Hugo Chávez

Hugo Rafael Chávez Frías [ˈuɣo rafaˈel ˈtʃaβes ˈfɾias] (* 28. Juli 1954 in Sabaneta; † 5. März 2013 in Caracas) war ein venezolanischer Offizier und Politiker. Von 1999 bis zu seinem Tod 2013 war er der 62. Staatspräsident Venezuelas.

Mit seiner Programmatik berief sich Chávez auf sein Vorbild Simón Bolívar und dessen Einsatz für ein vereintes Südamerika. Der frühere Oberstleutnant gründete Anfang der 1980er Jahre die Untergrundbewegung Movimiento Bolivariano Revolucionario 200. Nach einem misslungenen Putschversuch, der ihn landesweit bekannt machte, verbrachte Chávez zwei Jahre in Haft. Er gründete die Partei Movimiento Quinta República und gewann 1998 die Präsidentschaftswahlen. Bei den Wahlen 2000, 2006 und 2012 wurde er dreimal in Folge wiedergewählt.

mehr zu "Hugo Chávez" in der Wikipedia: Hugo Chávez

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Hugo Rafael Chávez Frías wird Staatspräsident von Venezuela
thumbnail
In Venezuela gewinnt Hugo Chávez die Präsidentschaftswahlen mit einer Antikorruptions- und Antiarmutskampagne, die ihm 56 Prozent der Wählerstimmen einbringt.

Geboren & Gestorben

2013

Auswahl bekannter Verstorbener:
thumbnail
05. März: Hugo Chávez, venezolanischer Politiker und Staatspräsident (* 1954)
Geboren:
thumbnail
Hugo Chávez wird in Sabaneta geboren. Hugo Rafael Chávez Frías war ein venezolanischer Offizier und Politiker. Von 1999 bis zu seinem Tod 2013 war er Staatspräsident von Venezuela, initiierte während seiner Amtszeit mehrere Verfassungsentscheide und regierte phasenweise mit Sondervollmachten per Dekret.

thumbnail
Hugo Chávez war im Sternzeichen Löwe geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: South of the Border ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2009 von Oliver Stone. Der Film besteht hauptsächlich aus Interviews mit lateinamerikanischen Regierungschefs. Darunter die Präsidenten Hugo Chávez (Venezuela), Evo Morales (Bolivien), Cristina Fernández de Kirchner (Argentinien), Rafael Correa (Ecuador), Raúl Castro (Kuba), Fernando Lugo (Paraguay) und Lula da Silva (Brasilien).

Stab:
Regie: Oliver Stone
Drehbuch: Tariq Ali, Mark Weisbrot
Produktion: José Ibáñez,
Fernando Sulichin
Musik: Adam Peters
Kamera: Albert Maysles,
Carlos Marcovich
Lucas Fuica
Schnitt: Elisa Bonora,
Alexis Chavez

2009

thumbnail
Filmdokumente: Oliver Stone: South of the border – Dokumentarfilm von Oliver Stone , besteht hauptsächlich aus Interviews mit den Staatsoberhäuptern mehrerer südamerikanischer Länder, so z.B. mit Hugo Chávez, Evo Morales und Cristina Fernandez de Kirchner
thumbnail
Rundfunk: Am 222. Geburtstag von Simón Bolívar startet die internationale Fernsehstation Telesur. Der Sender, der sich als Kanal für die Integration Lateinamerikas versteht, geht auf eine Initiative des Präsidenten Venezuelas, Hugo Chávez, zurück. Neben Venezuela sind daran die Länder Argentinien, Boliven, Ecuador, Kuba und Nicaragua beteiligt.

2004

thumbnail
Film: X-ray of a Lie (spanisch: Radiografía de una mentira) ist eine im Jahr 2004 entstandene venezolanische Fernsehdokumentation. Sie unternimmt den Versuch, der Dokumentation The revolution will not be televised, die den am 11. April 2002 in Venezuela versuchten Staatsstreich gegen Hugo Chávez zum Inhalt hat, Ungenauigkeiten und Manipulationen von Bildmaterial nachzuweisen.

Stab:
Regie: Wolfgang Schalk, Thaelman Urgelles
Produktion: El Gusano de Luz
Schnitt: Wolfgang Schalk / Thaelman Urgelles

Besetzung: Wolfgang Schalk, Thaelman Urgelles, Milagros Betancourt, Manuel Antonio Rosendo, Oscar Lucien

2003

thumbnail
Film: Chavez: Inside the Coup ist ein Dokumentarfilm. Der Film lief in den USA unter dem Alternativtitel "The Revolution Will Not Be Televised". In Deutschland wurde er unter dem Titel "Chavez: Ein Staatsstreich von innen" im ZDF und bei ARTE gezeigt.

Stab:
Regie: Kim Bartley , Donnacha O'Briain
Drehbuch: -
Produktion: David Power
Musik: -
Kamera: Kim Bartley, Donnacha O'Briain
Schnitt: Ángel Hernández Zoido

Besetzung: Hugo Chavez, Pedro Carmona, Jesse Helms, Colin Powell, George Tenet

Tagesgeschehen

thumbnail
Caracas/Venezuela: Präsident Hugo Chávez veröffentlicht sechs Kabinettsumbesetzungen über den Onlinedienst Twitter.
thumbnail
Caracas/Venezuela: Bei den Präsidentschaftswahlen in Venezuela wird Hugo Chávez erneut zum Staatspräsidenten gewählt.
thumbnail
Caracas/Venezuela: Bei den Parlamentswahlen verliert die Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas von Hugo Chávez die Zweidrittelmehrheit, während das Oppositionsbündnis „Tisch der demokratischen Einheit“ ein Drittel der abgegebenen Stimmen erlangt.
thumbnail
Santa Marta/Kolumbien: Präsident Juan Manuel Santos und sein venezolanischer Amtskollege Hugo Chávez vereinbaren die Wiederaufnahme der vor drei Wochen abgebrochenen diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern.
thumbnail
Caracas/Venezuela: Präsident Hugo Chávez bricht die diplomatischen Beziehungen seines Landes zu Kolumbien ab und reagiert damit auf Vorwürfe aus dem Nachbarland, sein Land dulde den Aufenthalt regierungsfeindlicher kolumbianischer Guerilleros.

"Hugo Chávez" in den Nachrichten