Italienische Sprache

Italienisch (ital. lingua italiana, italiano [itaˈli̯aːno]) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Innerhalb dieses Sprachzweiges gehört das Italienische zur Gruppe der italoromanischen Sprachen.

mehr zu "Italienische Sprache" in der Wikipedia: Italienische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Johannes B. Torelló stirbt in Wien. Johannes Baptist Torelló (es: Juan Bautista Torelló y Barenys, it:Gianbattista Torello) war ein aus Spanien stammender österreichischer Geistlicher und römisch-katholischer Theologe sowie Neurologe und Psychiater.
thumbnail
Gestorben: Grytzko Mascioni stirbt in Nizza. Grytzko Mascioni war ein Schweizer Schriftsteller und Journalist (mit Heimatort Brusio). Er verfasste rund 50 Werke in italienischer Sprache; bisher wurde keines ins Deutsche übersetzt.
thumbnail
Gestorben: Gianfranco Miglio stirbt in Como. Gianfranco Miglio war ein italienischer Jurist, Politikwissenschaftler und Politiker. Er unterrichtete an der Università Cattolica del Sacro Cuore in Mailand und war von 1959 bis 1988 Leiter von deren politikwissenschaftlicher Abteilung. Miglio machte u.?a. die Arbeiten Max Webers in Italien bekannt und übersetzte die Schriften von Lorenz von Stein und Carl Schmitt ins Italienische. In den 1990er Jahren galt er als Vordenker der Lega Nord, die eine Autonomie oder Abspaltung des wohlhabenden Norditalien vom Rest des Landes fordert.
thumbnail
Gestorben: Heinrich von Hessen-Kassel stirbt in Schloss Wolfsgarten. Heinrich Wilhelm Konstantin Victor Franz Prinz von Hessen-Kassel war ein deutscher Maler und Bühnenbildner, der als Künstler seinen italienischen Namen Enrico d'Assia verwendete.
thumbnail
Gestorben: Ferdinand Hermens stirbt in Rockville, Maryland, USA. Ferdinand Aloys(ius) Hermens war ein deutsch-amerikanischer Politikwissenschaftler und Nationalökonom. Seine wichtigsten Bücher "Democracy or Anarchy?" (1941) und "The Representative Republic" (1958) wurden ins Deutsche, Italienische und Hebräische übersetzt.

Wörterbücher in anderen Sprachen > Historische Wörterbücher

1612

thumbnail
Italienisch: Vocabulario degli Accademici della Crusca, erschienen (Liste bedeutender Wörterbücher)

Struktur

1625

thumbnail
Untergruppen (französisch sous-groupes); (italienisch sottogruppi); (slowenisch podskupine) (SOIUSA)

870 n. Chr.

thumbnail
Gruppen (französisch groupes); (italienisch gruppi); (slowenisch skupine) (SOIUSA)

Ereignisse

thumbnail
In der in italienischer Sprache abgefassten Enzyklika Pieni l’animo äußert sich Papst Pius X. über den Geist des Gehorsams und wendet sich dabei an den Klerus in Italien.

Tätigkeit als Regisseur

1959

thumbnail
Ein Tagebuch für Anne Frank, eine Arbeit über Anne Frank, die auch in englischer, französischer, italienischer, finnischer und schwedischer Fassung erschien. (Joachim Hellwig)

1959

thumbnail
Ein Tagebuch für Anne Frank , eine Arbeit über Anne Frank, die auch in englischer, französischer, italienischer, finnischer und schwedischer Fassung erschien. (Joachim Hellwig)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1992

thumbnail
Werk > Roman: Der große Bellheim (Roman zum Film, mit Dieter Wedel; auch ins Italienische übersetzt) (Verena C. Harksen)

1957

thumbnail
Werk > Prosa: The Floating Opera , it. L’opera galleggiante (1996), dt. Die schwimmende Oper (2001) (John Barth)

1941

thumbnail
Werk: auf Finnisch, Isländisch (Far, veröld, Þinn veg), Französisch und Italienisch (Jørgen-Frantz Jacobsen)
thumbnail
Literatur: Die Komödie La Calandria von Bernardo Dovizi da Bibbiena hat ihre Uraufführung in italienischer Sprache am Hof von Urbino. Sie zählt zu den bedeutendsten Komödien des 16. Jahrhunderts.
thumbnail
Literatur: I Suppositi, die zweite Komödie von Ludovico Ariosto, hat ihre Uraufführung in italienischer Sprache am Hof von Ferrara.

