Irakischer Regierungsrat

Der irakische Regierungsrat (مجلس الحكم العراقي, DMG: Maǧlis al-Ḥukm al-̒Iraqī) war ein vorübergehendes politisches Gremium. Er wurde am 13. Juli 2003 vom amerikanischen Zivilverwalter in Bagdad, Paul Bremer, eingesetzt und löste sich am 1. Juni 2004 durch Beschluss seiner Mitglieder vorzeitig auf.

Den Vorsitz des Regierungsrates hatte seit der Ermordung von Ezzedine Salim am 17. Mai 2004 der sunnitische Ratsvertreter Ghazi al-Yawar.

mehr zu "Irakischer Regierungsrat" in der Wikipedia: Irakischer Regierungsrat

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ezzedine Salim stirbt in Bagdad. Ezzedine Salim, auch bekannt als Abdelzahra Othman Mohammed, war Präsident des provisorischen irakischen Regierungsrats.
thumbnail
Gestorben: Aqila al-Haschimi stirbt in Bagdad. Aqila al-Haschimi war eine irakische Politikerin und eine von drei Frauen im irakischen Regierungsrat.

1958

thumbnail
Geboren: Ghazi al-Yawar wird in Mosul geboren. Ghazi al-Yawar ist ein irakischer Stammesführer und Politiker. Er wurde am 1. Juni 2004 vom irakischen Regierungsrat zum ersten Präsidenten des Irak nach Saddam Hussein gewählt. Der zuvor vom UNO-Sonderbeauftragten Lakhdar Brahimi nominierte Adnan Patschatschi hatte das Amt ausgeschlagen. Von April 2005 bis April 2006 war er Vizepräsident der ersten frei gewählten Regierung des Irak seit Saddam Hussein.

1953

thumbnail
Geboren: Aqila al-Haschimi wird geboren. Aqila al-Haschimi war eine irakische Politikerin und eine von drei Frauen im irakischen Regierungsrat.

1943

thumbnail
Geboren: Ezzedine Salim wird in Basra geboren. Ezzedine Salim, auch bekannt als Abdelzahra Othman Mohammed, war Präsident des provisorischen irakischen Regierungsrats.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Im Irak nominiert der Übergangsrat den künftigen Staatspräsidenten Ghazi al-Yawar. Der designierte Ministerpräsident Iyad Allawi stellt die 26 Mitglieder seines Kabinetts vor, dem die USA am 30. Juni die Macht übergeben werden

"Irakischer Regierungsrat" in den Nachrichten