Isle of Thanet

Die Isle of Thanet [aɪ̯l ɒv ˈθænɪt] ist ein Gebiet im Nordosten von Kent im Südosten Englands, das ehemals durch den Wantsum-Kanal (Wantsum Channel) vom Festland getrennt war. Die erste Brücke über den Kanal wurde 1485 in Sarre gebaut. Der Kanal versandete ab dem 15. Jahrhundert, sodass die Insel nur noch teilweise durch die kleineren Flüsse Wantsum und Stour vom Festland abgeschnitten ist. Auf Thanet liegen – neben einer Reihe weiterer Ortschaften – die meerseitigen Ortsteile von Margate, Ramsgate und Broadstairs. Manston liegt weiter ab von der Küste und war im Zweiten Weltkrieg ein bedeutendes Flugfeld der Royal Air Force, das heute als Verkehrslandeplatz ausgebaut wird.

Aufgrund der Nähe zu Frankreich und damit dem kontinentalen Europa landeten im Jahr 55 v. Chr. die ersten römischen Invasoren auf Thanet. Sie erbauten in einer Bucht gegenüber der Insel das Lager Rutupiae und später am nördlichen Ende des Kanals die Befestigung Regulbium. Nach archäologischen Ergebnissen aus dem Jahr 2017 könnte Julius Cäsar bei der 2. Invasion im Jahr 54 v. Chr. in der auf Thanet befindlichen Pegwell Bay gelandet sein und dort ein Lager errichtet haben.

mehr zu "Isle of Thanet" in der Wikipedia: Isle of Thanet

Religion

597 n. Chr.

thumbnail
Frühjahr: Augustinus landet mit seinen Begleitern, von Papst Gregor dem Großen nach England geschickt, auf der Insel Thanet an der Themse-Mündung. Der König von Kent, Æthelberht lädt sie ein, ihren Sitz in Canterbury zu nehmen. Augustinus gründet noch im gleichen Jahr die Abtei St. Augustinus. Æthelberht selbst wird vermutlich um 601 getauft.

Europa

851 n. Chr.

thumbnail
Wikingerzeit: Die Wikinger unternehmen einen Überfall auf die englische Insel Thanet.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Edward Carson stirbt , Clive Court bei Minster-in-Thanet, Isle of Thanet, Kent, England. Edward Henry Carson, Baron Carson, of Duncairn in the County of Antrim PC war ein irischer Politiker.

"Isle of Thanet" in den Nachrichten