Irmhild Wagner

Irmhild Wagner (* 1942 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Theaterleiterin und Schauspielerin.

Im Film spielte sie eine kleine Rolle in Roland Galls Wie ich ein Neger wurde (1971). In den 1980er Jahren auch international tätig (Gerald Thomas' The Second Victory), sind vor allem die Gefängnispastorin in Katja von Garniers Komödie Bandits (1997) und Sigis Mutter in Sven Unterwaldts Ralf König-Verfilmung Wie die Karnickel in bester Erinnerung.

mehr zu "Irmhild Wagner" in der Wikipedia: Irmhild Wagner

Geboren & Gestorben

1942

Geboren:
thumbnail
Irmhild Wagner wird in Freiburg im Breisgau geboren. Irmhild Wagner ist eine deutsche Theaterleiterin und Schauspielerin.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1988

Auszeichnungen:
thumbnail
Schwabinger Kunstpreis

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Filmografie: Wie die Karnickel ist eine Filmkomödie von Sven Unterwaldt aus dem Jahr 2002 nach einem Drehbuch von Ralf König.

Stab:
Regie: Sven Unterwaldt
Drehbuch: Ralf König
Produktion: Jens Nieswand
Musik: Marius Ruhland
Kamera: Klaus Liebertz
Schnitt: Christel Suckow, Stefan Essl

Besetzung: Michael Lott, Sven Walser, Anna Böttcher, Heinrich Schmieder, Heinrich Schafmeister, Andreja Schneider, Alfonso Losa, Elke Czischek, Kelly Trump, Jochen Stern, Niels Ruf, Katy Karrenbauer, Elisabeth von Koch, Irmhild Wagner, Eva Hatzelmann

2001

thumbnail
Film: Das Sams

1997

thumbnail
Film: Bandits

1989

thumbnail
Film: Absturz

1986

thumbnail
Film: Der zweite Sieg (The Second Victory)

"Irmhild Wagner" in den Nachrichten