Imeretien

Imeretien (georgischიმერეთი, Imereti; vollständig იმერეთის მხარე, Imeretis Mchare) ist eine Region Georgiens. Sie liegt am Mittellauf des Flusses Rioni und grenzt im Westen an Mingrelien und Gurien, im Norden an Ratscha-Letschchumi und Niederswanetien, im Osten an Innerkartlien und im Süden an Samzche-Dschawachetien. Ihre Hauptstadt ist Kutaissi.

mehr zu "Imeretien" in der Wikipedia: Imeretien

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Otia Iosseliani stirbt in Zqaltubo, Imeretien, Georgien. Otia (Otija) Iosseliani war ein georgischer Schriftsteller und Dramatiker.
thumbnail
Geboren: Meri Arabidse wird in Samtredia, Imeretien geboren. Meri Arabidse ist eine georgische Schachspielerin. Sie trägt den Titel Großmeister der Frauen (WGM), seit 2014 außerdem den Titel Internationaler Meister (IM).
thumbnail
Geboren: Dawit Dschodschua wird in Samtredia, Imeretien geboren. Dawit Dschodschua ist ein georgischer Schachspieler.
thumbnail
Geboren: Swiad Isoria wird in Choni, Imeretien, Georgische SSR geboren. Swiad Isoria ist ein georgischer Schachmeister. Seit März 2013 spielt er für den US-amerikanischen Schachverband.
thumbnail
Geboren: Miriani Giorgadse wird in Terjola, Bezirk Imereti, Georgien geboren. Miriani Giorgadse ist ein ehemaliger georgischer Ringer. Er ist zweifacher Olympiateilnehmer und gewann bei der Europameisterschaft 2005 eine Bronzemedaille im griechisch-römischen Stil im Schwergewicht.

"Imeretien" in den Nachrichten