Józef Pińkowski

Józef Pińkowski (* 17. April 1929 in Siedlce; † 8. November 2000 in Warschau) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident (1980/1981).

Von Beruf Ökonom war er seit 1971 Mitglied des ZK der PZPR. Von 1971 bis 1974 war er Erster Stellvertretender Vorsitzender der Planungskommission beim Ministerrat. Von September 1980 bis Februar 1981 war er in der Anfangszeit der Solidarność-Bewegung weitgehend erfolgloser Ministerpräsident Polens unter Parteichef Stanisław Kania.

mehr zu "Józef Pińkowski" in der Wikipedia: Józef Pińkowski

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Józef Pińkowski tritt als Ministerpräsident von Polen zurück, Nachfolger wird am 11. Februar Verteidigungsminister General Wojciech Jaruzelski, der ein 10-Punkte-Programm zur Sanierung der polnischen Wirtschaft vorlegt.
thumbnail
Der polnische Ministerpräsident Edward Babiuch wird nach tiefgreifenden Umbesetzungen in Staats- und Parteiführung als Folge der Streiks in den Ostseehäfen durch den Wirtschaftsfachmann Pińkowski abgelöst.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Józef Pińkowski stirbt in Warschau. Józef Pińkowski war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident (1980/1981).
Geboren:
thumbnail
Józef Pińkowski wird in Siedlce geboren. Józef Pińkowski war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident (1980/1981).

thumbnail
Józef Pińkowski starb im Alter von 71 Jahren. Józef Pińkowski wäre heute 89 Jahre alt. Józef Pińkowski war im Sternzeichen Widder geboren.

"Józef Pińkowski" in den Nachrichten