Irak

??????? ?????? (arab.)

Ǧumhūriyyat al-ʿIrāqكۆماری عێراق (kurd.)Komarî ê IraqRepublik Irak

Flagge des Irak

Die Republik Irak (arabisch جمهورية العراق, DMGǦumhūriyyat al-ʿIrāq, kurdischكۆماری عێراقKomarî Êraq) ist ein Staat in Vorderasien. Der Irak grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, den Iran und den Persischen Golf und umfasst den größten Teil des zwischen Euphrat und Tigris gelegenen „Zweistromlandes“ Mesopotamien, in dem die frühesten Hochkulturen Vorderasiens entstanden sind, sowie Teile der angrenzenden Wüsten- und Bergregionen. Er wird zu den Maschrek-Staaten gezählt. Den Norden des Landes bildet die Autonome Region Kurdistan, die ein eigenes Parlament, eigene Streitkräfte und die eigene Amtssprache Kurdisch führt.

Mit etwa 36 Millionen Einwohnern gehört der Irak zu den fünf größten Ländern der arabischen Welt. Seine Hauptstadt und größte Stadt ist die Metropole Bagdad, weitere Millionenstädte sind auch Basra, Mossul, Erbil, Sulaimaniyya, Nadschaf, Kirkuk und Kerbela. Durch die Flüchtlingsbewegungen im 20. und 21. Jahrhundert vollzog sich im Land eine rasche Urbanisierung. Der Irak steht auf der Weltrangliste der Länder mit den meisten Bodenschätzen auf Platz 4, seine Wirtschaft basiert vor allem auf dem Export von Erdöl und zu geringen Teil auf der Landwirtschaft.

mehr zu "Irak" in der Wikipedia: Irak

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Sérgio Vieira de Mello, UN-Sonderbeauftragter im Irak (* 1948)

2003

Gestorben:
thumbnail
22. März -Terry Lloyd - britischer Fernsehjournalist und Kriegsberichterstatter stirbt 51-jährig in Basra, Irak.

Aktuelle Verfassungen > Weitere Verfassungen

2005

thumbnail
Irak? Irak: Irakische Verfassung von

Terroranschläge

thumbnail
Einen Tag vor den Wahl im Irak wurden bei mehreren Anschlägen elf Menschen getötet und vier verletzt

Asien

743 n. Chr.

thumbnail
Ein Aufstand der Charidschiten in Kufa breitet sich auf den ganzen Irak aus. Er kann erst 746 von den Umayyaden unterdrückt werden.

694 n. Chr.

thumbnail
Al-Haddschādsch wird Statthalter im heutigen Irak.
thumbnail
Schlacht von Kerbela im Irak, der Tod von Husain ibn ʿAlī wird der Ausgangspunkt für die Trennung von Schiiten und Sunniten. Damit setzt sich Kalif Yazid I. endgültig als Nachfolger von Muawiya I. durch. Führer der Schiiten wird ihr 4. Imam, Ali Zain al-Abidin.

633 n. Chr.

thumbnail
Der muslimische Feldherr Chalid ibn al-Walid schlägt einen Aufstand der arabischen Stämme nieder und verhindert deren Abfall vom Islam nach dem Tod des Propheten Mohammed. Ihm gelingt in diesem Jahr auch die Unterwerfung der Lachmiden mit ihrer Hauptstadt Hira im heutigen Süd-Irak.

Osmanisches Reich

1517

thumbnail
Die Osmanen unterwerfen unter Sultan Selim I. die heutige Gebiete von Libanon, Irak, Syrien, Jordanien, Israel und Ägypten.

