Hugo Licht

Hugo Licht (* 21. Februar 1841 in Niederzedlitz (heute Siedlnica) bei Fraustadt; † 28. Februar 1923 in Leipzig; vollständiger Name: Hugo Georg Licht) war ein deutscher Architekt und kommunaler Baubeamter.

mehr zu "Hugo Licht" in der Wikipedia: Hugo Licht

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Hugo Licht, deutscher Architekt und Stadtbaurat in Leipzig (+ 1923)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1906

Ehrung:
thumbnail
Verleihung des Titels Professor (vgl. Titularprofessor) durch die Universität Leipzig

1905

Ehrung:
thumbnail
Verleihung der Ehrendoktorwürde (Dr.-Ing. E. h.) durch die Technische Hochschule Dresden

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1919

Bauwerk > In Leipzig:
thumbnail
Grabmal für Oberbürgermeister Otto Georgi auf dem Südfriedhof (letztes Werk Hugo Lichts)

1918

Bauwerk > In Leipzig:
thumbnail
Löwenbrunnen, Naschmarkt (in Anlehnung an den hölzernen Vorgänger und unter Wiederverwendung der ca. 100 Jahre älteren gusseisernen Löwen nach Entwurf von Schadow)

1897

Bauwerk > In Leipzig:
thumbnail
Kasernenanlage in Möckern, Georg-Schumann-Straße 146–150

1896

Bauwerk > In Leipzig:
thumbnail
Aussichtsturm auf dem Rosentalhügel

1896

Bauwerk > In Leipzig:
thumbnail
Seyfferth-Denkmal, Paul-Gerhardt-Weg im Johannapark (Postament und Gesamtentwurf, Marmorbüste von Melchior Zur Straßen)

"Hugo Licht" in den Nachrichten