Irving Thalberg

mehr zu "Irving Thalberg" in der Wikipedia: Irving Thalberg

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Irving Thalberg stirbt in Santa Monica, Kalifornien. Irving Thalberg war ein US-amerikanischer Filmproduzent.
Geboren:
thumbnail
Irving Thalberg wird in Brooklyn, New York geboren. Irving Thalberg war ein US-amerikanischer Filmproduzent.

thumbnail
Irving Thalberg starb im Alter von 37 Jahren. Irving Thalberg wäre heute 118 Jahre alt. Irving Thalberg war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1951

thumbnail
Film: Pandora und der fliegende Holländer ist ein Filmdrama von Albert Lewin, der die Sage des Fliegenden Holländers (in der Version der Oper von Richard Wagner) mit der griechischen Saga der Büchse der Pandora (in Form einer männervernichtenden „femme fatale“) verbindet. Er wurde von Dorkay Productions/Romulus Film produziert und kam im Verleih der MGM am 15. Oktober 1951 in die US-amerikanischen Kinos (Deutschland 11. August 1953, Frankreich 19. September 1951). Er gilt heute als Kultfilm und besticht nicht nur durch die farbgesättigten Technicolor Aufnahmen (insbesondere von Ava Gardner in ihrem ersten Farbfilm), sondern auch durch die literarischen Ansprüche des Skripts. Der amerikanische Regisseur Lewin war ein ehemaliger Englisch Professor, in Harvard ausgebildet, der in den 1930er Jahren enger Vertrauter und persönlicher Assistent von Irving Thalberg bei MGM war, danach als Produzent bei Paramount und ab 1942 als Regisseur eigene Filme drehte („The Picture of Dorian Gray“ 1945 nach Oscar Wilde).

Stab:
Regie: Albert Lewin
Drehbuch: Albert Lewin
Produktion: Joseph Kaufman, Albert Lewin
Musik: Alan Rawsthorne
Kamera: Jack Cardiff, Ted Scaife
Schnitt: Ralph Kemplen

Besetzung: Ava Gardner, James Mason, Nigel Patrick, Sheila Sim, Harold Warrender, Marius Goring, Mario Cabré, Pamela Mason, John Laurie, Patricia Raine, Margarita d´Alvarez, Francisco Igual, Abraham Sofaer

1938

thumbnail
Film: Marie-Antoinette ist eine US-amerikanische Filmbiografie von W. S. Van Dyke über das Leben der französischen Königin österreichischer Herkunft. Der Film, dessen Drehbuch auf der 1933 erschienen Biografie von Stefan Zweig basiert, wurde 1938 gedreht. Die Premiere des Films fand am 8. Juli 1938 in Los Angeles statt, der allgemeine Kinostart in den USA erfolgte dann erst am 26. August 1938. In Deutschland wurde der Film erstmals am 21. Januar 1951 in den Kinos gezeigt.

Stab:
Regie: W. S. Van Dyke
Drehbuch: Claudine West Donald Ogden Stewart Ernest Vajda
Produktion: Hunt StrombergIrving Thalberg
Musik: Herbert Stothart
Kamera: William H. Daniels George J. Folsey Leonard Smith
Schnitt: Robert Kern

Besetzung: Norma Shearer, Tyrone Power, John Barrymore, Robert Morley, Anita Louise, Joseph Schildkraut, Gladys George, Henry Stephenson, Reginald Gardiner, Albert Dekker, Henry Daniell, George Meeker, Marilyn Knowlden, Scotty Beckett, Alma Kruger, Ruth Hussey

1937

thumbnail
Film: Die gute Erde (Original: The Good Earth) ist ein amerikanischer Spielfilm von Sidney Franklin aus dem Jahr 1937. Als literarische Vorlage diente der gleichnamige Roman von Pearl S. Buck.

Stab:
Regie: Sidney Franklin
Drehbuch: Talbot Jennings Tess Slesinger Claudine West
Produktion: Irving ThalbergAlbert Lewin / MGM
Musik: Herbert Stothart Edward Ward
Kamera: Karl Freund
Schnitt: Basil Wrangell

Besetzung: Paul Muni, Luise Rainer, Walter Connolly, Tilly Losch, Charley Grapewin, Jessie Ralph, Soo Yong, Keye Luke, Roland Lui, Suzanna Kim, Ching Wah Lee, Harold Huber, Olaf Hytten, William Law, Mary Wong

1937

thumbnail
Film: Die Marx Brothers: Ein Tag beim Rennen (Originaltitel: A Day at the Races) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1937 und der siebte Spielfilm der Marx Brothers Groucho, Chico und Harpo.

Stab:
Regie: Sam Wood
Drehbuch: George Oppenheimer Robert Pirosh George Seaton
Produktion: Max Siegel Sam WoodIrving Thalberg Lawrence Wiengarten
Musik: Walter Jurmann
Kamera: Joseph Ruttenberg
Schnitt: Frank E. Hull

Besetzung: Groucho Marx, Harpo Marx, Chico Marx, Allan Jones, Maureen O’Sullivan, Margaret Dumont, Leonard Ceeley, Douglass Dumbrille, Esther Muir, Sig Ruman, Robert Middlemass

1936

thumbnail
Film: Romeo und Julia ist ein US-amerikanisches Filmdrama von George Cukor aus dem Jahr 1936 nach dem gleichnamigen Theaterstück von William Shakespeare.

Stab:
Regie: George Cukor
Drehbuch: Talbot Jennings, nach dem gleichnamigen Theaterstück von William Shakespeare
Produktion: Irving Thalberg
für Metro-Goldwyn-Mayer
Musik: Herbert Stothart
Kamera: William H. Daniels
Schnitt: Margaret Booth

Besetzung: Norma Shearer, Leslie Howard, John Barrymore, Edna May Oliver, Basil Rathbone, C. Aubrey Smith, Andy Devine, Conway Tearle, Ralph Forbes, Henry Kolker, Robert Warwick, Virginia Hammond, Reginald Denny, Violet Kemble Cooper

"Irving Thalberg" in den Nachrichten