Iwan Jurjewitsch Tscheresow

Iwan Jurjewitsch Tscheresow (russischИван Юрьевич Черезов, wiss. TransliterationIvan Jur'evič Čerezov; * 18. November 1980 in Ischewsk) ist ein ehemaliger russischer Biathlet.

Bisher konnte Tscheresow mehrere Erfolge mit russischen Staffeln feiern. Bei der Biathlon-Mixed-Relay-Weltmeisterschaft 2005 in Chanty-Mansijsk gewann er die Goldmedaille über 4×6 km zusammen mit Olga Pyljowa, Swetlana Ischmuratowa und Nikolai Kruglow. Eine Silbermedaille erreichte er bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin mit der Männer-Staffel über 4×7,5 km. Im Sprint über 10 Kilometer belegte er den 6. Platz, über 20 Kilometer reichte es für den achten Platz. Bei den Weltmeisterschaften 2007 in Antholz und 2008 in Östersund gewann er mit der Staffel die Goldmedaille. Als Startläufer holte Iwan Tscheresow mit der russischen Olympia-Staffel die Bronzemedaille bei den Winterspielen 2010 in Vancouver und erreichte mit Rang 10 im Sprint sowie zwei 6. Plätzen in Verfolgung und Massenstart weitere Top-Ten-Platzierungen.

mehr zu "Iwan Jurjewitsch Tscheresow" in der Wikipedia: Iwan Jurjewitsch Tscheresow

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Iwan Jurjewitsch Tscheresow wird in Ischewsk geboren. Iwan Jurjewitsch Tscheresow ist ein ehemaliger russischer Biathlet.

thumbnail
Iwan Jurjewitsch Tscheresow ist heute 37 Jahre alt. Iwan Jurjewitsch Tscheresow ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
1x Bronze (Staffel)

2009

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
1x Bronze (Massenstart)

2008

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
1x Gold (Staffel)

2007

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
1x Gold (Staffel)

2006

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
1x Silber (Staffel)

Sport

thumbnail
Biathlon - Männer: In der letzten Biathlon-Entscheidung der Olympischen Winterspiele in Kanada gewinnen Norwegens Staffelläufer Halvard Hanevold, Tarjei Bø, Emil Hegle Svendsen und Ole Einar Bjørndalen den 4 x 7,5 km-Staffellauf. Die Entscheidung um Silber und Bronze fällt erst kurz vor dem Ziel: Österreichs Biathleten Simon Eder, Daniel Mesotitsch, Dominik Landertinger und Christoph Sumann verweisen trotz einer Strafrunde Russland mit Iwan Tscheresow, Anton Schipulin, Maxim Tschudow und Jewgeni Ustjugow auf den dritten Platz.

"Iwan Jurjewitsch Tscheresow" in den Nachrichten