Humberto Gatica

Humberto Gatica (* 1951 in Rancagua) ist ein US-amerikanischer Plattenproduzent, Tontechniker und Arrangeur.

Der Neffe der Sänger Arturo und Lucho Gatica reiste im Alter von siebzehn Jahren in die USA und übernahm dort in Los Angeles. zunächst verschiedene Gelegenheitsjobs. Als sein Onkel Lucho 1973 in die Stadt kam, machte er ihn mit dem Toningenieur Val Valentin bekannt, der bei MGM Records arbeitete. So erhielt er Gelegenheit, dort als Assistent Erfahrungen im Bereich der Plattenproduktion zu sammeln. Nach der Auflösung von MGM Records 1975 arbeitete er selbstständig für verschiedene Labels. 1978 lernte er den kanadischen Pianisten und angehenden Musikproduzenten David Foster kennen, mit dem er zusammenarbeitete und 1984 seinen ersten Grammy (für das Album Chicago 17) erhielt.

mehr zu "Humberto Gatica" in der Wikipedia: Humberto Gatica

Geboren & Gestorben

1951

Geboren:
thumbnail
Humberto Gatica wird in Rancagua geboren. Humberto Gatica ist ein US-amerikanischer Plattenproduzent, Tontechniker und Arrangeur.

"Humberto Gatica" in den Nachrichten