Italien

Italien (amtlich Italienische Republik;italienischRepubblica Italiana, Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom.Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert.

Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO).

mehr zu "Italien" in der Wikipedia: Italien

Naturereignisse

thumbnail
Bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 werden in den italienischenAbruzzen rund um die Stadt L’Aquila 299 Menschen getötet.

Katastrophen

thumbnail
Mailand, Italien. Eine MD-87, auf dem Weg nach Kopenhagen, Dänemark, kollidiert während des Starts mit einer deutschen Cessna, welche irrtümlich im starken Nebel die falsche Landebahn benutzt. Die Maschinen geraten sofort in Flammen. Alle 118 Personen an Bord sterben, ebenso vier Mitarbeiter des Bodenpersonals.
thumbnail
Erdbeben der Stärke 7,2 in Süditalien, ca. 3.000 Tote, 200.000 Obdachlose
thumbnail
Palermo, Sizilien, Italien. Eine Douglas DC-9 der Alitalia stürzt beim Landeanflug ca. sechs Kilometer vor dem Flughafen ins Mittelmeer. 21 Menschen werden durch Besatzungen von Fischerbooten gerettet, 108 Menschen sterben.
thumbnail
Erdbeben der Stärke 6,5 in Italien, ca. 1.000 Tote
thumbnail
Palermo, Italien. Eine Douglas DC-8 der Alitalia prallt während des Landeanflugs gegen einen Berg. Alle 115 Personen an Bord sterben.
thumbnail
Katastrophe von Vajont: 260 Mio. Kubikmeter des Monte Toc stürzen in den Vajont-Stausee in den bellunesischen Alpen (Italien). Der Ort Longarone wird vollkommen zerstört, ca. 2.000 Menschen verlieren ihr Leben. Die Staumauer war zur Zeit ihrer Errichtung die höchste Europas und steht heute noch als Mahnmal.
thumbnail
Erdbeben der Stärke 6,5 in Italien: 1.430 Tote
thumbnail
Die Gleno-Talsperre im Valle di Scalve in Bergamo/Italien bricht. Bei der Katastrophe sterben bis zu 600 Menschen.
thumbnail
Erdbeben in den Abruzzen bei Avezzano, Italien, fast 30.000 Tote
thumbnail
Ein Erdbeben der Stärke 7,9 in Kalabrien, Italien, etwa 2.500 Tote

1800

thumbnail
17. März: Beim Untergang des britischen Linienschiffs HMS Queen Charlotte (100 Kanonen) nach einem Brand an Bord vor Livorno (Italien) sterben 673 Seeleute, nur 156 können gerettet werden

1344

thumbnail
Italien durchlebt eine schwere Hungersnot.

"Italien" in den Nachrichten