Dichter > Berühmte Dichter des persischen Stils - Klassische Periode

1257

thumbnail
Mosle od-Din Sa'di Schir?zi (* Anfang des 13. Jahrhunderts - 1291 od. 1294) ist einer der berühmtesten Dichter Persiens. Seine Jugend verbrachte Sa'di in Bagdad, wo er zunächst Literatur und Religionswissenschaften studierte. Danach reiste er in den Irak, nach Syrien und nach Hidsch?z. Gegen Mitte der Jahrhunderts kehrte er zurück nach Schir?z, seinem Geburtsort, wo er seine beiden berühmten Sammlungen moralischer Anekdoten, den in Versen geschriebenen Bust?n und das mit Versen versehene Prosawerk Golest?n (Rosengarten) (1258) fertigstellte. Danach führte er außerhalb von Schir?z das Leben eines Einsiedlers. Neben Ferdousi, H?fez und Nez?mi zählt er zu den größten Dichtern des Iran. Wie kaum andere beherrscht er die persische Sprache, was sich gerade in seinen Sentenzen und Sprichwörtern zeigt. Seine Werke sind wortgewandt, flüssig und fesselnd zugleich. Auch seine Ghazale zeugen von höchster Grazie. Neben den bereits genannten Werken verfasste er noch einige weniger umfangreiche Prosaschriften, darunter einige Essays und den Rat für die Herrscher. Hier eines seiner Gedichte in der Übersetzung von Friedrich Rückert: O ihr Gebornen eines Weibes/ Seid ihr nicht Glieder eines Leibes?/ Kann auch ein Glied dem Weh verfallen,/Dass es nicht wird gefühlt von allen?/ Du, den nicht Menschenleiden rühren,/ Kannst auch den Namen Mensch nicht führen. (Trivia: Über dem Eingang der UNO findet man dieses Gedicht Sa'dis.) (Persische Literatur)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Das britische Mandat über den Irak endet mit der Aufnahme des Landes in den Völkerbund.

Mittlerer Osten

thumbnail
Der Irak wird unabhängig von Großbritannien.

Türkei / Naher Osten

thumbnail
Saadabad-Abkommen zwischen der Türkei, dem Irak, dem Iran und Afghanistan, in dem auch ein koordiniertes Vorgehen bei der Bekämpfung der Kurden vereinbart wird.

Beispiele > USA

1991

thumbnail
Nach der irakischen Invasion Kuwaits 1990 lancierte die amerikanische PR-Agentur Hill & Knowlton die Geschichte, dass irakische Soldaten nach dem Einmarsch in Kuwait Babys aus ihren Brutkästen gerissen und so getötet hätten. Die kuwaitische Krankenschwester, die die Geschehnisse vor einem Kongressausschuss tränenreich berichtete, entpuppte sich deutlich später als die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA und die Geschichte als komplett erfunden. Zur Zeit ihrer Veröffentlichung bewirkte die Brutkastenlüge jedoch größte weltweite Empörung und eine starke Unterstützung für die geplante Befreiung Kuwaits unter Führung der USA (Hetzkampagne)

Geschichte > Einsätze

1991

thumbnail
„Flüchtlingshilfe“ an der Grenze Türkei/Irak (Mittleres Transporthubschrauberregiment 25)

Geschichte

1991

thumbnail
Operation Desert Storm im Irak im Februar (XVIII Airborne Corps (Vereinigte Staaten))

Geschichte > Kurzer historischer Überblick

1991

thumbnail
Operation Desert Storm gegen den Irak. (United States Air Force)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Veröffentlichungen:
thumbnail
„Die Alternative. Wer den Krieg ablehnt, muss dem Irak eine Perspektive zeigen“. In: SZ, 27. Februar (Navid Kermani)

1958

Werk > Überblick:
thumbnail
1958 bis 1963 bereist in den Jahren mit ihrem Mann Paul Taylor Japan, Vietnam, Südkorea, Hongkong, Philippinen, Burma, Thailand, Indonesien, Palästina, Nepal, Pakistan, Europa, Südamerika, Ägypten, Irak & Iran. (Dorothea Lange)
Vereinte Nationen:
thumbnail
Irak und Ecuador werden Mitglieder bei den Vereinten Nationen

Kunst & Kultur

2003

Geschichte > Luftlandeoperationen im automatischen Gefechtssprung nach 1945:
thumbnail
173. US-Luftlandebrigade im Zweiten Irakkrieg bei der Operation Iraqi Freedom im Kurdengebiet Irak (Fallschirmjäger)
Kultur:
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Irak. In Kraft seit dem 7. Februar 1983

2000

2003

thumbnail
Im Irak-Krieg gehört die Regierung von Durão Barroso zu den europäischen Unterstützern des umstrittenen amerikanischen Angriffs auf den Irak. Portugal nimmt mit 128 Soldaten an der „Koalition der Willigen“ teil. (Zeittafel Portugal)

O’Leary in den Medien

2003

thumbnail
schaltet Ryanair eine Kampagne mit einem Foto des für seine irreführenden Behauptungen bekannten irakischen Informationsministers Mohammed al-Sahaf („Comical Ali“) mit der Aussage „easyJet hat die niedrigsten Preise“. In einem anderen Zusammenhang verglich er easyJet-Chef Ray Webster mit al-Sahaf. (Michael O’Leary (Geschäftsmann))