Politik & Weltgeschehen

2011

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Die italienischsprachige Version von Wikipedia protestiert mit Selbstzensur gegen eine Gesetzesvorlage zur Telefonüberwachung. Diese sieht vor, dass Webseiten innerhalb von 48 Stunden kommentarlos jegliche Korrektur am Inhalt vorzunehmen haben, die der Antragsteller im Interesse seiner Reputation fordert. Es ist das erste Mal, dass Wikipedia Selbstzensur anwendet. (5. Oktober)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Terkel in Trouble (dänisch: Terkel i knibe) ist ein dänischer Animationsfilm, welcher trotz seiner kindischen Charaktere eher für ein erwachsenes Publikum gedacht ist. Der Film wurde ins Norwegische, Schwedische, Niederländische, Englische, Deutsche, Italienische, Ukrainische und Ungarische übersetzt.

Stab:
Regie: Kresten Vestbjerg Andersen Thorbjørn Christoffersen Stefan Fjeldmark
Drehbuch: Anders Matthesen Mette Heeno
Produktion: Trine Heidegaard Thomas Heinesen
Musik: Bo Rasmussen
Schnitt: Per Risager Mikael R. Ryelund Martin Wichmann Andersen

1990

thumbnail
Film: Die Stimme des Mondes (ital.: La voce della luna) aus dem Jahr 1990 ist der letzte Film Federico Fellinis. Der Filmessay beruht auf Motiven aus dem Roman Il poema dei lunatici (dt.: Der Gesang der Mondköpfe) von Ermanno Cavazzoni. Hauptdarsteller sind die italienischen Komiker Roberto Benigni (Salvini) und Paolo Villaggio (Präfekt Gonella).

Stab:
Regie: Federico Fellini
Drehbuch: Federico Fellini Tullio Pinelli Ermanno Cavazzoni
Produktion: Mario Cecchi Gori Vittorio Cecchi Gori
Musik: Nicola Piovani
Kamera: Tonino Delli Colli
Schnitt: Nino Baragli

Besetzung: Roberto Benigni, Paolo Villaggio, Nadia Ottaviani, Angelo Orlando, Marisa Tomasi

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

thumbnail
Gründung: Suono (italienisch ‚Klang‘) ist eine Techno- und Elektrogruppe aus Ludwigsburg, bestehend aus den Band-Mitgliedern Ron Giunco (electRon) und Bela Burow (dB).

1997

thumbnail
Gründung: Die Billag AG (Schweizerische Erhebungsstelle für Radio- und Fernsehempfangsgebühren, französisch Organe suisse de perception des redevances de réception des programmes de radio et de télévision, italienisch Ufficio svizzero di riscossione dei canoni radiotelevisivi) ist eine Schweizer Tochtergesellschaft der Swisscom, die für die Erhebung der Radio- und Fernsehempfangsgebühren zuständig ist.

1996

thumbnail
Gründung: Ombre di Luci (italienisch für „Schattenlichter“) ist eine deutsche Band, die 1996 in Osnabrück gegründet wurde. Sie spielt auf akustischen Instrumenten ausschließlich Eigenkompositionen in einer Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen mit italienischen Texten.

1993

thumbnail
Gründung: Linea 77 ist eine seit 1993 aktive italienische Crossover-Band aus Venaria Reale. Die Texte sind wechselnd italienisch oder englisch.

1954

thumbnail
Gründung: Die Engadiner Kraftwerke AG (EKW, rätoromanisch in den ladinischen Idiomen Ouvras Electricas d'Engiadina SA, italienisch Officine Elettriche dell'Engiadina SA) ist eine 1954 gegründete Kraftwerkgesellschaft und Verteilerin für Elektrizität.

"Italienische Sprache" in den Nachrichten