Isländische Männer-Handballnationalmannschaft

Die isländische Männer-Handballnationalmannschaft vertritt Island bei internationalen Turnieren im Männerhandball.

Handball ist neben Fußball die populärste Sportart auf Island. Seit den 1980er Jahren gehört die Männer-Nationalmannschaft zu den besten Handballnationen.

mehr zu "Isländische Männer-Handballnationalmannschaft" in der Wikipedia: Isländische Männer-Handballnationalmannschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Fannar Þór Friðgeirsson wird in Reykjavík geboren. Fannar Þór Friðgeirsson ist ein isländischer Handballspieler. Er spielt für die HSG Wetzlar in der Bundesliga sowie für die isländische Handball-Nationalmannschaft.
thumbnail
Geboren: Arnór Atlason wird in Reykjavík geboren. Arnór Atlason ist ein isländischer Handballspieler. Bis zum Sommer 2012 spielte er beim AG København in Dänemark. Nachdem AGK Insolvenz anmelden musste, unterschrieb er einen Vertrag bei der SG Flensburg-Handewitt. Er gehört der Isländischen Nationalmannschaft an. Seine Spielposition ist auf Rückraum Mitte. Bei den Olympischen Spielen 2008 gewann er mit Island die Silbermedaille. Im Sommer 2012 nahm er an den Olympischen Spielen in London teil.
thumbnail
Geboren: Snorri Guðjónsson wird in Reykjavík, Island geboren. Snorri Steinn Guðjónsson ist ein isländischer Handballspieler. In der isländischen Nationalmannschaft und beim dänischen Verein GOG Håndbold spielt er auf der Position Rückraum Mitte.
thumbnail
Geboren: Róbert Gunnarsson wird in Reykjavík geboren. Róbert Gunnarsson ist ein isländischer Handballspieler. Der Kreisläufer spielt bei Paris HB und ist außerdem isländischer Nationalspieler, für die er bisher 221 Länderspiele bestritten und dabei 674 Tore geworfen hat. Bei den Löwen trägt er die Trikotnummer 10. Gunnarsson hat eine Körperlänge von 1,91 m und wiegt 100 kg. Mit seiner Freundin Svala hat er zwei Töchter und einen Sohn.
thumbnail
Geboren: Guðjón Valur Sigurðsson wird in Reykjavík geboren. Guðjón Valur Sigurðsson ist ein isländischer Handballspieler. In der isländischen Nationalmannschaft spielt er auf der Position Linksaußen.

Bekannte Träger

2008

thumbnail
Die isländische Handballnationalmannschaft für die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen (Falkenorden)

Handball

thumbnail
bis 31. Januar -Österreich ist Austragungsland der 9. Handball-Europameisterschaft. Im Halbfinale können sich Frankreich und Kroatien gegen ihre Gegner Island und Polen durchsetzen und ziehen ins Finale ein. Island schlägt im kleinen Finale Polen am 31. Januar mit 29:26 (18:10). Frankreich gewinnt die Europameisterschaft nach einem 25:22 (12:12)-Sieg über Kroatien. Frankreich macht damit seine Titel-Sammlung perfekt. Nach dem EM-Gewinn sind die Franzosen amtierender Olympiasieger, Weltmeister und Europameister. Erfolgreichster Torschütze des Turniers wird der Tscheche Filip Jícha (53 (7) Tore; Schnitt 8,83 Tore pro Spiel). Der linke Rückraumspieler wird auch zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt.

"Isländische Männer-Handballnationalmannschaft" in den Nachrichten