Horst Seehofer

Horst Lorenz Seehofer (* 4. Juli 1949 in Ingolstadt) ist ein deutscher Politiker (CSU). Er ist seit März 2018 Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat im Kabinett Merkel IV und seit 2019 Ehrenvorsitzender der CSU.

Von 2008 bis 2018 war er Ministerpräsident des Freistaates Bayern, von Oktober 2008 bis Januar 2019 Vorsitzender der CSU und von 2013 bis 2018 Mitglied des Bayerischen Landtags.

mehr zu "Horst Seehofer" in der Wikipedia: Horst Seehofer

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Horst Seehofer wird in Ingolstadt geboren. Horst Lorenz Seehofer ist ein deutscher Politiker (CSU). Seit Oktober 2008 ist er Ministerpräsident des Freistaates Bayern und Vorsitzender der CSU.

thumbnail
Horst Seehofer ist heute 69 Jahre alt. Horst Seehofer ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz des Sterns der Solidarität (Italien)

2009

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz des portugiesischen Verdienstordens

1996

Ehrung:
thumbnail
Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland

Kabinette

2013

thumbnail
Kabinett Seehofer II, Ministerpräsident Bayern, seit

2013

thumbnail
Kabinett Seehofer I, Ministerpräsident Bayern, 2008

2008

thumbnail
Kabinett Merkel I, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, 2005

1998

thumbnail
Kabinett Kohl V, Gesundheitsminister, 1994

1994

thumbnail
Kabinett Kohl IV, Gesundheitsminister, 1992

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Bundespräsident Christian Wulff tritt nach anhaltender Kritik und Korruptionsvorwürfen zurück. BundesratspräsidentHorst Seehofer übernimmt vorübergehend die Amtsgeschäfte.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Horst Seehofer tritt turnusgemäß das Amt des Bundesratspräsidenten an.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Nach mehrwöchigen Verhandlungen stellen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Guido Westerwelle (FDP) und Horst Seehofer (CSU) das Regierungsprogramm für die kommende Legislaturperiode vor. Am Montag billigen die Regierungsparteien CDU, CSU und FDP den gemeinsam ausgehandelten Koalitionsvertrag auf ihren Parteitagen.
thumbnail
München/Deutschland: Der bayerische Innenstaatssekretär Bernd Weiß tritt nach einem Streit mit MinisterpräsidentHorst Seehofer um den Digitalfunk zurück.

"Horst Seehofer" in den Nachrichten