Internet Archive

Das Internet Archive in San Francisco ist ein gemeinnütziges Projekt, das 1996 von Brewster Kahle gegründet wurde. Gestartet als reines Webarchiv, wurde es schon 1999 um weitere Archive erweitert. Heute umfasst es Sammlungen von Texten und Büchern, Audiodateien, Videos, Bildern und Software. Es hat sich die Langzeitarchivierung digitaler Daten in frei zugänglicher Form zur Aufgabe gemacht und legt dabei Wert auf Zugangsmöglichkeiten für blinde oder anders eingeschränkte Nutzer.

Neben der Funktion als Archiv versteht sich das Internet Archive auch als Aktivist für ein offenes und freies Internet sowie den Erhalt und die Verbreitung gemeinfreier Werke.

mehr zu "Internet Archive" in der Wikipedia: Internet Archive

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Brewster Kahle wird in New York geboren. Brewster Kahle ist ein US-amerikanischer Informatiker. Er wurde bekannt als einer der Architekten des Thinking Machines-Parallelcomputers und als Programmierer innovativer Internet-Applikationen. Er ist auch die treibende Kraft und Hauptfinanzier des von ihm 1996 gegründeten Internet Archive, das sich zum Ziel gesetzt hat, eine für alle zugängliche Bibliothek aller jemals im Internet zugänglich gewesenen Inhalte zu schaffen (Wayback Machine).

Schriften

1973

thumbnail
Denkschrift auf Georg Heinrich Ludwig Nicolovius mit einem Bildniß. Bonn 1841 (Digitalisat im Internet Archive). Nachdruck Bern/Frankfurt am Main: Lang (Alfred Nicolovius)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Auszeichnungen:
thumbnail
Stiftungsgastdozentur Poetik an der Universität Frankfurt am Main (Memento vom 10. Februar 2007 im Internet Archive) (Wilhelm Genazino)

Fotografien

1950

thumbnail
Impasse Traînée, Paris, IzisImpasseTrainee.jpg (Memento vom 11. Juli 2007 im Internet Archive)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Drei Ballette von Kurt Jooss. Aufzeichnung von drei Aufführungen, Deutschland, , Min., Regie: Annette von Wangenheim, Produktion: WDR, Erstsendung: 29. September , Inhaltsangabe (Memento vom 14. Oktober im Internet Archive) vom WDR.
Zwei aktuelle Inszenierungen von „Pavane auf den Tod einer Infantin“ zur Musik von Maurice Ravel und „Großstadt“ sowie „Ein Ball in Alt-Wien“ vom „ballets Jooss“ (1935) mit Jooss als Kameramann.

2004

thumbnail
Film: Der Elefant (Fernsehserie, Folge: Das Wunder von Braunsfeld), Regie: Andreas Prochaska (Claudia-Sofie Jelinek)

1996

thumbnail
Film: Humor als Weisheit der Seele. Der Regisseur George Tabori. Dokumentation, Deutschland, ein Film von Dietmar N. Schmidt, Inhaltsangabe (Version vom 21. Juni 2007 im Internet Archive) des ZDF

1996

thumbnail
Filme: Humor als Weisheit der Seele. Der Regisseur George Tabori. Dokumentation, Deutschland, ein Film von Dietmar N. Schmidt, Inhaltsangabe (Memento vom 21. Juni 2007 im Internet Archive) des ZDF

1938

thumbnail
Film: Sex Madness, ebenfalls veröffentlicht unter den Titeln Human Wreckage, They Must Be Told und Trial Marriage, ist ein US-amerikanischer Exploitationfilm von Dwain Esper aus dem Jahr 1938. Der Film soll ähnlich wie Reefer Madness Jugendliche und junge Erwachsene vor den Gefahren von Geschlechtskrankheiten, insbesondere Syphilis, warnen. Der Film ist Gemeingut und kann lizenzfrei aus dem Internet Archive heruntergeladen werden.

