Ibagué

Karte: Kolumbien
Ibagu?

Ibagué ist eine Stadt und Gemeinde in Kolumbien. Sie ist die Hauptstadt des Departamentos Tolima und liegt etwa 140 km westlich von Bogotá am Fluss Combeima. Die Gemeinde hat 558.805 Einwohner, von denen 528.214 in der Stadt selbst leben (Stand 2016).

Gegründet wurde die Stadt 1550 durch Andrés López de Galarza und nach dem Häuptling Ibagué als Villa de San Bonifacio de Ibagué benannt. 1887 wurde sie zur Hauptstadt des Departamentos von Huila und erst 1910 nach Entstehung des Departaments von Tolima zu dessen Hauptstadt.

mehr zu "Ibagué" in der Wikipedia: Ibagué

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Nadya Ortiz wird in Ibagué geboren. Nadya Karolina Ortiz Aguirre ist eine kolumbianische Schachspielerin.
thumbnail
Geboren: Cristina Umaña wird in Ibagué, Tolima, Kolumbien geboren. Cristina Umaña ist eine kolumbianische Schauspielerin.
thumbnail
Geboren: Gabriel París Gordillo wird in Ibagué geboren. Gabriel París Gordillo war ein kolumbianischer Politiker und Militär. París Gordillo war von 10. Mai 1957 bis 7. August 1958 Staatsoberhaupt als Vorsitzender der Militärjunta nach dem Coup d'état von 1957.
thumbnail
Gestorben: Jorge Isaacs stirbt in Ibagué. Jorge Enrique Isaacs Ferrer war ein kolumbianischer Schriftsteller und liberaler Politiker.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1993

Ehrung:
thumbnail
1. Preis in Ibagué, Kolumbien für „Canción báquica“ für vierstimmigen Männerchor a cappella (Heinz Heckmann (Komponist))

1993

Ehrung:
thumbnail
1. Preis in Ibagué, Kolumbien für "Canción báquica" für vierstimmigen Männerchor a cappella (Heinz Heckmann (Komponist))

"Ibagué" in den Nachrichten