Ingenieurwissenschaften

Als Ingenieurwissenschaften (auch Ingenieurwesen, Technikwissenschaften oder technische Wissenschaften) werden diejenigen Wissenschaften bezeichnet, die sich mit der Technik beschäftigen. Zentrale Fragestellungen betreffen die Entwicklung, Konstruktion und Produktion. Sie befassen sich somit nicht mit sämtlichen Aspekten der Technik, sondern mit der bereits vorhandenen Technik sowie mit der als realisierbar erachteten zukünftigen Technik. Vergangene Technik ist dagegen Sache der Technikgeschichte, philosophische und soziologische Aspekte berücksichtigt die Technikphilosophie und die Techniksoziologie. Technik, die nach dem jeweiligen Kenntnisstand nicht realisierbar ist, wird in den Ingenieurwissenschaften nicht untersucht.

Zur Abgrenzung von der allgemeinen Technologie, die sich mit den allgemeinen Prinzipien der Technik beschäftigt, nennt man die einzelnen technischen Disziplinen zuweilen auch spezielle Technologien. Die meisten Ingenieurwissenschaften wurden im Laufe der industriellen Revolution zu eigenständigen Wissenschaften. Die drei klassischen Disziplinen sind der Maschinenbau, das Bauingenieurwesen und die Elektrotechnik. Daneben gibt es noch eine Vielzahl kleinerer ingenieurwissenschaftlicher Disziplinen, die in vielfältiger Beziehung zueinander stehen.

mehr zu "Ingenieurwissenschaften" in der Wikipedia: Ingenieurwissenschaften

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: David MacKay stirbt in Cambridge. Sir David John Cameron MacKay war ein britischer Professor für Ingenieurwissenschaften an der University of Cambridge. 2012 wurde er der erste Regius Professor of Engineering an der University of Cambridge.
thumbnail
Gestorben: Joachim Hartung stirbt in Königswinter. Joachim Hartung war ein deutscher Mathematiker. Er fungierte von 1979 bis 2013 als Professor für Statistik mit Anwendungen im Bereich der Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund und war Autor mehrerer Standardwerke zur angewandten Statistik.
thumbnail
Gestorben: Stephen H. Crandall stirbt in Needham, Massachusetts. Stephen Harry Crandall war ein US-amerikanischer Bauingenieur und Ingenieurwissenschaftler für Mechanik. Er war Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT).
thumbnail
Gestorben: Frank A. McClintock stirbt in Needham, Massachusetts. Frank Ambrose McClintock war ein US-amerikanischerIngenieurwissenschaftler.
thumbnail
Gestorben: Rodney Hill stirbt. Rodney Hill, war ein britischerIngenieurwissenschaftler und Angewandter Mathematiker.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1916

Publikationen:
thumbnail
Praha v prav?ku (Prag in der Urgeschichte) (Eduard ?? torch)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1932

thumbnail
Film: Revolución (La sombra de Pancho Villa) ist ein mexikanischer Film aus dem Jahr 1932. Die Regie führte Miguel Contreras Torres, der auch die Hauptrolle in diesem Film spielte. Es handelt sich um ein Filmdrama, das sich mit der mexikanischen Revolution auseinandersetzt. Der Film erzählt die Geschichte des Studenten der Ingenieurwissenschaften, Doroteo, der in Adelita verliebt ist. Jedoch begehrt auch der starke Mann der Region, Medrano, die junge Frau und lässt Doroteo deshalb inhaftieren. Während dieser im Gefängnis sitzt, wird seine Ranch überfallen und niedergebrannt. Bei diesem Angriff wird Doroteos Großmutter getötet und seine Schwester vergewaltigt. Nachdem er freigekommen ist, beteiligt sich Doroteo an der Revolution und schließt sich Pancho Villa an. Nach der Niederlage in der Schlacht von Celaya kehrt er nach Hause zurück, tötet Medrano und heiratet Adelita. Anschließend schließt er sich wieder den Revolutionstruppen an.

Stab:
Regie: Miguel Contreras Torres
Drehbuch: Miguel Contreras Torres
Produktion: Miguel Contreras Torres
Kamera: Ezequiel Carrasco Alex Phillips
Schnitt: José Marino Fernando C. Tamayo

Besetzung: Miguel Contreras Torres, Luis G. Barreiro, Manuel Tamés, Alfredo del Diestro, Rosita Arriaga, Carmen Guerrero, Sofía Álvarez, Antonio R. Frausto, Paquita Estrada, Adalberto Menéndez, Emma Roldán

"Ingenieurwissenschaften" in den Nachrichten