Indonesien

Republik Indonesia
Republik Indonesien

Flagge Indonesiens

Indonesien (indonesischIndonesia) ist eine Republik und der weltgrößte Inselstaat sowie mit rund 240 Millionen Einwohnern der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt.

Das Land verteilt sich auf 17.508 Inseln. Indonesien grenzt auf der Insel Borneo an Malaysia, auf der Insel Neuguinea an Papua-Neuguinea und auf der Insel Timor an Osttimor. Indonesien zählt zum größten Teil zum asiatischen Kontinent, sein Landesteil auf der Insel Neuguinea gehört jedoch zum australischen Kontinent. Die Unabhängigkeitserklärung erfolgte am 17. August 1945, am 27. Dezember 1949 wurde sie nach einem Sezessionskrieg von den Niederlanden anerkannt. Die Hauptstadt Jakarta zählt 9,6 Millionen Einwohner und liegt auf der Insel Java. Auf Java leben mehr als die Hälfte der Einwohner Indonesiens.



Geschichte




Die indonesische Bevölkerung stammt ursprünglich von austronesischen Völkern ab, die vor Beginn unserer Zeitrechnung in mehreren Einwanderungswellen ins Land kamen. Der Fund des Java-Menschen beweist, dass die Insel bereits vor ca. 1,8 Millionen Jahren besiedelt war.Im ersten Jahrtausend n. Chr. gewannen der Buddhismus und der Hinduismus Einfluss auf Indonesien und verschmolzen mit Glaubensvorstellungen der ursprünglichen Bauernkultur. Wegen der günstigen Lage an der Seehandelsroute von China nach Indien blühte der Handel und es entstanden mehrere Handelsreiche.Das einflussreichste und bekannteste Königreich Srivijaya auf Sumatra bestand seit ca. 500 und übernahm bis ca. 700 die Herrschaft über ganz Sumatra und Java, Teile Borneos und die malaiische Halbinsel. Ab dem 11. Jahrhundert begann das Reich zu zerfallen, unter anderem durch Angriffe der Chola-Könige, die unliebsame Handelskonkurrenz ausschalten wollten. Zwischen 1275 und 1290 übernahm schließlich der König von Singhasari die Herrschaft über den größten Teil Indonesiens. Auf Java gewann ab 1293 das Reich von Majapahit an Bedeutung, das bald über die ehemaligen Gebiete von Srivijaya herrschte.Ab dem 15. Jahrhundert besuchten immer mehr arabische Händler Indonesien und die Konversion zum Islam begann. Hinduismus und Buddhismus überleben bis heute nur auf den Inseln Bali (siehe beispielsweise: Besakih) und Lombok, wo sich eine indigene (mehrheitlich aber hinduistisch geprägte) Mischkultur herausgebildet hat.1487 umfuhr der Portugiese Bartolomeu Diaz erstmals das Kap der Guten Hoffnung und bereitete damit die Entdeckung des Seeweges nach Indien durch Vasco da Gama vor. In der Folge stießen die Europäer in den indonesischen Raum vor, um den bislang von Orientalen betriebenen Gewürzhandel zu übernehmen. Nach fast 100-jähriger portugiesischer Dominanz setzten sich um 1600 die Niederländer als Kolonialherren durch. Als Niederländisch-Indien war Indonesien eine der ersten holländischen Kolonien. Bis zum Jahr 1908 hatten die Niederlande, von Java ausgehend, ihren Machtbereich auf den gesamten indonesischen Archipel ausgedehnt. Lediglich die Provinz Aceh (Atjeh) im Norden Sumatras vermochte zu widerstehen, wurde aber nach einem über dreißigjährigen Krieg ebenfalls unterworfen....

mehr zu "Indonesien" in der Wikipedia: Indonesien

Asien

550 n. Chr.

thumbnail
um 550: Das indochinesische Reich Chenla erreicht die Unabhängigkeit von Funan.

Religion

600 n. Chr.

thumbnail
um 600: Der Buddhismus wird im heutigen Indonesien eingeführt.

Spurweiten

914 n. Chr.

thumbnail
mm (3 Fuß / 3') breite Schmalspurbahnen werden unter anderem in den USA und Großbritannien verwendet. Man findet sie aber auch bei diversen Zuckerrohrbahnen auf Kuba und in Indonesien. Die Bahnen in Guatemala (stillgelegt), El Salvador und Kolumbien sowie einige Bahnen in Peru weisen ebenfalls diese Spurweite auf. Die Straßenbahn Chemnitz hatte vor ihrem Umbau auf Normalspur eine Spurweite von 915 bzw 925mm. (Spurweite (Bahn))

Organisationen

thumbnail
Indonesien wird Mitglied bei den Vereinten Nationen
thumbnail
Indonesien wird Mitglied in der UNESCO.

Südostasien

thumbnail
Die indonesische Regierung unterdrückt Unruhen auf den Molukken.

