Isle of Portland

Die Isle of Portland ist ein 6,4 km langer und 2,4 km breiter Kalkstein-Felsen im Ärmelkanal. Sie liegt nahe Weymouth in Dorset und gehört zum Verwaltungsbezirk Weymouth and Portland. Dieser Verwaltungsbezirk hat eine Bevölkerung von 65.076 Einwohnern (Stand: 2011), davon entfallen auf Weymouth 52.232 Einwohner (Stand: 2011) und auf Portland 12.844 Einwohner (Stand: 2011). Die ehemalige Insel ist heute mit dem Festland über Chesil Beach, eine schmale, natürliche Landbrücke verbunden und daher nun de facto eine Halbinsel. Außerdem wird sie durch eine Straßenbrücke der A354 mit Weymouth verbunden. Als ein Teil der Jurassic Coast ist die Isle of Portland wie dieser gesamte Abschnitt der englischen Südküste als Weltnaturerbe ausgewiesen.

Auf der Isle of Portland befinden sich mehrere Orte. Die größten sind Fortuneswell und Easton. Weitere Ortschaften sind Weston, Southwell, Castletown und Grove.

mehr zu "Isle of Portland" in der Wikipedia: Isle of Portland

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Der britische Dreimast-Segler Avalanche sinkt vor der Isle of Portland nach der Kollision mit der Forest, 106 Menschen sterben.

Politik & Weltgeschehen

Erster Weltkrieg:
thumbnail
Das deutsche U-Boot U 24 versenkt das britische Linienschiff HMS Formidable vor der Isle of Portland. 547 Besatzungsmitglieder sterben, nur 195 können gerettet werden.

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Edgar F. Codd wird auf der Isle of Portland, Dorset, England geboren. Edgar Frank „Ted“ Codd war ein britischer Mathematiker und Datenbanktheoretiker.
Gestorben:
thumbnail
Thomas Gage (General) stirbt , Isle of Portland, England. Thomas Gage war ein britischer General und Oberbefehlshaber der Nordamerikastreitkräfte von 1763 bis 1778 während des beginnenden Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges.

"Isle of Portland" in den Nachrichten