Humphrey Bogart

Humphrey DeForest Bogart (* 25. Dezember 1899 in New York; † 14. Januar 1957 in Los Angeles) war ein amerikanischer Filmschauspieler. 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“. Mit seinen Darstellungen harter, erfahrener, oftmals zynischer und konsequent einem inneren Moralkodex folgender Charaktere wurde er zu einer der schauspielerischen Ikonen des 20. Jahrhunderts.

Nachdem er seine Schauspielerkarriere beim Theater begonnen hatte, kam Bogart Ende der 1920er-Jahre mit dem Tonfilm nach Hollywood. Während der 1930er-Jahre war er vor allem als Nebendarsteller in Gangsterrollen bekannt, darunter in Der versteinerte Wald und Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern. Anfang der 1940er-Jahre gelang ihm der große Durchbruch zum Filmstar. Insbesondere den Film noir prägte er mit Filmen wie Die Spur des Falken, Tote schlafen fest und Gangster in Key Largo wie kein anderer Darsteller. Seine wohl berühmteste Rolle ist der Cafebesitzer Rick Blaine in dem 1942 gedrehten Kultfilm Casablanca. Den Oscar als Bester Hauptdarsteller erhielt er für seinen Auftritt im Abenteuerfilm African Queen (1951).

mehr zu "Humphrey Bogart" in der Wikipedia: Humphrey Bogart

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Humphrey Bogart stirbt in Los Angeles. Humphrey DeForest Bogart war ein amerikanischer Filmschauspieler. Mit seinen Darstellungen harter, erfahrener, oftmals zynischer und konsequent einem inneren Moralkodex folgender Charaktere wurde er zu einer der schauspielerischen Ikonen des 20. Jahrhunderts. 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“.
thumbnail
Geboren: Humphrey Bogart wird in New York geboren. Humphrey DeForest Bogart war ein amerikanischer Filmschauspieler. Mit seinen Darstellungen harter, erfahrener, oftmals zynischer und konsequent einem inneren Moralkodex folgender Charaktere wurde er zu einer der schauspielerischen Ikonen des 20. Jahrhunderts. 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“.

thumbnail
Humphrey Bogart starb im Alter von 57 Jahren. Humphrey Bogart wäre heute 118 Jahre alt. Humphrey Bogart war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
In den Kinos der Vereinigten Staaten läuft der Howard-Hawks-Film Tote schlafen fest mit Humphrey Bogart als Detektiv Philip Marlowe an. Die Verfilmung eines Romans von Raymond Chandler lässt einen Film noir entstehen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1955

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Oscar als bester Hauptdarsteller in Die Caine war ihr Schicksal

1955

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Oscar als Bester Hauptdarsteller für Die Caine war ihr Schicksal

1952

Ehrung:
thumbnail
Gewinn des Oscars als bester Hauptdarsteller in African Queen

1952

Ehrung:
thumbnail
Oscar als Bester Hauptdarsteller für African Queen

1944

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Oscar als bester Hauptdarsteller in Casablanca

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Geschichten aus der Gruft: Tote leben länger, USA

1982

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Tote tragen keine Karos, USA

1955

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Die linke Hand Gottes, USA

1954

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Die barfüßige Gräfin, USA

1954

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Wir sind keine Engel, USA

Rundfunk, Film & Fernsehen

1990

thumbnail
Film: 24 Stunden in seiner Gewalt („Desperate Hours“) ist ein Thriller von Michael Cimino aus dem Jahr 1990. Es handelt sich um eine modernisierte Neuverfilmung von An einem Tag wie jeder andere aus dem Jahr 1955 mit Humphrey Bogart und Fredric March und basiert auf dem Drehbuch dieses Films, das von Joseph Hayes stammt, der darin sein eigenes Bühnenstück nach seinem Roman für die Leinwand adaptierte.

Stab:
Regie: Michael Cimino
Drehbuch: Joseph Hayes, Lawrence Konner, Mark Rosenthal
Produktion: Michael Cimino, Dino De Laurentiis, Martha Schumacher
Musik: David Mansfield
Kamera: Douglas Milsome
Schnitt: Christopher Rouse

Besetzung: Mickey Rourke, Anthony Hopkins, Mimi Rogers, Lindsay Crouse, Kelly Lynch, Elias Koteas, David Morse, Shawnee Smith, Danny Gerard, Gerry Bamman, Matt McGrath, John Christopher Jones, Dean Norris, John Finn, Christopher Curry

1956

thumbnail
Film: Schmutziger Lorbeer ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1956 mit Humphrey Bogart und Rod Steiger. Es ist der letzte Spielfilm in dem Bogart mitspielte.

Stab:
Regie: Mark Robson
Drehbuch: Budd Schulberg, Philip Yordan
Produktion: Philip Yordan
Musik: Hugo Friedhofer
Kamera: Burnett Guffey
Schnitt: Jerome Thoms

Besetzung: Humphrey Bogart, Rod Steiger, Jan Sterling, Mike Lane, Max Baer, Jersey Joe Walcott, Edward Andrews, Harold J. Stone, Carlos Montalbán, Nehemiah Persoff, Felice Orlandi, Herbie Faye, Rusty Lane, Jack Albertson, Val Avery

1956

thumbnail
Film: Schmutziger Lorbeer (The Harder They Fall)

1955

thumbnail
Film: An einem Tag wie jeder andere ist ein 1955 unter der Regie von William Wyler gedrehter Spielfilm mit Humphrey Bogart und Fredric March in den Hauptrollen. Er basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück und Roman von Joseph Hayes, der auch das Drehbuch schrieb.

Stab:
Regie: William Wyler
Drehbuch: Joseph Hayes
Produktion: William Wyler, Robert Wyler, Paramount
Musik: Gail Kubik
Kamera: Lee Garmes
Schnitt: Robert Swink

Besetzung: Fredric March, Humphrey Bogart, Martha Scott, Arthur Kennedy, Dewey Martin, Robert Middleton, Gig Young, Mary Murphy, Richard Eyer

1955

thumbnail
Film: Die linke Hand Gottes (Originaltitel: The Left Hand of God) ist ein US-amerikanisches Filmdrama des Regisseurs Edward Dmytryk aus dem Jahr 1955 nach dem Roman Gottes linke Hand (The Left Hand of God) von William E. Barrett. Die Deutschland-Premiere fand am 14. November 1955 statt, die erstmalige Ausstrahlung im deutschen Fernsehen erfolgte am 25. Dezember 1971.

Stab:
Regie: Edward Dmytryk
Drehbuch: Alfred Hayes
Produktion: Buddy Adler /Twentieth Century Fox
Musik: Victor Young
Kamera: Franz Planer

Besetzung: Humphrey Bogart, Gene Tierney, Lee J. Cobb, Agnes Moorehead, E. G. Marshall, Jean Porter

"Humphrey Bogart" in den Nachrichten