Mitgliedsstaaten > 1945 bis 2010 (20 Staaten)

1960

thumbnail
Indonesien (Meterkonvention)

Zeittafel

1965

thumbnail
Oktober. Sturz von Sukarno. Einen Monat später beginnt Freeport wieder mit der Kontaktaufnahme mit Indonesien. (Freeport-McMoRan)

Produktion

1974

thumbnail
Gypsy; Ulysses in Nighttown (Winter Garden Theatre)

Reisen & Expeditionen

1978

Expedition:
thumbnail
Indonesien (West-Neuguinea), Papua-Neuguinea, Philippinen: 3 Monate (Werner Rauh)

1929

Expeditionen, Forschungs- und Studienreisen:
thumbnail
Studienaufenthalt in Batavia (Djakarta), Insel Java, Indonesien (Karl Helbig)

Wirtschaft

thumbnail
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Argentinien sowie zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Indonesien

Städtepartnerschaften > Partnerschaften

1988

thumbnail
IndonesienAmbon, Indonesien seit 28. Oktober (Darwin (Northern Territory))

Kunst & Kultur

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Indonesien. In Kraft seit dem 2. April 1990.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1990

Die wichtigsten Nebenrollen und ihre Darsteller:
thumbnail
Stephanie Blackmore als Serena Wald 1980, 1982–1985, 1987 (Dallas (Fernsehserie, 1978))

ITF Tour Titel > Doppel Sieger (9)

1992

thumbnail
– $50k Jakarta, Indonesien (w/ Angie Woolcock) (Nicole Pratt)

Partnerstädte

1994

thumbnail
Surabaya, Indonesien seit dem 19. August (Busan)

1983

thumbnail
IndonesienJakarta, Indonesien, seit (Rotterdam)

Groß-Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich

Geschichte

1996

thumbnail
wurden Parker and Parsley Australasia sowie MIM Petroleum übernommen, wodurch Santos Zugang zu Ölfeldern in Papua-Neuguinea ind Indonesien erhielt. (Santos (Unternehmen))

Überblick > Daten der Unternehmensgeschichte

1997

thumbnail
Schließung des Werkes Langley und damit Aufgabe der Produktion in Großbritannien (Iveco)

Beispiele für autoritäre Staaten

1998

thumbnail
Präsident Suharto in Indonesien von 1965 bis (Autoritarismus)

Ereignisse

2002

thumbnail
Indonesien erkennt die 1975 ausgerufene Unabhängigkeit seiner vormaligen Provinz Osttimor nach jahrelangen Kämpfen an. (2000er)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Präsidentschaftswahlen in Indonesien (die Auszählung wurde erst Anfang Oktober abgeschlossen) werden von Susilo Bambang Yudhoyono gewonnen, der die bisherige Präsidentin Megawati Sukarnoputri ablöst
thumbnail
Indonesien erkennt die von Osttimor am 28. November 1975 ausgerufene Unabhängigkeit an.
thumbnail
Indonesien. Abdurrahman Wahid wird zum Präsidenten gewählt
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Hadji Mohamed Suharto wird zum 6. Mal zum Staats- und Regierungschef von Indonesien „gewählt“. Nur wenige Monate später muss er wegen anhaltender Proteste der Bevölkerung zurücktreten. (10. März)

1998

thumbnail
10. März: Indonesien. Hadji Mohamed Suharto wird zum sechsten Mal als Staats- und Regierungschef bestätigt

Musik

2005

Diskografie > Single:
thumbnail
Who's To Say (nur in Indonesien erschienen) (Vanessa Carlton)

Spielemarken

2005

thumbnail
Geist (Nintendo)

Wirtschaft > Staatshaushalt

2005

thumbnail
Militär: 3,0? %

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2009

Ausgeführte Bauten:
thumbnail
Alila Villas Uluwatu, Bali, Indonesien (WOHA)

1984

Werk:
thumbnail
Jakarta-Soekarno-Hatta, Indonesien (Paul Andreu)

1958

Werk > Überblick:
thumbnail
1958 bis 1963 bereist in den Jahren mit ihrem Mann Paul Taylor Japan, Vietnam, Südkorea, Hongkong, Philippinen, Burma, Thailand, Indonesien, Palästina, Nepal, Pakistan, Europa, Südamerika, Ägypten, Irak & Iran. (Dorothea Lange)

1919

Werk:
thumbnail
Eichen im Sturm, hochdeutsche Balladen (Hermann Boßdorf)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

thumbnail
Preisträger: Ibu Robin Lim, Bali, Indonesien (Internationaler Alexander Langer Preis)

