Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Isaac Hayes stirbt in Memphis, Tennessee. Isaac Lee Hayes, Jr. war ein US-amerikanischer Soulmusiker, Komponist und Schauspieler. Im Jahr 2002 wurde Hayes in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Mit seiner markanten Bassbariton-Stimme und seinem Sprechgesang war der Soulsänger ein Vorläufer des Rap und Hip-Hop. Er unterstützte mit demonstrativen Bekenntnissen für die schwarzen Bürgerrechtler das Selbstbewusstsein der afroamerikanischen Bevölkerung in den USA und wurde dadurch als „Black Moses“ berühmt.
thumbnail
Geboren: Isaac Hayes wird in Covington, Tennessee geboren. Isaac Lee Hayes, Jr. war ein US-amerikanischer Soulmusiker, Komponist und Schauspieler. Im Jahr 2002 wurde Hayes in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Mit seiner markanten Bassbariton-Stimme und seinem Sprechgesang war der Soulsänger ein Vorläufer des Rap und Hip-Hop. Er unterstützte mit demonstrativen Bekenntnissen für die schwarzen Bürgerrechtler das Selbstbewusstsein der afroamerikanischen Bevölkerung in den USA und wurde dadurch als „Black Moses“ berühmt.

thumbnail
Isaac Hayes starb im Alter von 66 Jahren. Isaac Hayes wäre heute 75 Jahre alt. Isaac Hayes war im Sternzeichen Löwe geboren.

Musik

2014

Diskografie > Compilation:
thumbnail
Legenden des Soul – Die Zeit

2007

Diskografie > Compilation:
thumbnail
The Very Best of Isaac Hayes

2006

Diskografie > Compilation:
thumbnail
Soul Legends

2004

Diskografie > Album:
thumbnail
Wonderful (diverse Singles, aufgenommen zwischen 1970 und 1974)

2003

Diskografie > Single:
thumbnail
Hits from Shaft (limitiert)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Filmografie: Soul Men ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2008. Es war der letzte Film von Bernie Mac und Isaac Hayes, die beide jeweils innerhalb eines Tages, nämlich am 9. und 10. August 2008, unabhängig voneinander starben.

Stab:
Regie: Malcolm D. Lee
Drehbuch: Robert Ramsey Matthew Stone
Produktion: Charles Castaldi David T. Friendly Steve Greener
Musik: Stanley Clarke
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: Paul Millspaugh William Henry

Besetzung: Samuel L. Jackson, Bernie Mac, Sharon Leal, Sean Hayes, Affion Crockett, Adam Herschman, Fatso-Fasano, Jackie Long, John Legend, Jennifer Coolidge, Sara Erikson, Isaac Hayes, Mike Epps, Millie Jackson, Ken Davitian

2005

thumbnail
Film: Hustle & Flow ist ein US-amerikanischer Kinofilm aus dem Jahr 2005. Regie führte Craig Brewer, von welchem auch das Drehbuch stammt. Die Hauptrolle spielt Terrence Howard.

Stab:
Regie: Craig Brewer
Drehbuch: Craig Brewer
Produktion: Stephanie Allain, John Singleton
Musik: Paul Beauregard, Jordan Houston u.a.
Kamera: Amy Vincent
Schnitt: Billy Fox

Besetzung: Terrence Howard, Anthony Anderson, Taryn Manning, Taraji P. Henson, DJ Qualls, Paula Jai Parker, Elise Neal, Isaac Hayes, Ludacris

2003

thumbnail
Film: Das Todesbuch (Fernsehfilm, Book of Days)
thumbnail
Serienstart: Mensch Markus ist eine 80-teilige Comedysendung mit Markus Maria Profitlich, die von 2002 bis 2007 für Sat.1 produziert wurde. Das Konzept ist an die englische Sketch-Show Hale & Pace angelehnt.

Genre: Comedy
Titellied: Isaac Hayes

Besetzung: Markus Maria Profitlich, Ingrid Einfeldt, Jana Kozewa, Oliver Dupont, Thomas Hackenberg, Philipp Schepmann, Roland Riebeling, Gabrielle Odinis, Volker Büdts, Horst D. Scheel, Tom Lehel, Christiane Zeiske, Robert Schupp, Dietmar Heddram, Bernd Stephan, Dorkas Kiefer, Margie Kinsky

2000

thumbnail
Film: Wild Christmas (Originaltitel: Reindeer Games) ist ein US-amerikanischer Thriller von John Frankenheimer aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: John Frankenheimer
Drehbuch: Ehren Kruger
Produktion: Marty Katz, Chris Moore, Bob Weinstein, Harvey Weinstein
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Alan Caso
Schnitt: Antony Gibbs, Michael Kahn

Besetzung: Ben Affleck, Gary Sinise, Charlize Theron, Dennis Farina, James Frain, Donal Logue, Danny Trejo, Isaac Hayes, Ashton Kutcher

"Isaac Hayes" in den Nachrichten