Internationale Organisation (Völkerrecht)

Eine Internationale Organisation im völkerrechtlichen Sinne ist ein Zusammenschluss von mindestens zwei Staaten oder anderen Völkerrechtssubjekten, der auf Dauer angelegt ist, sich in der Regel über nationale Grenzen hinweg betätigt und überstaatliche Aufgaben erfüllt. Wesentliches Merkmal einer solchen Organisation ist, dass sie mindestens ein Organ hat, durch das sie handelt. Derzeit sind weltweit etwa 250 Organisationen tätig. Prominente Beispiele sind die Vereinten Nationen und die Europäische Union.

mehr zu "Internationale Organisation (Völkerrecht)" in der Wikipedia: Internationale Organisation (Völkerrecht)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Shabtai Rosenne stirbt in Jerusalem. Shabtai Rosenne geboren als Sefton Wilfred David Rowson, war ein israelischer Jurist und Diplomat. Er fungierte unter anderem von 1967 bis 1971 als stellvertretender Ständiger Vertreter Israels bei den Vereinten Nationen und von 1971 bis 1974 als Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Genf. Darüber hinaus war er von 1962 bis 1971 Mitglied der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen und von 1994 bis 1996 des Ständigen Schiedshofs. Für sein Wirken wurde er unter anderem 1960 mit dem Israel-Preis in Rechtswissenschaften und 1999 mit der Manley-O.-Hudson-Medaille der Amerikanischen Gesellschaft für internationales Recht ausgezeichnet.
thumbnail
Gestorben: Louis Bruno Sohn stirbt in Falls Church, Virginia. Louis Bruno Sohn, geboren als Ludwig Bruno Sohn, war ein österreichisch-amerikanischer Jurist jüdischer Abstammung, der als Professor für internationales Recht an der Harvard University und an der University of Georgia wirkte. Schwerpunkte seines Interesses waren die Menschenrechte und die Rolle internationaler Organisationen, insbesondere der Vereinten Nationen.
thumbnail
Gestorben: Michel Virally stirbt in Paris. Michel Virally war ein französischer Jurist, der im Bereich des Völkerrechts tätig war. Er wirkte als Professor an den Universitäten Straßburg und Genf, als Vertreter seines Heimatlandes bei internationalen Organisationen und Konferenzen sowie als Vermittler und Richter in internationalen Streitfällen.
thumbnail
Gestorben: Paul-Henri Spaak stirbt in Braine-l’Alleud. Paul Henri Charles Spaak anhören war ein belgischer Politiker und Staatsmann, der in internationalen Organisationen wichtige Ämter innehatte. Er gilt als einer der Gründerväter der Europäischen Union.
thumbnail
Geboren: Karl Zemanek wird in Wien geboren. Karl Zemanek ist ein österreichischer Jurist. Er fungierte ab 1958 als außerordentlicher und von 1964 bis 1998 als ordentlicher Professor für Völkerrecht und Internationale Organisationen an der Universität Wien sowie von 1965 bis 1988 als Gastprofessor an der Diplomatischen Akademie Wien und an der österreichischen Landesverteidigungsakademie. Darüber hinaus vertrat er sein Heimatland mehrfach bei den Sitzungen der UN-Generalversammlung, bei den Generalkonferenzen der UNESCO sowie bei anderen internationalen Institutionen und Konferenzen. Schwerpunkte seines Wirkens waren das Recht völkerrechtlicher Verträge und internationaler Organisationen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Die Staaten Lateinamerikas beschließen die Gründung einer neuen Organisation als Gegengewicht zur Organisation Amerikanischer Staaten, in der außer Kanada und den Vereinigten Staaten alle Staaten Amerikas Mitglieder sein sollen. Die Internationale Organisation soll „Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten“ (CELC) heißen und dem Vorbild der Europäischen Union folgen.

"Internationale Organisation (Völkerrecht)" in den Nachrichten