Internationale Filmfestspiele von Venedig

Die 1932 begründeten Internationalen Filmfestspiele Venedig (italienischMostra internazionale d’arte cinematografica di Venezia) sind Teil der Biennale für zeitgenössische Kunst und finden jedes Jahr von Ende August bis Anfang September auf dem Lido in Venedig statt. 1933 und 1943 bis 1945 gab es keine Filmfestspiele. Die Filmfestspiele sind das älteste Filmfestival der Welt und gehören bis heute – gemeinsam mit dem Filmfestival Cannes und der Berlinale – zu den bedeutendsten internationalen Filmfestspielen.

Die letzte Auflage fand vom 30. August bis 9. September 2017 statt.

mehr zu "Internationale Filmfestspiele von Venedig" in der Wikipedia: Internationale Filmfestspiele von Venedig

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Emmanuelle Riva stirbt in Paris. Emmanuelle Riva war eine französische Schauspielerin. Neben ihrer erfolgreichen Bühnenkarriere trat sie seit Ende der 1950er-Jahre auch in über 80 Film- und Fernsehrollen, vorwiegend Dramen, in Erscheinung. Erfolg war der feinsinnigen, attraktiven Künstlerin vor allem mit der Darstellung von femininen, gleichwohl intelligenten und zarten Frauenfiguren beschieden. Einem breiten Publikum bekannt wurde sie durch Alain Resnais’ Spielfilm Hiroshima, mon amour (1959). Für Georges Franjus Drama Die Tat der Thérèse D. (1962) erhielt sie den Darstellerpreis der Internationalen Filmfestspiele von Venedig. International brachte sie sich zuletzt durch Michael Hanekes preisgekrönten Spielfilm Liebe (2012) in Erinnerung, der ihr unter anderem eine Oscar-Nominierung einbrachte.
thumbnail
Gestorben: Francesco Rosi stirbt in Rom. Francesco Rosi war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Zwischen den 1950er und 1990er Jahren drehte er 20 Spiel- und Dokumentarfilme. Zu Beginn der 1960er Jahre erwarb sich Rosi durch seine neorealistischen Werke Wer erschoss Salvatore G.? und Hände über der Stadt den Ruf eines Spezialisten für Mafiafilme, ehe er Ende der 1970er Jahre mit seinem Filmstil brach und die poetische Literaturverfilmung Christus kam nur bis Eboli vorlegte. In seiner Karriere wurde Rosi mit mehr als 30 internationalen Film- und Festivalpreisen ausgezeichnet, darunter die Goldene Palme der Internationalen Filmfestspiele von Cannes, der Goldene Löwe des Filmfestivals Venedig sowie ein British Academy Film Award.
thumbnail
Gestorben: Charles Rocket stirbt in Canterbury, Connecticut. Charles Rocket, geboren als Charles Adams Claverie war ein US-amerikanischer Schauspieler, Gewinner des Golden Globe 1994 (Special Award) und des Film Festivals von Venedig 1993 (Coppa Volpi).
thumbnail
Geboren: Alfonso Cuarón wird in Mexiko-Stadt geboren. Alfonso Cuarón Orozco ist ein mexikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Produzent und Filmeditor. 2003 führte er beim dritten Teil der Verfilmung der kommerziell erfolgreichen Fantasy-Saga Harry Potter Regie und wurde damit einem breiten Publikum bekannt. Cuarón gewann außerdem zwei Oscars sowie den Golden Globe Award als bester Regisseur für den Science-Fiction-Thriller Gravity (2013) und wurde zweimal für den Goldenen Löwen bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig nominiert.
thumbnail
Geboren: Kim Ki-duk wird in Bonghwa, Südkorea geboren. Kim Ki-duk ist ein südkoreanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Seit Mitte der 1990er-Jahre hat er mehr als ein Dutzend Spielfilme inszeniert, überwiegend Dramen. Für seinen Spielfilm Pieta (2012) erhielt er als erster koreanischer Filmemacher den Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1907

Gründung:
thumbnail
Das Grand Hotel Excelsior zählt zu den bekanntesten Hotels am Lido di Venezia. Es erlangte vor allem durch die 1911 entstandene Novelle Der Tod in Venedig von Thomas Mann sowie die Internationalen Filmfestspiele von Venedig Berühmtheit. Es liegt direkt neben dem Palazzo del Cinema und wird auch deshalb noch häufig von vielen internationalen Filmstars besucht.

Ereignisse

thumbnail
Wim Wenders' Film Der Stand der Dinge erhält bei den Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Venedig/Italien: Die 62. Filmfestspiele von Venedig schließen mit der Preisverleihung. Den Goldenen Löwen erhält der Film Brokeback Mountain des taiwanischen Regisseurs Ang Lee. Der silberne Löwe für die beste Regie geht an Philippe Garrel für sein Werk Les Amants réguliers. Mary von Abel Ferrara erhält den Spezialpreis der Jury.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2009

Werk:
thumbnail
Die doppelte Stunde (orig: La doppia ora). Der Film hatte bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig am 6. November Premiere. Die männliche Hauptrolle spielt Filippo Timi, die weibliche spielt Xenia Alexandrowna Rappoport. (Giuseppe Capotondi)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: W.E. ist ein britisches Filmdrama, das am 1. September 2011 erstmals auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig uraufgeführt wurde. Die Initialen stehen für Wallis Edward. Die Regiearbeit wurde von Madonna geführt, die mit Alek Keshishian auch das Drehbuch verfasste. In Deutschland lief der Film am 20. Juni 2012 in den Kinos an.

