Hyde Park

Der Hyde Park [ˌhaɪdˈpɑːk] ist eine öffentliche Grünanlage im Zentrum Londons. Er bildet gemeinsam mit den weiteren königlichen Parks die „Grüne Lunge“ der Stadt und gilt als einer der größten und bekanntesten innerstädtischen Parks weltweit.

mehr zu "Hyde Park" in der Wikipedia: Hyde Park

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Donald Soper, Baron Soper stirbt in London. Donald Oliver Soper, Baron Soper, of Kingsway in the London Borough of Camden war ein Geistlicher der Methodist Church of Great Britain, der besonders durch seine jahrzehntelangen öffentlichen Predigten am Tower Hill sowie im Hyde Park bekannt wurde und 1965 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde.
thumbnail
Gestorben: John Poynder Dickson-Poynder, 1. Baron Islington stirbt im Hyde Park in London. John Poynder Dickson-Poynder, 1. Baron Islington GCMG, GBE, DSO, PC, geboren als John Poynder Dickson, war ein britischer Politiker. Er war zwischen 1910 und 1912 Gouverneur von Neuseeland und hatte später gehobene Ämter in der britischen Kolonialverwaltung in Indien inne.
thumbnail
Geboren: Donald Soper, Baron Soper wird in Wandsworth, London geboren. Donald Oliver Soper, Baron Soper, of Kingsway in the London Borough of Camden war ein Geistlicher der Methodist Church of Great Britain, der besonders durch seine jahrzehntelangen öffentlichen Predigten am Tower Hill sowie im Hyde Park bekannt wurde und 1965 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde.
thumbnail
Gestorben: Joseph Boehm stirbt in London. Sir Joseph Edgar Boehm, 1. Baronet, eigentlich Böhm RA war ein Medailleur und Bildhauer. Zu seinen bekanntesten Werken gehören das Gesicht der britischen Königin Victoria auf der Münze, die zu deren goldenem Thronjubiläum geprägt wurde, und die Statue des Herzogs von Wellington im Hyde Park Corner. Er zählt zu den bedeutendsten Bildhauern der viktorianischen Ära.
thumbnail
Gestorben: Jane Welsh Carlyle stirbt in London, Hyde Park. Jane Welsh Carlyle war die Frau des Historikers und Essayisten Thomas Carlyle. Sie erlangte Berühmtheit als Salonnière sowie durch ihre postum veröffentlichte Briefkorrespondenz und ihre Tagebücher. Letztere geben tiefe Einblicke in die Führung eines typischen viktorianischen Haushaltes. Die Historikerin Judith Flanders griff beispielsweise wiederholt in ihrer Sozialgeschichte des viktorianischen Haushalts auf Jane Carlyles Tagebücher und Briefe zurück, um sie als typisches Beispiel zu zitieren. Als Briefeschreiberin ist sie bekannt für den Witz und die scharfe Beobachtungsgabe; ihr geschliffenes Englisch gilt als häufig eleganter als das ihres Ehemannes, der durch Schreiben seinen Unterhalt verdiente.

Einsätze > Event

Kunst & Kultur

Tagesgeschehen

thumbnail
Hyde Park/London: Unter dem Motto 46664 zelebrieren Stars wie Will Smith, Annie Lennox, Simple Minds, Peter Gabriel, Leona Lewis, Amy Winehouse und viele andere den 90. Geburtstag von Nelson Mandela.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Gärten > Vereinigtes Königreich:
thumbnail
Serpentine Gallery, Hyde Park, London (Piet Oudolf)

2002

Werke:
thumbnail
Pavillon der Serpentine Gallery im Hyde Park, London (Toyo Ito)

1959

Werk:
thumbnail
Rush of Green , London, Hyde Park (Jacob Epstein)

1923

Werk:
thumbnail
W. H. Hudson Memorial, Rima , London, Hyde Park (Jacob Epstein)

"Hyde Park" in den Nachrichten