Stab:
Drehbuch: Joseph Seiden, Vincent Valentini
Produktion: Dwain Esper

Besetzung: Vivian McGill, Rose Tapley, Al Rigeli, Stanley Barton, Linda Lee Hill

Sonstiges

2007

thumbnail
Susanna Yoko Henkel ist auf der Titelseite des Strings Magazine (Memento vom 6. Januar 2010 im Internet Archive), der führenden Zeitschrift für Streicher in Nordamerika.

Dokumentation

2007

thumbnail
Hitlers nützliche Idole: Leni Riefenstahl – Die Regisseurin. Künstlerin und Opportunistin. 45 Min., ein Film von Oliver Halmburger und Anja Greulich, Produktion: ZDF, Erstsendung: 20. März , Inhaltsangabe (Memento vom 11. Januar 2008 im Internet Archive) des ZDF

Kunst & Kultur

2008

Ausstellung:
thumbnail
Bericht von Michael Glover über die Ausstellung Miró, Calder, Giacometti, Braque: Aimé Maeght and His Artists (Memento vom 16. Dezember im Internet Archive) in der Royal Academy of Arts, London. In: The Independent, 29. September

Free Software Award for Projects of Social Benefit

2009

thumbnail
Internet Archive, für den Aufbau einer freien und offenen Internet-Bibliothek, für das Archivieren von Milliarden von Webseiten und für eigene Beiträge zu freier Software (FSF Award)

TV-Porträts

2010

thumbnail
Leonore Brandt, Dirk Otto; Käthe Kruse – Die Puppenmacherin und ihre große Liebe (Memento vom 22. Oktober 2010 im Internet Archive); in der Reihe „Geschichte Mitteldeutschlands“, Dauer: 45 Minuten, MDR Fernsehen, Erstausstrahlung: 24. Oktober

Fernsehdokumentationen

2010

thumbnail
Monika Siegfried-Hagenow: Wie die Lachse wieder in den Rhein kamen. (Memento vom 16. Mai 2011 im Internet Archive) WDR; Reihe Doku am Freitag. Redaktion: Gudrun Wolter; Erstausstrahlung: 17.? September

2010

thumbnail
Wie die Dampfer vom Rhein verschwanden (Memento vom 16. Mai 2011 im Internet Archive); in der Reihe „Doku am Freitag“; von Mathias Haentjes, Redaktion: Beate Schlanstein; WDR; Erstausstrahlung: 9.? Juli

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

thumbnail
Publikationen über Tatiana Troyanos: Keene, Ann T. "Troyanos, Tatiana" (Memento vom 9. Dezember 2000 im Internet Archive). American National Biography Online. Accessed August 1 (Tatiana Troyanos)

2007

thumbnail
Veröffentlichungen: It’s time to look back in anger (Memento vom 9. September 2011 im Internet Archive), Rezension von Gary Lachman im Independent, 29. April (Colin Wilson)

2004

thumbnail
Publikation: Do Intellectual Property Rights Harm Africa. (Memento vom 8. Dezember 2007 im Internet Archive) Liberales Institut, Occasional Paper 4 (James Shikwati)

2004

thumbnail
Publikation: Do Intellectual Property Rights Harm Africa. (Version vom 8. Dezember 2007 im Internet Archive) Liberales Institut, Occasional Paper 4 (James Shikwati)

2002

thumbnail
Werk: America's Secret Establishment: An Introduction to the Order of Skull & Bones (Online version; PDF; 11,3? MB (Memento vom 5. Dezember 2006 im Internet Archive)) (Antony C. Sutton)

TV-Dokumentation

2013

thumbnail
Film von Gita Datta und dem NDR: Arbeiten für Gottes Lohn - Wie die Kirche ihre Sonderrechte ausnutzt (Memento vom 22. Januar im Internet Archive) (in der Reihe 'Die Story im Ersten'). Erstausstrahlung 28. Januar (Arbeitsrecht der Kirchen)

2013

thumbnail
Film von Gita Datta und dem NDR: Arbeiten für Gottes Lohn - Wie die Kirche ihre Sonderrechte ausnutzt (Version vom 22. Januar im Internet Archive) (in der Reihe 'Die Story im Ersten'). Erstausstrahlung 28. Januar (Arbeitsrecht der Kirchen)

"Internet Archive" in den Nachrichten