Inês de Castro

Inês de Castro (portugiesisch: iˈneʃ dɨ ˈkaʃtɾu; auch Dona Inês de Castro, kastilisch: Inés de Castro; in alten Urkunden auch: Enes de Castro oder de Crasto (sic!); * um 1320 in Galicien; † 7. Januar 1355 in Coimbra) war eine galicische Adlige, Geliebte und Ehefrau des späteren portugiesischen Königs Dom Pedro I. Auf Befehl seines Vaters, des Königs Afonso IV. wurde sie hingerichtet. Ihr tragisches Leben ist die wohl berühmteste Liebesgeschichte Portugals und gab die Vorlage für eine Reihe literarischer Adaptationen ab.

mehr zu "Inês de Castro" in der Wikipedia: Inês de Castro

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Inês de Castro stirbt in Coimbra. Inês de Castro; war eine kastilische Adlige und Ehefrau des späteren portugiesischen Königs Peter I. Auf Befehl ihres Schwiegervaters, König Alfons IV. wurde sie als Hochverräterin verurteilt und hingerichtet. Ihr tragisches Leben gab die Vorlage für eine Reihe literarischer Adaptationen ab.

1320

thumbnail
Geboren: Inês de Castro wird in Galicien geboren. Inês de Castro; war eine kastilische Adlige und Ehefrau des späteren portugiesischen Königs Peter I. Auf Befehl ihres Schwiegervaters, König Alfons IV. wurde sie als Hochverräterin verurteilt und hingerichtet. Ihr tragisches Leben gab die Vorlage für eine Reihe literarischer Adaptationen ab.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2001

Literarische Bearbeitungen und Vertonungen:
thumbnail
Hugo Loetscher bearbeitete den Stoff zu einem Theaterstück. Es erschien in portugiesischer Fassung unter dem Titel O amor assassinado.

"Inês de Castro" in den Nachrichten