Integration (Soziologie)


Der Begriff Integration ist vom Lateinischen integratio (Erneuerung) abgeleitet und bedeutet in der Soziologie die Ausbildung

Integration hebt den Zustand der Exklusion und der Separation auf. Integration beschreibt einen dynamischen, lange andauernden und sehr differenzierten Prozess des Zusammenfügens und Zusammenwachsens. Gegenbegriff hierzu ist Desintegration. Integration wird auch als Form der Akkulturation betrachtet.

mehr zu "Integration (Soziologie)" in der Wikipedia: Integration (Soziologie)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Helga Stöver stirbt in Mönchengladbach. Helga Stöver war eine deutsche Pädagogin. Sie engagierte sich angesichts ihrer Erfahrungen im Nationalsozialismus zeitlebens für die Integration Behinderter, die Belange von Flüchtlingen und die christlich-jüdische Verständigung.

1980

thumbnail
Geboren: Yasemin Shooman wird geboren. Yasemin Shooman ist eine deutsche Historikerin. Ihre Schwerpunkte sind antimuslimischer Rassismus/Islamfeindlichkeit, Migration/Integration und Medienanalyse.
thumbnail
Geboren: Kurt Hohensinner wird in Graz geboren. Kurt Hohensinner, ist ein Behindertenpädagoge, steirischer Politiker (ÖVP), ehemaliger Klubobmann der ÖVP im Grazer Gemeinderat und seit 23. Jänner 2014 amtierender Grazer Stadtrat für Bildung, Integration und Sport.
thumbnail
Geboren: Corinna Milborn wird in Innsbruck geboren. Corinna Milborn ist eine österreichische Politikwissenschafterin und Journalistin. Sie setzt sich mit den Themen Migration, Integration, Globalisierung und Menschenrechte auseinander.
thumbnail
Geboren: Nargess Eskandari-Grünberg wird in Teheran geboren. Nargess Eskandari-Grünberg ist eine deutsche Kommunalpolitikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Die ist ehrenamtliche Stadträtin und Dezernentin für Integration der Stadt Frankfurt am Main. Von 2001 bis 2008 war sie dort Stadtverordnete.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1967

Veröffentlichungen:
thumbnail
Einige Probleme der sozialen Integration Jugendlicher im Industriebetrieb, in: Soziologische Aspekte der Arbeitskräftebewegung, Hrsg. von Kurt Braunreuther, Fred Oelssner und Werner Otto, Berlin (Holger Michaelis)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Bei der Verleihung des Bambi 2011 an den Rapper Bushido in der Kategorie Integration kommt es zu offenen Protest auf der Bühne von Rosenstolzsänger Peter Plate, der Bushido wegen seiner frauen- und schwulenfeindlichen Texte als nicht preiswürdig kritisiert. Auch der Sänger Heino, der mit dem Bambi 1990 ausgezeichnet wurde, schließt sich der Kritik an und gibt den Preis unter der Begründung zurück, dass er nicht mit einem „gewalttätigen Kriminellen“ wie Bushido „auf eine Stufe“ gestellt werden wolle.

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien: Im Rahmen des EU-Ratsvorsitzes von Österreich findet in der Hofburg ein internationaler Kongress zum Dialog der Kulturen und Religionen statt. In diesem Zusammenhang wird Innenministerin Liese Prokop kritisiert, die eine Studie vorstellt, nach der 45 % der Moslemsintegrationsunwillig seien. Vertreter des Islam meinen, dieser Anteil läge unter 10 Prozent. Zu Beginn der gleichzeitigen EU-Umweltschutztagung (siehe auch 20.5.) fordert Umweltkommissar Stavros Dimas die Mitgliedstaaten auf, die geplante Richtlinie zur Luftreinhaltung „nicht weiter zu verwässern“. Die Kommission setze auf den Emissionshandel zur Erreichung des Kyōto-Klimaziels.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Eine neue Marketingkampagne "Du Bist Deutschland" wird vom Axel Springer Verlag, Bertelsmann, RTL, ARD und 20 weiteren Medienunternehmen ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Aktion von vielen Popstars. Es ist die größte Social-Marketing Kampagne, die Deutschland je gesehen hat. Kritiker wie I Can't Relax in Deutschland machen zur Thematik im Oktober eine Konzert- und Diskussionstour, die u. a. die Frage von Kultur als Bindemittel für die Nation aufwerfen soll.
thumbnail
Berlin: Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU), der bei einem Wahlsieg der Unionsparteien das Innenressort der künftigen Bundesregierung übernehmen könnte, will die in Deutschland lebenden Ausländer zu stärkerer Eingliederung bringen. Wer sich weigere, einen zumutbaren Integrationskurs zu besuchen, müsse mit Strafen rechnen, sagte Beckstein der „Berliner Zeitung“. „Wir wollen, dass das Arbeitslosengeld und die Sozialhilfe dann um bis zu zehn Prozent gekürzt werden.“

"Integration (Soziologie)" in den Nachrichten