Internationale ArbeiterInnen-Assoziation

Die Internationale ArbeiterInnen-Assoziation (ehemals Internationale Arbeiter-Assoziation, kurz: IAA), im internationalen Bereich meist Asociación Internacional de los Trabajadores (AIT) bzw. International Workers Association (IWA) genannt, ist ein internationaler Zusammenschluss anarchosyndikalistischer Gewerkschaften. Sie versteht sich als Nachfolgeorganisation der Ersten Internationale.

mehr zu "Internationale ArbeiterInnen-Assoziation" in der Wikipedia: Internationale ArbeiterInnen-Assoziation

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1872

Weitere Gruppierungen und Projekte:
thumbnail
Anarchisten: Nach dem Niedergang der Ersten Internationale kam es zu einigen Zusammenschlüsse anarchistischer Gruppierungen auf internationaler Ebene. Die 1922 gegründete anarchosyndikalistischeIAA verfügte in den 1920er und 1930er Jahren in Ländern wie Spanien und Argentinien über eine Massenbasis, die heute nicht mehr existent ist. 1968 wurde die Internationale der Anarchistischen Föderationen gegründet, die sich auf die antiautoritäre Internationale beruft.

Weitere internationale Ereignisse

1922

thumbnail
Gründung der Internationalen Arbeiter-Assoziation in Berlin

"Internationale ArbeiterInnen-Assoziation" in den Nachrichten