Ereignisse

2006

thumbnail
Hinrichtung Saddam Husseins, ehemaliger Diktator des Irak (2000er)

1991

thumbnail
Zweiter Golfkrieg: Der Irak überfällt Kuwait; alliierte Kräfte unter der Führung der USA befreien den Golfstaat. (1990er)

1980

thumbnail
Der Erste Golfkrieg zwischen dem Iran und dem Irak beginnt (bis 1988). (1980er)

Bekannte Menschen, die am Galgen starben

2006

thumbnail
Saddam Hussein - ehemaliger Präsident und Diktator des Irak (Galgen)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung:
thumbnail
CAVR Award als Hottie of Year (Gracie Glam)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2003

thumbnail
Rundfunk: Juli -Die Berichterstattung der BBC über Massenvernichtungswaffen im Irak kommt durch die Affäre um den britischen Biowaffenexperten David Kelly, Berater der britischen Regierung und eine der Hauptquellen der BBC-Recherche, unter Druck. Das Kabinett unter Premierminister Tony Blair soll laut BBC die britische Öffentlichkeit im Vorfeld des Irakkrieges über das Biowaffenarsenal des Irak bewusst getäuscht haben. Kurz nach einer Befragung durch einen Untersuchungsausschuss des britischen Parlaments begeht Kelly Suizid.

1965

thumbnail
Rundfunk: Frankreich kann mit der Sowjetunion ein Abkommen über die Einführung der in Frankreich entwickelten Farbfernsehnorm SECAM abschließen. Dieses System der Farbübertragung blieb aus politischen Gründen in der DDR und den meisten Ostblockländern bis Anfang der 1990er Jahre Standard. Aber auch Länder wie Griechenland, der Iran, der Irak, Libyen und Ägypten, die später zur PAL-Norm wechselten, importierten ursprünglich das SECAM-System.

1964

thumbnail
Dokumentarfilme: Durchs blutige Kurdistan – Irak (Gordian Troeller)

Mitgliedsstaaten > seit 2010 (2 Staaten)

2013

Tagesgeschehen

thumbnail
Bagdad/Irak: Bei einem Bombenanschlag in einem von Schiiten bewohnten Viertel sterben elf Menschen und 32 Personen werden verletzt.
thumbnail
Bagdad/Irak: Bei einem Autobombenanschlag der Al-Qaida werden im schiitischen Stadtviertel Shula 14 Menschen getötet.
thumbnail
Bagdad/Irak: Bei einer Anschlagsserie durch Autobomben werden 23 Menschen getötet und 70 verletzt.
thumbnail
Mosul/Irak: Bei einem Anschlag im Talafer Distrikt wird der Geheimdienst Offizier und Brigadier-General Awni Ali Abd getötet.
thumbnail
Bagdad/Irak: Bei zwei Bombenanschlägen auf dem Shia Markt werden 19 Menschen getötet und 35 weitere verletzt.

Einsätze

2014

thumbnail
SAS-Einheiten wurden nach Arbil im Irak entsandt, nachdem der Islamische Staat große Teile des Irak erobert hatte. (Special Air Service)

Politik & Weltgeschehen

2014

thumbnail
Ereignisse > Politik: Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) erobert innerhalb kürzester Zeit weite Gebiete in den Bürgerkriegsländern Syrien und Irak. Eine globale Allianz verschiedener Länder versucht den Vormarsch des IS mit Luftschlägen zu verhindern. (2010er)

2011

thumbnail
Ereignisse > Politik: Ende verlassen die US-Streitkräfte das Land Irak. (2010er)
thumbnail
Japan kündigt an, seine Soldaten aus dem Irak abzuziehen.
thumbnail
Nach dem Wahlsieg von Romano Prodi beginnt Italien mit dem Truppenabzug aus dem Irak.
thumbnail
Im Irak werden durch gehäufte Selbstmordanschläge über 100 Menschen getötet.

