Iberische Halbinsel

w1

Die Iberische Halbinsel bzw. Pyrenäenhalbinsel ist der Teil Europas, der südwestlich der Pyrenäen liegt. Spanien, Portugal, das Fürstentum Andorra und Gibraltar sind die heutigen Staaten auf der Halbinsel. Spanien nimmt etwa 85 Prozent der Fläche ein. Portugal liegt an der Westküste. Andorra liegt im Nordosten inmitten der Pyrenäen, des Grenzgebirges zu Frankreich. Gibraltar an der Südspitze der Halbinsel ist ein Britisches Überseegebiet. Die Straße von Gibraltar, welche an der schmalsten Stelle 14 Kilometer breit ist, trennt die Halbinsel von Afrika.

mehr zu "Iberische Halbinsel" in der Wikipedia: Iberische Halbinsel

Geografie & Kartografie

1790

Historische Karten & Ansichten:
thumbnail
Iberische Halbinsel1790

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Vera Leisner stirbt in Hamburg. Vera Leisner war eine deutsche Prähistorikerin mit dem Spezialgebiet Megalithanlagen auf der Iberischen Halbinsel.
thumbnail
Gestorben: Georg Leisner stirbt in Stuttgart. Georg Leisner war ein deutscher Prähistoriker mit dem Spezialgebiet Megalithgräber auf der Iberischen Halbinsel.

1956

thumbnail
Geboren: Josef Manola wird in Wien geboren. Josef Manola ist ein österreichischer Journalist und Korrespondent des ORF für die Iberische Halbinsel und den Maghreb.
thumbnail
Gestorben: Conrad Wilhelm Meyersick stirbt in Barcelona. Conrad Wilhelm Meyersieck war ein Ingenieur und Filmregisseur, der vor allem auf der Iberischen Halbinsel wirkte.
thumbnail
Geboren: Vera Leisner wird in New York als Amanda Vera de la Camp geboren. Vera Leisner war eine deutsche Prähistorikerin mit dem Spezialgebiet Megalithgräber auf der Iberischen Halbinsel.

Ereignisse

151 v. Chr.

thumbnail
Publius Cornelius Scipio Aemilianus Africanus der Jüngere bietet in einer Zeit der Katastrophen der Römer auf der iberischen Halbinsel (Spanischer Krieg) freiwillig seine Dienste in der Provinz an und entwickelt bald einen Einfluss auf die iberischen Stämme ähnlich wie der ältere Scipio, sein Adoptivgroßvater, fast 60 Jahre zuvor.

194 v. Chr.

thumbnail
Publius Cornelius Scipio Nasica, römischer Praetor auf der Iberischen Halbinsel, schlägt die Lusitaner bei Ilipa.

Kunst & Kultur

38 v. Chr.

Kultur:
thumbnail
Auf der iberischen Halbinsel beginnt die Zeitrechnung der Era.

Antike

408 n. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Vandalen und Sueben überschreiten die Pyrenäen, wo es Konstantin III. nicht gelingt, sie aufzuhalten; sie erreichen die iberische Halbinsel und beginnen, dort sesshaft zu werden.

Islamische Expansion

672 n. Chr.

thumbnail
Beginn arabischer Operationen gegen Hafenstädte der iberischen Halbinsel. Damit verbunden sind Übergriffe der Westgoten gegen Juden, denen vorgeworfen wird, mit den Arabern zu paktieren.

Politik & Weltgeschehen

461 n. Chr.

thumbnail
Sieg der Vandalen über die römische Flotte vor der Iberischen Halbinsel.

429 n. Chr.

thumbnail
Mai: Völkerwanderung: Die hasdingischen Vandalen setzen zusammen mit den Silingen und Alanen unter König Geiserich vom Süden der Iberischen Halbinsel aus nach Nordafrika über und erobern in den folgenden Jahren die dortigen römischen Provinzen. Insgesamt handelt es sich um 15.000-20.000 Krieger und deren Familien.

425 n. Chr.

thumbnail
Die Vandalen unter Gunderich erobern und plündern die Ostküste der Iberischen Halbinsel bei Cartagena sowie die Balearen.

414 n. Chr.

thumbnail
Die Westgoten unter Athaulf fallen in die Iberische Halbinsel ein und erobern Barcelona.

411 n. Chr.

thumbnail
Gerontius besiegt die Truppen des Usurpators Konstantin III. bei Vienne, belagert diesen selbst in Arles, woraufhin der kaiserliche General Konstantius auftaucht, selbst die Belagerung fortsetzt und Konstantin III. nach dessen Aufgabe im August oder September enthaupten lässt; Gerontius, ursprünglich selbst Anhänger des Konstantin III., begeht auf der iberischen Halbinsel Selbstmord.

