Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (offiziell ILA Berlin Air Show) in Berlin/Brandenburg ist die bedeutendste Fachmesse der Luft- und Raumfahrtindustrie in Deutschland und zählt neben dem Pariser Aerosalon und der Farnborough Air Show in England zu den großen und wichtigen Luft- und Raumfahrtmessen der Welt. Sie findet alle zwei Jahre jeweils in geraden Jahren statt. Die ersten zwei (bis 2014 drei) Tage ist die ILA ausschließlich für Fachbesucher zugänglich. Für das allgemeine Publikum wird die Ausstellung am darauffolgenden Wochenende geöffnet. Die Messe wird von einem umfangreichen Konferenzprogramm sowie von Flugvorführungen von Kunstfliegern oder historischen Modellen begleitet. Wesentliche Segmente der ILA sind Kommerzieller Luftverkehr, Raumfahrt, Verteidigung und Sicherheit, Ausrüstung, Triebwerke, Werkstoffe sowie General Aviation.

Veranstalter der ILA sind der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) und die Messe Berlin GmbH. Bis 2010 wurde die ILA auf dem Südgelände des Flughafens Berlin-Schönefeld, seit 2012 wird sie auf dem Berlin ExpoCenter Airport-Areal im Schönefelder Ortsteil Selchow am Westrand des Flughafens Berlin Brandenburg ausgetragen. Die letzte ILA war vom 1. bis zum 4. Juni 2016 angesetzt.

mehr zu "Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin" in der Wikipedia: Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin

Geschichte

1928

thumbnail
Erste Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin auf dem Messegelände unter dem Funkturm (Messe Berlin)

Kunst & Kultur

2012

Ausstellung > ExpoCenter:
thumbnail
Airbus A380 von Emirates auf der ILA

Wirtschaft

thumbnail
16. September: Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (ILA)

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Schlusstag der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2012.
thumbnail
Schönefeld/Deutschland: Beim größten Auftrag der zivilen Luftfahrtgeschichte über 11,5 Milliarden US-Dollar bestellt die Fluggesellschaft Emirates zu Beginn der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin 32 Airbus A380.
thumbnail
Berlin: Beginn der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld (bis 21. Mai). Ein Highlight ist die erste Vorstellung des Airbus A380 für die Öffentlichkeit. Über 300 Flugzeuge werden ausgestellt, obwohl sich Boeing abermals nicht beteiligt.

"Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin" in den Nachrichten