"Irak" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

  • Bernd Lemke (Hrsg.): Irak und Syrien (= Wegweiser zur Geschichte). Im Auftrag des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Schöningh, Paderborn 2016, ISBN 978-3-506-78662-3.
  • Tyma Kraitt (Hrsg.): Irak – Ein Staat zerfällt. Hintergründe, Analysen, Berichte, Promedia, Wien 2015, ISBN 978-3-85371-385-3.
  • Navid Kermani: „Wenn ihr die schwarzen Fahnen seht“. Irak, September 2014. In: Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt (2013), 1. Taschenbuchauflage C.H.Beck, München 2015, ISBN 978-3-406-64664-5, S. 191–238.
  • Kenan Engin: „Nation-Building“ – Theoretische Betrachtung und Fallbeispiel: Irak. (Dissertation) Nomos, Baden-Baden 2013, ISBN 978-3-8487-0684-6 doi:10.5771/9783845248967
  • Bawar Bammarny: Rule of Law in Iraq. (PDF) In: Matthias Koetter, Gunnar Folke Schuppert (Hrsg.): Understandings of the Rule of Law in various legal orders of the World, Rule of Law Working Paper Series No. 16, Berlin 2012 ISSN 2192-6905
  • Paul Flieder:Der Barbier von Bagdad – Leben, Sterben, Glauben im Irak. Residenz-Verlag, Salzburg 2009, ISBN 978-3-7017-3148-0.
  • Jobst Knigge: Deutsches Kriegsziel Irak. Der deutsche Griff auf den Nahen Osten im Zweiten Weltkrieg. Über Kaukasus und Kairo zum Öl des Orients. Pläne und Wirklichkeit. Verlag Dr. Kovac Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3030-0.
  • Christoph Reuter, Susanne Fischer: Café Bagdad. Der ungeheure Alltag im neuen Irak. Goldmann, München 2006, ISBN 3-442-15385-9.
  • Matthew Bogdanos mit William Patrick: Die Diebe von Bagdad. Raub und Rettung der ältesten Kulturschätze der Welt. Aus dem Amerikanischen von Helmut Dierlamm (Originalausgabe: Thieves of Baghdad, Bloomsbury Publishing, New York 2005), Deutsche Verlags-Anstalt, München 2006, ISBN 3-421-04201-2, ISBN 978-3-421-04201-9.
  • Barthel Hrouda, Rene Pfeilschifter: Mesopotamien. Die antiken Kulturen zwischen Euphrat und Tigris. München 2005 (4. Aufl.), ISBN 3-406-46530-7 (Sehr knapper Überblick bzgl. Mesopotamien im Altertum mit weiterführenden Literaturangaben.)
  • Matthew Bogdanos: The Casualities of War. The Truth About the Iraq Museum. In: American Journal of Archaeology Band 109/3, 2005, S. 477–526 doi:10.3764/aja.109.3.477.
  • Chris Kutschera: Le Livre noir de Saddam Hussein. Oh! éditions, Paris 2005, ISBN 2-915056-26-9.
  • Henner Fürtig: Kleine Geschichte des Irak. Von der Gründung 1921 bis zur Gegenwart. Beck, München 2003, ISBN 3-406-49464-1.
  • Stephan Kloss: Mein Bagdad-Tagebuch. Als Kriegsreporter im Brennpunkt Irak. Fischer Taschenbuch, Frankfurt 2003, ISBN 3-596-16142-8.
  • Hans Krech: Der Bürgerkrieg im Irak (1991–2003). Ein Handbuch. Mit einem Konzept für eine Golf-Friedenskonferenz in Halle/S. und in Hamburg. Verlag Dr. Köster, Berlin 2003, ISBN 3-89574-500-6 (Bewaffnete Konflikte nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes, Bd. 13).
  • Wolfgang Gockel: Irak – sumerische Tempel, Babylons Paläste und heilige Stätten des Islam im Zweistromland. Dumont Köln 2001, ISBN 3-7701-4949-1.
  • Günter Kettermann: Atlas zur Geschichte des Islam. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2001, ISBN 3-534-14118-0.
  • Kanan Makiya: Republic of Fear. Politics of Modern Iraq. University of California Press, Berkeley 1998 ISBN 0-520-21439-0.
  • Kanan Makiya: Cruelty and Silence. War, Tyranny, Uprising and the Arab World. Jonathan Cape, London 1993, ISBN 0-224-03733-1.
  • M. und P. Sluglett: Der Irak seit 1958 – von der Revolution zur Diktatur. Suhrkamp, Frankfurt/Main 1991, ISBN 3-518-11661-4.

Weblinks