Infrastruktur

Eine Infrastruktur (von lateinischinfra ‚unterhalb‘ und structura ‚Zusammenfügung‘) ist im übertragenen Sinn ein Unterbau.

Sie umfasst alle langlebigen Einrichtungen materieller oder institutioneller Art, die das Funktionieren einer arbeitsteiligen Volkswirtschaft begünstigen. Es lässt sich unterscheiden zwischen der von privater Hand geschaffenen Infrastruktur und der vom Staat gestalteten Infrastruktur (Wirtschaftsordnung, Staatsunternehmen und staatliche Investitionen in Infrastruktur).

mehr zu "Infrastruktur" in der Wikipedia: Infrastruktur

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Melanie Schultz van Haegen wird in Laag-Soeren geboren. Melanie Henriëtte Schultz van Haegen-Maas Geesteranus ist eine niederländische Politikerin der Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD). Seit Oktober 2010 ist sie Ministerin für Infrastruktur und Umwelt, zunächst im Kabinett Rutte I, dann auch im Kabinett Rutte II.
thumbnail
Geboren: Stephen Graham (Stadtforscher) wird in North Shields, England geboren. Stephen Douglas Nelson Graham ist ein britischer Stadtforscher und Geograph. Sein Werk befasst sich mit der technischen Infrastruktur von Städten und deren Rolle innerhalb der „Netzwerkgesellschaft“, zuletzt insbesondere in Hinblick auf bewaffnete Konflikte und Terrorismus. Seit 2010 ist Graham Professor of Cities and Society an der Newcastle University.
thumbnail
Geboren: Kathrin Schneider wird in Lübben geboren. Kathrin Schneider ist eine deutsche Agraringenieurin und Politikerin (früher parteilos, jetzt SPD). Sie ist seit dem 5. November 2014 Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung in der Landesregierung des Landes Brandenburg.
thumbnail
Geboren: Elham Ibrahim wird in Assuan, Ägypten geboren. Elham Mahmoud Ahmed Ibrahim ist Kommissarin für Infrastruktur und Energie bei der Afrikanischen Union.
thumbnail
Gestorben: Michael O’Shaughnessy stirbt in San Francisco. Michael Maurice O’Shaughnessy war ein irischstämmiger Bauingenieur, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Stadtplaner maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der städtischen Infrastruktur von San Francisco hatte. Sein größtes und zugleich umstrittenstes Projekt war das Hetch Hetchy Reservoir, ein Stausee im Yosemite-Nationalpark, der bis heute Trinkwasser und Elektrizität für die San Francisco Bay Area liefert.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1966

Veröffentlichungen:
thumbnail
Theorie der Infrastruktur. Grundlagen der marktwirtschaftlichen Entwicklung. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen (Reimut Jochimsen)

Tagesgeschehen

thumbnail
Libanon und Schweden: Nach dem 23-tägigen Krieg zwischen Israel und der libanesischen Hisbollah findet in Stockholm eine internationale Geberkonferenz mit über 50 Staaten statt, um ein Hilfsprogramm für den Wiederaufbau der teilweise zerstörten Infrastruktur im Südlibanon zu finanzieren. Geplant sind mindestens 500 Mill. $, zunächst hauptsächlich zur Reparatur von Schulen und Brücken. Allein die Europäische Union steuert 42 Millionen € bei.
thumbnail
Johannesburg/Südafrika: Südafrika wird voraussichtlich eine Förderung von 11 Millionen $ von der Global Environment Facility (GEF) erhalten, um die Infrastruktur, das Transportwesen und das Müllmanagement für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in den Griff zu kriegen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2000

thumbnail
Gründung: Die Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation ist ein Energie- und Infrastruktur-Dienstleister mit Firmensitz in der Landeshauptstadt Salzburg in Österreich und versorgt im gesamten Bundesland Salzburg und angrenzendem Oberösterreich derzeit etwa 260.000 Kunden.

1998

thumbnail
Auflösung: Die Locher & Cie AG war ein von 1830 bis 1998 tätiges Schweizer Bauunternehmen mit Sitz in Zürich. Das traditionsreiche über fünf Generationen geführte Familienunternehmen realisierte in seiner 168 jährigen Geschichte zahlreiche bedeutende Gebäude und Infrastrukturbauten, insbesondere in und um Zürich aber auch in anderen Teilen der Schweiz. Neben dem Bau von Wohn- und Geschäftshäusern sowie Industriebauten war das Unternehmen unter anderem auf den Bau von Eisenbahnstrecken, Eisenbahn- und Strassentunnels, Brücken, Wasserkraftanlagen und Staumauern spezialisiert.

1997

thumbnail
Gründung: Acciona S.A. ist ein spanischer Mischkonzern, der im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau sowie auf dem Immobiliensektor tätig ist, an der spanischen Börse in Madrid notiert ist.

1996

thumbnail
Gründung: Die Partners Group Holding AG mit Sitz in Baar ZG ist eine auf privates Eigenkapital spezialisierte, international tätige Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaft. Das Unternehmen beschäftigt über 550 Mitarbeiter mit einem verwalteten Vermögen von über EUR 25 Mrd. in den Bereichen Private Equity, Mezzanine, Private Real Estate und Private Infrastructure. Die Partners Group Holding ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert, wobei alle Mitarbeiter und Partner rund Zwei-Drittel der Aktien an der Unternehmung halten.

1996

thumbnail
Gründung: Die InfraLeuna GmbH ist Eigentümerin und Betreiberin der Infrastruktureinrichtungen auf dem Gelände der früheren Leunawerke. Sie arbeitet nach dem so genannten Low-Profit-Prinzip. Die Gesellschafteranteile sind auf mehrere am Standort ansässige Unternehmen verteilt.

Ursachen > Innergriechische Ursachen > Hohe Staatsausgaben

2010

thumbnail
Überdurchschnittlicher Konsum und unterdurchschnittliche Investitionen: Griechenland erhöhte seine Staatsschulden seit Einführung des Euro 2002 von 152 auf inzwischen zirka 330 Mrd. Euro. Obwohl Griechenland damit in neun Jahren zusätzliche schuldenfinanzierte Ausgaben in Höhe von mehr als 170 Mrd. Euro getätigt hatte, die zur Überschuldung Griechenlands führten, gingen die Investitionen seit der Euro-Einführung mit Ausnahme des Jahres 2003 jedes Jahr gegenüber dem Wert vor dem Währungsbeitritt zurück. Insbesondere vor dem Hintergrund der in Griechenland unterdurchschnittlich ausgebauten Infrastruktur mit hohem Investitionsbedarf hat sich Griechenland damit die Chance genommen, die Basis dafür zu legen, die Schulden aus eigener Kraft zurückzahlen zu können. (Griechische Staatsschuldenkrise ab 2010)

"Infrastruktur" in den Nachrichten