PTX – Die Rote Kapelle mit Irma Münch und Klaus Piontek

Rundfunk, Film & Fernsehen

2003

Film:
thumbnail
In aller Freundschaft (Fernsehserie), Episode: Am Ende siegt die Liebe

1999

Film:
thumbnail
St. Angela (Fernsehserie)

1998

Film:
thumbnail
Leinen los für MS Königstein (TV) – Regie: Frank Strecker, Hans Werner

1996

Film:
thumbnail
Der rote Tod (TV) – Regie: Rainer Bär

1996

Film:
thumbnail
Männerpension - Regie: Detlev Buck

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Horst Drinda stirbt in Berlin. Horst Eckart Drinda war ein deutscher Regisseur und Schauspieler.
Geboren:
thumbnail
Horst Drinda wird in Berlin geboren. Horst Eckart Drinda war ein deutscher Regisseur und Schauspieler.

thumbnail
Horst Drinda starb im Alter von 77 Jahren. Horst Drinda wäre heute 90 Jahre alt. Horst Drinda war im Sternzeichen Stier geboren.

Kunst & Kultur

1963

Theater:
thumbnail
J. W. v. Goethe - Iphigenie auf Tauris, Deutsches Theater Berlin (Orest) - Fernsehaufzeichnung 1969

"Horst Drinda" in den Nachrichten