Investmentbank

Die Geschäftstätigkeit von Investmentbanken besteht im Kern aus der Vermögensverwaltung ihrer Kunden, dem Handel mit Wertpapieren sowie der Unterstützung von Unternehmen bei Kapitalaufnahmen, etwa durch einen Börsengang. Investmentbanken dienen der Unterstützung des Handels an Finanzmärkten durch sogenannte Investmentgeschäfte.

Investmentbanken entstanden ursprünglich im US-Trennbankensystem als Gegenstück zu den Geschäftsbanken(commercial banks), denen das Aufnehmen von Kundeneinlagen gestattet war, die aber einer schärferen Aufsicht unterlagen. Im Zuge der US-Bankenkrise 2008 haben die verbliebenen großen Investmentbanken im September 2008 jedoch auf ihren rechtlichen Sonderstatus verzichtet. In Staaten mit einem Universalbanken­system, wie Deutschland, gibt es meist keinen gesonderten Status für das Investmentbankinggeschäft.

mehr zu "Investmentbank" in der Wikipedia: Investmentbank

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Bruce Wasserstein stirbt in New York City. Bruce Wasserstein war ein US-amerikanischerInvestmentbanker.
thumbnail
Geboren: Kweku Adoboli wird in Tema, Ghana geboren. Kweku Mawuli Adoboli ist ein ehemaliger ghanaischer Investmentbanker und ehemaliger Angestellter der Schweizer Großbank UBS. Für diese arbeitete er im Investment Banking in London. Durch nicht autorisierte Handelsspekulationen erlitt die Bank 2011 durch ihn einen Verlust von 2,3 Milliarden US-Dollar. Im November 2012 wurde er in erster Instanz wegen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Er legte im Dezember 2012 Berufung gegen das Urteil ein, scheiterte am Londoner Berufungsgericht jedoch endgültig im Sommer 2014. Im Juni 2015 wurde er wegen guten Führung aus dem Gefängnis vorzeitig entlassen.
thumbnail
Gestorben: Cyrus Eaton stirbt in Cleveland, Ohio. Cyrus Stephen Eaton war ein erfolgreicher Investment-Banker, Geschäftsmann und Philanthrop in den USA. Weltbekannt wurde er durch seine Einladung zur sogenannten Pugwash-Konferenz während des Kalten Krieges.

1972

thumbnail
Geboren: Geraint Anderson wird in Notting Hill, London geboren. Geraint Anderson ist ein ehemals hochrangiger Investmentbanker, Kolumnist und Sohn des britischen Labour-Abgeordneten Donald Anderson, Baron Anderson of Swansea. Er wurde bekannt für seine Kolumne in der Zeitung thelondonpaper, die er unter dem Pseudonym City Boy veröffentlichte. In dieser legte er die moralisch fragwürdigen Vorgänge und Einstellungen unter den Londoner Investmentbankern, den sogenannten city boys, offen. Für das Magazin Der Spiegel ist Anderson „so etwas wie ein Kronzeuge, der Auskunft gibt über Bankenkultur und den Stil, mit dem im bedeutendsten Finanzzentrum der Welt aus Geld Geld gemacht wurde.“
thumbnail
Gestorben: William Harding Jackson stirbt in Tucson, Arizona. William Harding Jackson war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt, Oberst der US Army Air Forces und Investmentbankier, der nicht nur stellvertretender Direktor der Central Intelligence Agency (CIA), sondern auch kurzzeitig 1956 amtierender Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten war.

Geschichte

1995

thumbnail
kaufte die Dresdner Bank AG die britischeInvestmentbank Kleinwort Benson, um sie unter dem Namen Dresdner Kleinwort Benson weiterzuführen. Am 4. Januar 2001 wurde Dresdner Kleinwort Benson mit der US-amerikanischenInvestmentbank Wasserstein Perella zu Dresdner Kleinwort Wasserstein fusioniert.

Wirtschaft

2002

thumbnail
Josef Ackermann wird Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Bank, baut sie sofort zur Investmentbank um und unterstützt die Immobilienblase mit der Bank (2000er)
thumbnail
Das US-amerikanische InvestmentbankBankers Trust wird von der Deutschen Bank übernommen. Es entsteht, gemessen an der gemeinsamen Bilanzsumme, die bis dahin weltweit größte Bank.

1869

thumbnail
Das Unternehmen Goldman Sachs Group Inc., oder auch kurz "Goldman Sachs (GS)" wird gegründet in Manhattan (Investmentbank)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Auflösung: The Bear Stearns Companies, Inc. war die Muttergesellschaft der Bear Stearns & Co Inc. eine 1923 gegründete US-amerikanische Investmentbank mit Hauptsitz in New York. Das Geldinstitut wurde am 30. Mai 2008 im Zuge der US-Bankenkrise 2008 vom Konkurrenten JPMorgan Chase & Co. übernommen, um eine Insolvenz zu vermeiden.

1998

thumbnail
Gründung: MSCI Inc. ist ein in New York City ansässiger US-amerikanischer Finanzdienstleister, welcher Finanzdienstleistungen vor allem für das Investment Banking anbietet. Dies umfasst neben internationalen Aktienindizes auch Portfolio- und Risiko-Analysen als auch Research.

1995

thumbnail
Gründung: Die Varengold Wertpapierhandelsbank AG ist eine deutsche Investmentbank mit Sitz in Hamburg, die sich ausschließlich auf den Bereich Hedgefonds und Managed Futures spezialisiert hat.

1995

thumbnail
Auflösung: Die Barings Bank war eine britischeInvestmentbank.

1995

thumbnail
Gründung: Die Bellevue Group AG ist eine unabhängige, an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotierte und schwergewichtig im Investment Banking und Asset Management tätige Finanzgruppe.

Tagesgeschehen

thumbnail
München/Deutschland: Der Allianz Konzern hat aufgrund der Finanzkrise einen Verlust 2008 von 2,4 Milliarden Euro gemacht. Der Verlust wurde vor allem von der InvestmentbankDresdner Kleinwort verursacht, die inzwischen an die Commerzbank verkauft wurde
thumbnail
Vereinigte Staaten: Angesichts der Ausweitung der US-Finanz- und Bankenkrise haben die großen Investment-Gesellschaften Goldman Sachs und Morgan Stanley ihren Sonderstatus als Investmentbanken aufgegeben und sich der Bankenaufsicht der Federal Reserve unterstellt. Sie streben damit den Status von Universalbanken an.
thumbnail
Vereinigte Staaten: Die 2007 von den Vereinigten Staaten ausgehende Finanzkrise weitet sich zu einer tiefen US-Bankenkrise des nordamerikanischen Investment-Sektors aus. Innerhalb weniger Monate sind von den fünf größten Investmentbanken der USA drei vom Markt verschwunden: Nach den Insolvenzen von Bear Stearns und am 13. September von Merrill Lynch muss auch die viertgrößte US-Investmentbank Lehman Brothers die Zahlungsunfähigkeit anmelden. Die Spezialbank, die sich am Immobilienmarkt schwer verspekuliert hatte, rechnete zunächst mit einem potenten Käufer, doch sprangen am Wochenende nach einer koreanischen Großbank auch Barclays (GB) und die Bank of America ab.
thumbnail
Düsseldorf/Deutschland: Die Landesentwicklungsgesellschaft NRW wird für 3,5 Milliarden Euro an die Immobilien tochtergesellschaft Whitehall der amerikanischen InvestmentbankGoldman Sachs verkauft.

"Investmentbank" in den Nachrichten