Ida Kühnel

Ida Kühnel (* 22. April 1920 in München; † 20. Juli 1999 ebenda) war eine deutsche Leichtathletin, die bei den Europameisterschaften 1938 in 46,8 s die Goldmedaille gewann mit der deutschen 4-mal-100-Meter-Staffel in der Besetzung Josefine Kohl, Käthe Krauß, Emmy Albus, Ida Kühnel. Im 100-Meter-Lauf dieser Europameisterschaften wurde sie Fünfte (12,3 s).

Ida Kühnel gehörte dem Sportverein MTV 1879 München an. Sie war 1939 und 1941 deutsche Meisterin im 100-Meter-Lauf. 1939, 1943 und 1950 wurde sie Meisterin mit der 4-mal-100-Meter-Staffel. Ihre Bestzeit von 11,9 s stellte sie 1939 in Erfurt auf. Nach ihrer Hochzeit hieß sie Adler, nach erneuter Heirat Pleschak.

mehr zu "Ida Kühnel" in der Wikipedia: Ida Kühnel

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ida Kühnel stirbt in München. Ida Kühnel war eine deutsche Leichtathletin, die bei den Europameisterschaften 1938 in 46,8? s die Goldmedaille gewann mit der deutschen 4-mal-100-Meter-Staffel in der Besetzung Josefine Kohl, Käthe Krauß, Emmy Albus, Ida Kühnel. Im 100-Meter-Lauf dieser Europameisterschaften wurde sie Fünfte (12,3? s).
thumbnail
Geboren: Ida Kühnel wird in München geboren. Ida Kühnel war eine deutsche Leichtathletin, die bei den Europameisterschaften 1938 in 46,8? s die Goldmedaille gewann mit der deutschen 4-mal-100-Meter-Staffel in der Besetzung Josefine Kohl, Käthe Krauß, Emmy Albus, Ida Kühnel. Im 100-Meter-Lauf dieser Europameisterschaften wurde sie Fünfte (12,3? s).

thumbnail
Ida Kühnel starb im Alter von 79 Jahren. Ida Kühnel wäre heute 97 Jahre alt. Ida Kühnel war im Sternzeichen Stier geboren.

"Ida Kühnel" in den Nachrichten