Stab:
Regie: Madonna
Drehbuch: Alek Keshishian,
Madonna
Musik: Abel Korzeniowski
Kamera: Hagen Bogdanski
Schnitt: Danny B. Tull

Besetzung: Abbie Cornish, Andrea Riseborough, James D’Arcy, Oscar Isaac, Richard Coyle, David Harbour, James Fox, Judy Parfitt, Haluk Bilginer, Geoffrey Palmer, Natalie Dormer, Laurence Fox, Douglas Reith, Katie McGrath

2011

thumbnail
Film: Monkey Sandwich (Regie Wim Vandekeybus) (Internationale Filmfestspiele von Venedig ) (Simon Eckert)

2010

thumbnail
Film: Engel des Bösen -Die Geschichte eines Staatsfeindes ist ein italienischer Kriminalfilm des Regisseurs Michele Placido aus dem Jahr 2010 und beruht auf der Lebensgeschichte des italienischen Schwerverbrechers Renato Vallanzasca, der im Laufe seiner kriminellen Karriere zum charismatischen Playboy-Gangster avancierte. Der Film feierte Premiere am 6. September 2010 auf den Filmfestspielen von Venedig und kam am 24. Februar 2011 in die deutschen Kinos.

Stab:
Regie: Michele Placido
Drehbuch: Renato Vallanzansca, Carlo Bonini
Produktion: Elide Melli
Musik: Negramaro
Kamera: Arnaldo Catinari
Schnitt: Consuelo Catucci

Besetzung: Kim Rossi Stuart, Valeria Solarino, Paz Vega, Filippo Timi, Gaetano Bruno, Paolo Mazzarelli, Moritz Bleibtreu, Nicola Acunzo, Toni Pandolfo, Giorgio Careccia, Francesco Scianna, Federica Vincenti, Lorenzo Gleijeses

2009

thumbnail
Film: 36 Ansichten des Pic Saint-Loup ist ein französischer Film aus dem Jahr 2009. Regie führte Jacques Rivette, einer der wichtigsten Vertreter der Nouvelle Vague. Der Film wurde erstmals im Rahmen des Wettbewerbs bei den 66. Filmfestspielen von Venedig und in der Folge auf Festivals der ganzen Welt gezeigt.

Stab:
Regie: Jacques Rivette
Drehbuch: Jacques Rivette, Pascal Bonitzer,
Christine Laurent,
Shirel Amitay
Produktion: Pierre Grise Productions
Musik: Pierre Allio
Kamera: Irina Lubtchansky
Schnitt: Nicole Lubtchansky

Besetzung: Jane Birkin, Sergio Castellitto, André Marcon, Jacques Bonnaffé, Julie-Marie Parmentier

2008

thumbnail
Film: Jerichow ist ein deutscher Spielfilm von Christian Petzold aus dem Jahr 2008 mit Benno Fürmann, Nina Hoss und Hilmi Sözer in den Hauptrollen. Die Filmpremiere war am 28. August 2008 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Venedig. Der deutsche Kinostart war am 8. Januar 2009.

Stab:
Regie: Christian Petzold
Drehbuch: Christian Petzold
Produktion: Schramm Film Koerner & Weber
Musik: Stefan Will
Kamera: Hans Fromm
Schnitt: Bettina Böhler

Besetzung: Benno Fürmann, Nina Hoss, Hilmi Sözer, André M. Hennicke, Claudia Geisler, Marie Gruber

Kunst & Kultur

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
80. Jahrestag der Gründung der Internationale Filmfestspiele von Venedig
Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
In Venedig finden die Internationalen Filmfestspiele von Venedig statt. Ang Lee erhält den Goldenen Löwen.
Kultur:
thumbnail
Bei den Filmfestspielen von Venedig wird der Film La Strada des Regisseurs Federico Fellini mit Giulietta Masina in der Hauptrolle uraufgeführt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

thumbnail
Ehrung: Goldener Löwe der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach (Roy Andersson (Regisseur))

2013

thumbnail
Ehrung: Marcello-Mastroianni-Preis der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Joe (Bester Nachwuchsdarsteller) (Tye Sheridan)

2013

thumbnail
Ehrung: Spezialpreis der Jury bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig für Die Frau des Polizisten (Philip Gröning)

2013

thumbnail
Ehrung: – „Leone d'oro alla carriera“ (Goldener Löwe für das Lebenswerk) bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig (William Friedkin)

2011

thumbnail
Ehrung: Darstellerpreis der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Shame (Michael Fassbender)

"Internationale Filmfestspiele von Venedig" in den Nachrichten