Inkunabel

Als Inkunabeln (von lat.incunabula, „Windeln, Wiege, Ursprung“) oder Wiegendrucke werden die zwischen der Fertigstellung der Gutenberg-Bibel im Jahr 1454 und dem 31. Dezember 1500 mit beweglichen Lettern gedruckten Bücher und Einblattdrucke bezeichnet.

Wiegendrucke waren in Format, Typografie und Illustration zunächst vom Erscheinungsbild mittelalterlicher Handschriften geprägt, das sich mit der technischen und ökonomischen Entwicklung seit Beginn des 16. Jahrhunderts zum modernen Buchdruck wandelte. Ihre Herstellung erfolgte durch namentlich genannte Drucker, die sie auch vertrieben. Inkunabeln sind Zeugnisse für den Beginn der technisch gestützten Verbreitung von Schriftgut in Europa und stellen heute wertvolles Kulturgut dar.

mehr zu "Inkunabel" in der Wikipedia: Inkunabel

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ilona Hubay stirbt in München. Ilona Hubay war eine ungarische, seit 1960 in Deutschland lebende Bibliothekarin und Inkunabel-Expertin.
thumbnail
Gestorben: Gustav Mori stirbt in Neu-Isenburg. Gustav Mori war ein deutscher Drucker, Schriftgusstechniker und Druckforscher, insbesondere auf dem Gebiet der Frühdrucke.
thumbnail
Gestorben: Konrad Haebler stirbt in Wehlen. Konrad Haebler war ein deutscher Bibliothekar, Einbandforscher, Buchwissenschaftler und Fachmann für Inkunabeln und frühe Typographie.
thumbnail
Gestorben: Gustav Milchsack stirbt in Wolfenbüttel. Gustav Milchsack war ein deutscher Bibliothekar, Germanist und Frühdruckforscher. Von 1904 bis 1919 war er Direktor der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.
thumbnail
Geboren: Ilona Hubay wird in Pécs geboren. Ilona Hubay war eine ungarische, seit 1960 in Deutschland lebende Bibliothekarin und Inkunabel-Expertin.

Ereignisse

thumbnail
Der Mainzer Psalter (Psalterium Moguntinum), die erste datierte Inkunabel der Schriftgeschichte, wird von Peter Schöffer vollendet. Sie dient liturgischen Zwecken.

Kunst & Kultur

1472

Kultur:
thumbnail
Die Schwabacher Schrift wird vermutlich erstmals von Johannes Bäumler in einem Augsburger Wiegendruck verwendet.

Wissenschaft & Technik

1497

thumbnail
Luis Ramírez Lucena veröffentlicht sein Schachbuch Repetición de amores e arte de axedrez. In dem mit Inkunabeln gedruckten Werk werden die modernen Schachregeln erstmals beschrieben.
thumbnail
Der InkunabeldruckerUlrich Han druckt in Rom die Meditationes des Kardinals Juan de Torquemada und stellt damit das älteste mit Holzschnitten ausgestattete Buch Italiens her.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1993

Werk:
thumbnail
Eine reziproke Klassifikation der Wiegendrucke. Gutenberg-Jahrbuch 68 , 15-19 (Wolfgang Stromer von Reichenbach)

1498

Literatur:
thumbnail
Hans van Ghetelen druckt in Lübeck das Tierepos Reynke de vos. Mit der Inkunabel verschafft er der im 13. Jahrhundert entstandenen Fabelfigur Reinecke Fuchs weiteren Ruhm im deutschsprachigen Raum.

1494

Sprachdenkmäler:
thumbnail
die Lübecker Bibel , Inkunabel gedruckt von Steffen Arndes in Lübeck (Mittelniederdeutsche Sprache)

Virtuelle Archive, Google Books

2007

thumbnail
gab die Bayerische Staatsbibliothek in München bekannt, als erste deutsche Bibliothek mit dem Projekt zu kooperieren. Es sollen etwa eine Million urheberrechtsfreier Werke aus den historischen Beständen und aus Spezialsammlungen digitalisiert werden. Ausgenommen vom Digitalisieren sind nur die Handschriften- und Inkunabelbestände sowie seltene und besonders wertvolle historische Drucke. (Archiv)

"Inkunabel" in den Nachrichten