Jürgen Schmädeke

Jürgen Schmädeke (* 1. März 1937 in Bremen; † 7. Februar 2012 in Berlin) war ein deutscher Historiker.

mehr zu "Jürgen Schmädeke" in der Wikipedia: Jürgen Schmädeke

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1999

thumbnail
Veröffentlichungen: (zusammen mit Alexander Bahar und Wilfried Kugel) Der Reichstagsbrand in neuem Licht. In: Historische Zeitschrift, Bd. 269 , Heft 3, S. 603-651.

1995

thumbnail
Veröffentlichungen: Wählerbewegung im Wilhelminischen Deutschland. 2 Bände. Bd. 1: Die Reichstagswahlen von 1890 bis 1912? : eine historisch-statistische Untersuchung / mit einem Vorw. von Peter Steinbach. Bd. 2: Die Reichstagswahlen von 1890 bis 1912: Wahlergebnisse und Strukturen im Kartenbild. Akad. Verl., Berlin

1994

thumbnail
Veröffentlichungen: (zusammen mit Wolfgang Ribbe) Kleine Berlin-Geschichte. Hrsg. von der Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit Berlin in Verbindung mit der Historischen Kommission zu Berlin. Stapp, Berlin, 3., erw. und aktualisierte Aufl.

1966

thumbnail
Veröffentlichungen: Militärische Kommandogewalt und parlamentarische Demokratie. Matthiesen, Lübeck-Hamburg

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Jürgen Schmädeke stirbt in Berlin. Jürgen Schmädeke war ein deutscher Historiker.
Geboren:
thumbnail
Jürgen Schmädeke wird in Bremen geboren. Jürgen Schmädeke war ein deutscher Historiker.

thumbnail
Jürgen Schmädeke starb im Alter von 74 Jahren. Jürgen Schmädeke wäre heute 80 Jahre alt. Jürgen Schmädeke war im Sternzeichen Fische geboren.

"Jürgen Schmädeke" in den Nachrichten