Ibn Battuta

Abū ʿAbdallāh Muhammad Ibn Battūta (arabisch أبو عبد الله محمد بن بطوطة, DMGAbū ʿAbdallāh Muḥammad Ibn Baṭṭūṭa, mazirisch ⵉⴱⵏ ⴱⴰⵟⵟⵓⵟⴰ, * 24. Februar 1304 in Tanger, Marokko; † 1368 oder 1377 in Marokko) war ein muslimischer Rechtsgelehrter und Autor des vermeintlich autobiographischen Reiseberichtes تحفة النظار في غرائب الأمصار وعجائب الأسفار (Tuḥfat an-Nuẓẓār fī Gharāʾib al-Amṣār wa ʿAjāʾib al-Asfār; kurz: Rihla / رحلة / riḥla / ‚Reise‘). Letzterer berichtet über Battūtas Pilgerfahrt nach Mekka und seine anschließende Reise von mehr als 120.000 km Länge durch die gesamte islamische Welt und darüber hinaus. Während Battūtas Reise nach wie vor als bedeutendes literarisches Werk gilt, ist sein Inhalt zumindest teilweise als Fiktion oder Plagiat zu betrachten.

Fast alle bekannten Informationen über das Leben Ibn Battūtas stammen aus einer einzigen Quelle – nämlich Ibn Battūta selbst. Die nachfolgende Zusammenstellung beruht auf seinem hinsichtlich seiner Authentizität umstrittenen Reisebericht.

mehr zu "Ibn Battuta" in der Wikipedia: Ibn Battuta

Geboren & Gestorben

1368

thumbnail
Gestorben: Ibn Battuta stirbt oder 1377 in Marokko. Abu Abdullah Muhammad ibn Battuta, arabisch? ‏أبو عبد الله محمد بن بطوطة‎, DMG Abū ʿAbd Allāh Muḥammad b. Baṭṭūṭa, war ein berberischer Forschungsreisender des 14.? Jahrhunderts. Mit 21 Jahren ging er auf muslimische Pilgerfahrt nach Mekka. Nachdem er diese abgeschlossen hatte, reiste er jedoch weiter, wobei er insgesamt mehr als 120.000 Kilometer durch die gesamte islamische Welt und darüber hinaus zurücklegte. Seine Aufzeichnungen unter dem Titel Rihla? / ‏رحلة‎? / riḥla? /‚Reise‘ berichten von seinen Erlebnissen.
thumbnail
Geboren: Ibn Battuta wird in Tanger/Marokko geboren. Abu Abdullah Muhammad ibn Battuta, arabisch? ‏أبو عبد الله محمد بن بطوطة‎, DMG Abū ʿAbd Allāh Muḥammad b. Baṭṭūṭa, war ein berberischer Forschungsreisender des 14.? Jahrhunderts. Mit 21 Jahren ging er auf muslimische Pilgerfahrt nach Mekka. Nachdem er diese abgeschlossen hatte, reiste er jedoch weiter, wobei er insgesamt mehr als 120.000 Kilometer durch die gesamte islamische Welt und darüber hinaus zurücklegte. Seine Aufzeichnungen unter dem Titel Rihla? / ‏رحلة‎? / riḥla? /‚Reise‘ berichten von seinen Erlebnissen.

thumbnail
Ibn Battuta war im Sternzeichen Fische geboren.

Afrika

1331

thumbnail
Der arabische Entdeckungsreisende Ibn Battuta bereist Äthiopien, Mogadischu, Mombasa, Sansibar und Kilwa Kisiwani. Sein Reisebericht ist die erste und für Jahrhunderte einzige Beschreibung der Küste Ostafrikas.

Wissenschaft & Technik

1352

thumbnail
Der berberische Forschungsreisende Ibn Battuta bereist das Malireich.

1325

thumbnail
Ibn Battutas große Reise beginnt.

Kunst & Kultur

1355

Kultur:
thumbnail
Ibn Battuta vollendet seine Rilah, die Beschreibung seiner Weltreise, die er Mohammed Ibn Dschuzaj diktiert.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1939

Schriften in englischer und deutscher Übersetzung:
thumbnail
Ibn Batuta: Travels in Asia and Afrika 1325-1354, translated and selected by Gibb. London

1939

Schriften in englischer und deutscher Übersetzung:
thumbnail
Ibn Batuta: Travels in Asia and Africa 1325-1354, translated and selected by Gibb. London

"Ibn Battuta" in den Nachrichten