2006

thumbnail
Die Frauenorden: Die Steyler Anbetungsschwestern, offiziell Dienerinnen des heiligen Geistes von der ewigen Anbetung (lat.: Congregatio Servarum Spiritus Sancti de Adoratione perpetua – SSpSAp), auch Rosa Schwestern (wegen ihres rosa Ordenskleides) genannt, wurden als dritte und jüngste Kongregation der Steyler Ordensfamilie 1896 gegründet. Anfangs war der Orden nur auf Steyl begrenzt, so dass die Anzahl der Schwestern gering war. Im Orden versteht man sie als „Missionarinnen auf den Knien“. Gegenwärtig umfasst der Orden 400 Mitglieder und 20 Konvente in Deutschland, den Niederlanden, Polen, den USA, Argentinien, Brasilien, Indien, Indonesien, auf den Philippinen und in Togo. Eine Grundsteinlegung in Chile ist bereits erfolgt. Die immerwährende – auch nächtliche – Anbetung vor dem Allerheiligsten ist ihr dringlichstes Anliegen. Dieser rein kontemplative Orden, auch heute noch mit Gittern in den Besucherzimmern, gibt allen Gebetshilfe, die darum bitten. Die Schwestern führen ihr Leben des Gebets, der Fürbitte und der Arbeit in der Verborgenheit der Klausur. (Steyler Missionare)

1998

thumbnail
Preisträger: zwölf MenschenrechtsverteidigerInnen, die für die weltweite Menschenrechtsbewegung stehen: Binta Jammeh-Sidibe (Gambia), Andreas Kossi Ezuke (Togo), Yanette Bautista (Kolumbien), Heberth Hernando Ruiz Ríos (Kolumbien), Waldo Albarracín (Bolivien), Wei Jingsheng (VR China), Medha Patkar (Indien), Mukhtar Pakpahan , Ak?n Birdal (Türkei), Juri Schadrin (Russland), Mohamed Mandour (Ägypten), Karima Hammache (Algerien) (Amnesty International Menschenrechtspreis)

1993

thumbnail
Preisträger: Bambang Widjojanto, Indonesien (Robert F. Kennedy Human Rights Award)

1991

thumbnail
Sportlicher Erfolg: Deutsche Jugend-Meisterin im Damendoppel U16; Teilnahme an den Jugendweltmeisterschaften in Jakarta/Indonesien (Nicole Grether)

Städtepartnerschaften

2011

thumbnail
Vereinigte Staaten? Austin, USA, seit (Angers)

2001

thumbnail
IndonesienMedan, Indonesien (Chengdu)

1997

thumbnail
IndonesienBandung, Indonesien, seit (Suwon)

1996

thumbnail
Indonesien? Surabaya , seit (Izmir)

1991

thumbnail
IndonesienJakarta seit (Casablanca)

Tagesgeschehen

thumbnail
Batanguru/Indonesien: Bei Überschwemmungen und Erdrutschen infolge tagelangen Regens kommen auf der Insel Sulawesi zehn Menschen ums Leben.
thumbnail
Dobo/Indonesien: Ein Erdbeben der Stärke 6,7 erschüttert die Aru-Inselkette.
thumbnail
Manado/Indonesien: Auf der Insel Sulawesi bricht der Vulkan Mount Lokon aus.
thumbnail
Bengkulu/Indonesien: Ein Erdbeben der Stärke 6,3 hat die Nordwestküste von Sumatra erschüttert.
thumbnail
Manado/Indonesien: Bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 zwischen den Gebirgspässen von Moutong und Sigi auf der Insel Sulawesi werden drei Menschen getötet.

Natur & Umwelt

thumbnail
Naturereignisse: Ein Erdbeben der Stärke 6,1 erschüttert sie Indonesische Insel Bali. Es gab 63 Verletzte aber keine Toten.
thumbnail
Naturereignisse: Der Vulkan Lokon auf der Indonesischen Insel Sulawesi bricht aus.
thumbnail
Katastrophen: Vor der indonesischen Insel Sulawesi verschwindet eine mit 96 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern besetzte Boeing 737-400 der Adam Air vom Radar. Zehn Tage später werden Flugzeugteile und eine Leiche nahe der Insel gefunden.
thumbnail
Katastrophen: Vor der indonesischen Insel Java sterben beim Untergang einer Fähre mit bis zu 850 Menschen an Bord vermutlich hunderte der Fahrgäste. Ein schwerer Sturm ließ die „Senopati“ kentern.
thumbnail
Katastrophen: Durch ein Erdbeben im Indischen Ozean mit Epizentrum nahe Sumatra und der Stärke 9,1 auf der Richterskala kommt es zu einer bis zu zehn Meter hohen Flutwelle (Tsunami), der Küstengebiete in weiten Teile von Indien, Sri Lanka, Thailand, Malaysia und vor allem Indonesien verwüstet. Es kommen ca. 230.000 Menschen ums Leben. Das Beben ist das bei weitem stärkste einer ganzen Bebenserie über eine Länge von über 1.000 Kilometern entlang der Grenze der indisch-australischen und der eurasischen Erdplatte

"Indonesien" in den Nachrichten