Irisch-Amerikaner

Irischamerikaner sind Einwohner der Vereinigten Staaten irischer Abstammung.

Viele protestantische Iren wanderten während der industriellen Revolution im 18. und 19. Jahrhundert nach Amerika aus. Ihnen folgten während und nach der großen Hungersnot (1845 bis 1852) Millionen von katholischen Iren.

mehr zu "Irisch-Amerikaner" in der Wikipedia: Irisch-Amerikaner

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Samantha Power wird in Dublin geboren. Samantha Power ist eine Irisch-AmerikanischeJournalistin, Autorin und Wissenschaftlerin. Zurzeit ist sie Anna Lindh Professor of Practice of Global Leadership and Public Policy am Carr Center for Human Rights Policy der Harvard University.
thumbnail
Geboren: Ken Casey wird geboren. Ken Casey ist der Bassist und Sänger der irisch-amerikanischen Band Dropkick Murphys.
thumbnail
Geboren: Everlast wird in Valley Stream, Long Island, New York geboren. Everlast ist ein irischstämmiger US-amerikanischer Hip-Hop- und Crossovermusiker. Er war Mitglied von House of Pain und ist Mitglied der Hip-Hop-Supergroup La Coka Nostra. Das Alias Whitey Ford, das Schrody neben Everlast häufig nutzt, bezieht sich auf den erfolgreichen Baseball-Spieler Whitey Ford und spielt auf sein Weißsein an (Whitey gilt als entsprechender Gegensatz zu Nigger), da er als einer der ersten anerkannten weißen Rapper gilt.

1960

thumbnail
Geboren: James McCaffrey wird in Belfast, Nordirland geboren. James McCaffrey ist ein US-amerikanischer Schauspieler irischer Abstammung.

1843

thumbnail
Geboren: William Bernard O’Donoghue wird im County Sligo, Irland geboren. William Bernard O’Donoghue war ein irisch-amerikanischerRebell, der während und nach der Red-River-Rebellion in der heutigen kanadischen Provinz Manitoba eine wichtige Rolle spielte.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

Rezeption in der Popkultur > Film:
thumbnail
In dem Drama Good Will Hunting ist South Boston die Heimat des fiktionalen Irisch-Amerikaners Will Hunting, der von Matt Damon gespielt wird. (South Boston (Boston))

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1997

thumbnail
Gründung: Flogging Molly (engl. „Molly auspeitschend“ oder „Die peitschende Molly“ ) ist eine irisch-amerikanische Folk-Punk-Rock-Band aus Los Angeles, USA. Dort gründete sie sich 1997 im Molly Malone’s Pub. Ihre Musik besteht aus einer Mischung von Elementen aus irischer Folklore und Punkmusik. Die traditionelle irische Besetzung von Folk-Gitarre, Mandoline, Banjo, Akkordeon, Fiddle und Tin Whistle, wird durch die für die Punkmusik charakteristischen Instrumente E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug verstärkt.

1996

thumbnail
Gründung: Die Dropkick Murphys sind eine 1996 in Boston, Massachusetts gegründete irisch-amerikanischeFolk-Punk-Band.

"Irisch-Amerikaner" in den Nachrichten