Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Nasi Paikidse wird in Irkutsk geboren. Nazi Paikidze ist eine aus Georgien stammende Schachmeisterin. Seit Oktober 2014 spielt sie für den US-amerikanischen Schachverband, dessen Meisterschaft der Frauen sie 2016 gewann.
thumbnail
Geboren: Darja Andrejewna Dmitrijewa wird in Irkutsk, Russland geboren. Darja Andrejewna Dmitrijewa ist eine russische rhythmische Sportgymnastin. Zu ihren größten Erfolgen gehören zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen bei der Sportgymnastik-Weltmeisterschaft 2010 in Moskau, eine Silbermedaille bei der Europameisterschaft 2011 in Minsk und eine Silbermedaille bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London.
thumbnail
Geboren: Olga Iwanowna Kurban wird in Irkutsk geboren. Olga Iwanowna Kurban ist eine russische Siebenkämpferin.
thumbnail
Geboren: Arman Paschikjan wird in Irkutsk geboren. Arman Paschikjan ist ein armenischer Schachmeister.

Strategien der USA / NATO

1945

thumbnail
beauftragte US-Präsident Harry S. Truman die US Air Force einen Operationsentwurf für einen möglichen Krieg mit der UdSSR auszuarbeiten. Im Dezember wurde unter Führung von General Dwight Eisenhower der Plan Operation Totality (JIC 329/1) ausgearbeitet, der bei einem sowjetischen Überraschungsangriff den Abwurf von bis zu 30 Atombomben auf 20 sowjetische Städte vorsah. Hierzu zählten: Moskau, Gorki, Kuibyschew, Swerdlowsk, Nowosibirsk, Omsk, Saratow, Kasan, Leningrad, Baku, Taschkent, Tscheljabinsk, Nischni Tagil, Magnitogorsk, Molotow/Perm, Tiflis, Stalinsk/Nowokusnezk, Grosny, Irkutsk und Jaroslawl.Damit sollte Zeit für eine Mobilmachung der konventionellen Streitkräfte gewonnen werden. Dieser Plan wurde bis Mai 1948 mehrmals ergänzt, im Dezember 1948 sah er bereits den Abwurf von 133 Atombomben auf 20 sowjetische Städte vor. Im Falle einer Eskalation einer Krise war auch ein Präventivschlag (First Strike) gegen die Sowjetunion vorgesehen. (Nuklearstrategie)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2001

Werk > In Fachzeitschriften:
thumbnail
? P. Kosmol, Dieter Müller-Wichards: Homotopy Methods for Optimization in Orlicz Space. In: Proceedings of the 12th Baikal Conference on Optimization Methods and their Applications. Irkutsk/Baikal

1990

Werk > Bauten und Entwürfe:
thumbnail
Umbau von Gaststätten in Riga und Irkutsk (Karl-Heinz Barth)

1952

Werk:
thumbnail
Denkmal für W. I. Lenin in Irkutsk (Nikolai Wassiljewitsch Tomski)

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Ein Airbus A310 der russischen Fluggesellschaft S7 Airlines schießt von Moskau kommend bei der Landung in Irkutsk über die Landebahn hinaus und rast ungebremst in eine Barriere aus Beton. Im Flugzeug befinden sich 195 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder, 131 Menschen kommen ums Leben, 55 werden schwer verletzt.
thumbnail
Katastrophen: In Irkutsk stürzt eine Tupolew Tu-154 der Vladivostok Avia beim dritten Landeanflugversuch ab. Alle 145 Menschen an Bord sterben.
thumbnail
Katastrophen: Irkutsk, Russland. Absturz einer Tupolew Tu-154 der Baikal Air kurz nach dem Start Richtung Moskau wegen Triebwerksproblemen. Alle 125 Menschen an Bord und einer am Boden starben

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Jurymitglied Filmfestival Irkutsk, Sibirien (Manfred Vosz)

Tagesgeschehen

thumbnail
Irkutsk (Sibirien): Zwei Tage nach den Wodka-Todesfällen bei Pskow wird auch über die Region am Baikal-See der Notstand verhängt, als man über 500 Vergiftungen registrieren musste. Im Gebiet Belgorod an der Grenze zur Ukraine steigt die Zahl der Vergiftungen auf 900 und endet in 44 Fällen tödlich.

Politik & Weltgeschehen

2008

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Russland Irkutsk, Russland, seit (Simferopol)

"Irkutsk" in den Nachrichten