Israelische Luftstreitkräfte

Die Israelischen Luftstreitkräfte (hebräischחיל האוויר והחללCheil ha-Awir we-ha-Chalal‚ Luft- und Raumfahrtkräfte‘; englischIsrael Air Force, abgekürzt IAF) bilden die Luftwaffe der Israelischen Streitkräfte. Seit der Gründung der IAF während des Unabhängigkeitskrieges von 1948 spielte sie eine tragende Rolle in den meisten Kampfhandlungen, an denen Israel beteiligt war.

mehr zu "Israelische Luftstreitkräfte" in der Wikipedia: Israelische Luftstreitkräfte

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ilan Ramon stirbt über dem Süden der USA. Ilan Ramon war ein Oberst der israelischen Luftwaffe und der erste Raumfahrer seines Landes.
thumbnail
Geboren: Ron Arad (Pilot) wird in Hod haScharon geboren. Ron Arad ist ein Waffensystemoffizier der israelischen Luftwaffe. Seit dem Absturz seines Flugzeugs über dem Libanon ist sein Schicksal unklar; wahrscheinlich kam er zwischen 1988 und 1997 zu Tode.
thumbnail
Geboren: Eljezer Schkedi wird in Israel geboren. Eljezer Schkedi ist ein Aluf (אלוף; dt. etwa Generalmajor) der israelischen Streitkräfte und von 2004 bis 2008 Kommandeur der israelischen Luftstreitkräfte.
thumbnail
Geboren: Ilan Ramon wird in Tel Aviv, Israel als Ilan Wolfermann geboren. Ilan Ramon war ein Oberst der israelischen Luftwaffe und der erste Raumfahrer seines Landes.
thumbnail
Geboren: Dan Chalutz wird in Tel Aviv geboren. Dan Chalutz ist ein israelischer General. Chalutz war von 2000 bis 2004 Kommandeur der israelischen Luftstreitkräfte (IAF) und vom 1. Juni 2005 bis zum 17. Januar 2007 der 18. Generalstabschef der israelischen Streitkräfte (Tzahal). Am 17. Januar 2007 bat er Ministerpräsident Ehud Olmert um seine Entlassung und übernahm die Verantwortung für die Fehler, die im Libanonkrieg 2006 gemacht wurden.

Tagesgeschehen

thumbnail
Jerusalem/Israel: Mit Angriffen durch die israelischen Luftstreitkräfte gegen Einrichtungen und Mitglieder der Hamas im Gazastreifen beginnt die Operation Wolkensäule.
thumbnail
Gazastreifen/Israel: Die Israelische Luftwaffe setzt die Angriffe auf den Gazastreifen am dritten Tage infolge fort. Israels Verteidigungsminister Ehud Barak spricht von einem „Krieg bis zum bitteren Ende“, Generalstabschef Dan Harel ergänzt, dass das Schlimmste noch nicht ausgestanden sei. Bisher sind bei den Angriffen mindestens 345 Menschen ums Leben gekommen.
thumbnail
Hasbaja. Die israelischeLuftwaffe hat am Montag die seit Monaten heftigsten Angriffe gegen Stellungen der Hisbollah-Miliz im Süden Libanons geflogen. Dabei wurden nach Angaben der Hisbollah drei ihrer Kämpfer getötet. Nach Berichten der Nachrichtenagentur AFP feuerten israelische Kampfjets Raketen auf zwei Ziele im Grenzbereich ab. Zugleich lieferten sich die israelische Armee und Hisbollah-Kämpfer Artillerie-Gefechte.

"Israelische Luftstreitkräfte" in den Nachrichten