Ereignisse > Byzanz und die muslimische Welt

711 n. Chr.

thumbnail
Das Invasionsheer der Araber und Berber siegte über die Westgoten in der Schlacht am Río Guadalete. Dieser Sieg war ein entscheidender Schritt zur Eroberung der Iberischen Halbinsel durch Araber und Berber. (8. Jahrhundert)

Anfänge 711 bis 975

739 n. Chr.

thumbnail
Erneute Berberrevolte in Nordafrika und der Iberischen Halbinsel. Alfons I. von Asturien vertreibt die Mauren aus Galicien. (Zeittafel Reconquista)

Spanien & die Entdeckungsfahrt des Kolumbus

thumbnail
Mit der Übergabe der Stadt durch Boabdil, den letzten Sultan von Granada, an Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien, endet die fast 800-jährige Herrschaft der Mauren auf der iberischen Halbinsel.

Europa

859 n. Chr.

thumbnail
Wikingerzeit: Dänische Wikinger dringen raubend und plündernd ins Mittelmeer ein. Besonders die iberische Halbinsel und die Balearen sind betroffen (siehe auch: Wikingerraubzüge ins Mittelmeer).

456 n. Chr.

thumbnail
Oktober: Der Westgotenkönig Theoderich II. besiegt in römischem Auftrag die Sueben unter Rechiar und verhindert so deren Ausdehnung auf der Iberischen Halbinsel.

418 n. Chr.

thumbnail
Wallia schlägt im römischen Dienst die silingischen Vandalen und Alanen, die aus dem Nordosten der Iberischen Halbinsel nach Süden und Westen verdrängt werden.

218 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: April: Hannibal verlässt die Iberische Halbinsel mit über 100.000 Mann und 37 Kriegselefanten. Oberbefehlshaber über die dortigen karthagischen Besitzungen wird sein Bruder Hasdrubal Barkas. Bereits bei der Überquerung der Pyrenäen stößt Hannibal auf Widerstand einheimischer Stämme. Die Kelten im südlichen Gallien stehen dagegen überwiegend auf Hannibals Seite. Lediglich beim Übergang über die Rhone kommt es zu Kämpfen. Publius Cornelius Scipio versucht, Hannibal an der Rhône abzufangen, kommt aber zu spät; es kommt nur zu einem kleineren Reitergefecht. Der Weg entlang der Küste ist Hannibal versperrt, da Marseille ein Verbündeter Roms ist, doch zieht Hannibal im Übrigen weitgehend ungehindert den Alpen entgegen. Scipio schifft seine Truppen wieder ein, landet in Pisa und verlegt seine Streitmacht ins Potal.

220 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Feldzug Hannibals auf die Iberische Halbinsel: Er stößt bis Helmántica (Salamanca) und Arbucala (Zamora) vor und siegt über Vakkäer und Carpetaner.

Tagesgeschehen

thumbnail
Lübeck/Deutschland: Der Zoll hat in vier Bundesländern, einen auf der Iberische Halbinsel agierenden internationalen Drogenring zerschlagen
thumbnail
Lissabon/Portugal: Auf der iberischen Halbinsel startet eine Woche später als in den letzten Jahren die Rallye Dakar. Die ausgewiesen anspruchsvollste Wüstenrundfahrt der Welt führt mit 14 Wertungsprüfungen über nahezu 9000 km Gesamtstrecke durch die sechs Länder (Portugal, Spanien, Marokko, Mauretanien, Mali und Senegal), bis sie am 21. Januar in dem namensgebenden Dakar endet. Das Teilnehmerfeld aus 42 Nationen ist hochrangig besetzt: Hersteller Mitsubishi sendet alleine vier Mitsubishi Pajero mit unter anderem dem Vorjahressieger Luc Alphand und Rekordsieger Stéphane Peterhansel auf die Reise. Herausforderer Volkswagen schickt im Gegenzug vier Volkswagen Race Touareg um den zweifachen Rallyeweltmeister Carlos Sainz ins Rennen. Diese treffen auf die mehr mit Außenseiterchancen rechnenden Privatteams wie das X-Raid-Team (BMW) um Jutta Kleinschmidt sowie Altmeister Jean-Louis Schlesser mit seinen traditionellen Buggys. Bei den Motorrädern erwartet man einen Zweikampf zwischen Yamaha und KTM; bei den LKWs scheint KAMAZ wie in den vergangenen Jahren unbesiegbar zu sein.

"Iberische Halbinsel" in den Nachrichten