Irokesische Sprachen

Irokesische Sprachen sind verwandte Sprachen, die von den Mitgliedern des Irokesenbundes und weiteren Völkern, die ursprünglich im Osten Nordamerikas wohnten, gesprochen werden. Um 1600 lagen ihre Siedlungsgebiete vor allem um den Huron- und um den Ontariosee und breiteten sich noch etwas Richtung Nordosten (Québec) aus. Der Sprachcode nach ISO 639-2 ist iro. Die meisten der etwa 80.000 Irokesen verwenden die irokesischen Sprachen allerdings als Muttersprache nicht mehr. Ihre Zahl hat sich von etwa 20.000 (um 1600) bis 1770 etwa halbiert und steigt seit 1950 wieder stark.

mehr zu "Irokesische Sprachen" in der Wikipedia: Irokesische Sprachen

Leider keine Ereignisse zu "Irokesische Sprachen"

"Irokesische Sprachen" in den Nachrichten