Hubble-Weltraumteleskop

Das Hubble-Weltraumteleskop (englischHubble Space Telescope, kurz HST) ist ein Weltraumteleskop, das von der NASA und der ESA gemeinsam entwickelt wurde und das nach dem Astronomen Edwin Hubble benannt ist. Es arbeitet im Bereich des elektromagnetischen Spektrums vom Infrarotbereich über das sichtbare Licht bis in den Ultraviolettbereich. Der Spiegeldurchmesser beträgt 2,4 Meter.

Das HST wurde am 24. April 1990 mit der Space-Shuttle-Mission STS-31 gestartet und am nächsten Tag aus dem Frachtraum der Discovery ausgesetzt. Es war das erste von vier Weltraumteleskopen, die von der NASA im Rahmen des Great Observatory Programms geplant wurden. Die anderen drei Weltraumteleskope sind Compton Gamma Ray Observatory, Chandra X-Ray Observatory und Spitzer-Weltraumteleskop.

mehr zu "Hubble-Weltraumteleskop" in der Wikipedia: Hubble-Weltraumteleskop

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John N. Bahcall stirbt in New York City, N.Y.. John Norris Bahcall war ein führender US-amerikanischer Astrophysiker. Er fand neue Wege zur Erforschung der Sonne und war der Initiator des Hubble-Weltraumteleskops.
thumbnail
Gestorben: James A. Westphal stirbt in Altadena. James A. Westphal war ein US-amerikanischer Astronom und Geologe und leitete unter anderem das Team, das die erste Kamera an Bord des Hubble Space Telescopes fertigte.

1957

thumbnail
Geboren: Wendy Freedman wird in Toronto, Kanada geboren. Wendy Freedman ist eine kanadische Astronomin am Carnegie Institution for Science. Sie arbeitet an beobachtender Kosmologie, Galaxienentwicklung und der Entwicklung von Sternpopulationen. Für mehr als ein Jahrzehnt arbeitete sie am Hubble Space Telescope (HST) Key Project zur Bestimmung der Hubble-Konstante. Für diese Arbeiten erhielt Freedman zusammen mit Robert Kennicutt und Jeremy Mould im Jahre 2009 den Gruber-Preis für Kosmologie.
thumbnail
Gestorben: Edwin Hubble stirbt in San Marino, California. Edwin Powell Hubble war ein US-amerikanischer Astronom. Er klassifizierte die Spiralgalaxien, entdeckte die Expansion des Weltalls und die Hubble-Konstante der galaktischen Kosmologie und ist Namensgeber des Hubble-Weltraumteleskops.
thumbnail
Geboren: John N. Bahcall wird in Shreveport, Louisiana geboren. John Norris Bahcall war ein führender US-amerikanischer Astrophysiker. Er fand neue Wege zur Erforschung der Sonne und war der Initiator des Hubble-Weltraumteleskops.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Das Hauptteleskop des Hubble-Weltraumteleskopes fällt erneut aus.
thumbnail
Das WeltraumteleskopHubble wird erfolgreich repariert

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington, D.C./Vereinigte Staaten: Die NASA gibt bekannt, dass die Weltraumteleskope Hubble und Spitzer sechs neue Galaxien entdeckt haben, von denen eine weiter entfernt ist als alle bisher bekannten Himmelskörper.
thumbnail
Baltimore/Vereinigte Staaten: Das Hubble-Weltraumteleskop spürt den fünften Mond des Pluto auf.
thumbnail
Santa Cruz/Vereinigte Staaten: Im Fachmagazin Nature geben Astronomen der University of California die Entdeckung der bislang ältesten Galaxie UDFj-39546284 durch das Hubble-Weltraumteleskop bekannt.
thumbnail
Cape Canaveral/Vereinigte Staaten: Die Raumfähre Atlantis startet mit sieben Astronauten um 20:01 Uhr MESZ zu einer Reparaturmission für das Hubble-Weltraumteleskop.
thumbnail
ESA/NASA: Mit dem WeltraumteleskopHubble ist es erstmals gelungen, einen Exoplaneten außerhalb des Sonnensystems abzulichten.

"Hubble-Weltraumteleskop" in den Nachrichten