Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wilfried Brauer stirbt in Bonn. Wilfried Brauer war ein deutscher Informatiker. Er wurde 1971 der erste ordentliche Professor des damaligen Instituts für Informatik der Universität Hamburg. Dort hat er zahlreiche Haupt- und Nebenfach-Studenten der Informatik in theoretischer Informatik unterrichtet und eine Vielzahl von Diplom- und Doktorarbeiten betreut.
thumbnail
Gestorben: Herbert Brauer stirbt in Berlin. Herbert Brauer war ein deutscher Konzert- und Opernsänger im Fach des lyrischen Bariton.
thumbnail
Gestorben: Heinrich Prößl stirbt in Regensburg. Heinrich Prößl war ein deutscher Landwirt, Brauer sowie Gemeinde- und Kreisrat in Pettendorf.

2004

thumbnail
Gestorben: Heinz Brauer stirbt. Heinz Brauer war ein deutscher Fußballspieler und -trainer. Besondere Bedeutung erlangte er als langjähriger Jugendtrainer und Förderer und Entdecker von später bekannten Fußballspielern.
thumbnail
Gestorben: Georg Brauer stirbt in Freiburg im Breisgau. Georg Brauer war ein deutscher Chemiker und Hochschulprofessor.

Sonstige Ereignisse

1848

thumbnail
Christian Heinrich Bernhard Drewke, Brauer, seit (Mitglieder der Lübecker Bürgerschaft 1849/1850)

Systematik und Verbreitung

1917

thumbnail
Procavia capensis capillosa Brauer (Klippschliefer)

1913

thumbnail
Procavia capensis bamendae Brauer (Klippschliefer)

Die Altstadt heute

1869

thumbnail
Zwischen Chemnitzstraße und Max-Brauer-Allee liegt der ebenfalls nach einem Blutsonntagsopfer benannte August-Lütgens-Park mit seinem alten Baumbestand: dies ist das Gelände des ehemaligen städtischen Krankenhauses (bis in die 1970er Jahre), dessen Hauptgebäude vom damaligen Stadtbaumeister Heinrich Oskar Winkler stammt und heute die Fachschule für Sozialpädagogik beherbergt, während die rückwärtigen Pavillonbauten (Haus 2, 3 und 7, erbaut ab 1880) von Kulturvereinen, einer Kindertagesstätte und einem Stadtteilzentrum genutzt werden. Neben dem Hauptgebäude liegt das 1927 von Gustav Oelsner im Stil des Neuen Bauens geplante ehemalige Schwesternhaus (Max-Brauer-Allee 136), dahinter – im Park – das „Jenckelhaus“ von 1912, in dem sich seit den 1980er Jahren Eigentumswohnungen befinden und das, wie nahezu die gesamte Anlage, vor dem beabsichtigten Abriss bewahrt werden konnte. (Hamburg-Altona-Altstadt)

Geschichte > Beiträge

1932

thumbnail
Richard Brauer, Helmut Hasse, Emmy Noether: Beweis eines Hauptsatzes in der Theorie der Algebren, Bd. 167 , p. 399-404 (Journal für die reine und angewandte Mathematik)

Schriften von Max Brauer

1957

thumbnail
Probleme der Automatisierung. Hrsg. vom Deutschen Gewerkschaftsbund, Hamburg (Max Brauer)

1956

thumbnail
Nüchternen Sinnes und heißen Herzens. Reden und Ansprachen. 2. erweiterte Ausgabe, Verl. Auerdruck, Hamburg (Max Brauer)

Spielernamen von 1951 bis 1986

1961

thumbnail
Hamburg: Krakow, Schröder, Usko, Brauer, Rolf Winter, Lewandowski, Schmidt, Neudorf, Warszta, Bähre, Sonnemann (Länderpokal (DFB))

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Der Hamburger Senat wählt aus seiner Mitte den bisherigen Finanzsenator Paul Nevermann (SPD) zum neuen Ersten Bürgermeister und damit zum Nachfolger von Max Brauer, der am Tag zuvor zurückgetreten war.
thumbnail
Politik: Max Brauer (SPD) tritt als Erster Bürgermeister von Hamburg zurück

1957

thumbnail
Max Brauer (SPD) löst in Koalition mit der FDP die Regierung von Kurt Sieveking ab und wird erneut Erster Bürgermeister von Hamburg.
thumbnail
Politik: Kurt Sieveking löst mit dem Hamburg-Block, einem Wahlbündnis von CDU, FDP und Deutscher Partei die Regierung von Max Brauer ab und wird neuer Erster Bürgermeister.

1951

thumbnail
Politik > Bürgermeister ab 1945: Richard Brauer, 1. Januar – 31. Dezember (Hagenow)

Sport

1974

Turnierteilnahme des DDR-Fußballverbandes (DFV) > Turnierspieler der DFV-Mannschaften:
thumbnail
Gerd Brauer (271/4), Lutz Eigendorf (100 OL, 61 Bundesliga), Lothar Hause, Wolfgang Ihle (178), Roland Jüngling (119), Hans-Jürgen Kinne (177), Dieter Kühn, Michael Mischinger (181), Hans-Jürgen Riediger, Andreas Roth, Gerd Weber (UEFA-Juniorenturnier)

Träger

1978

thumbnail
Fritz Brauer, Politiker (SPD) (Wilhelm-Leuschner-Medaille)

als Schauspieler > Fernsehserie

1978

thumbnail
Tatort: Zürcher Früchte, mit Heinz Treuke und Rainer Hunold , Das Haus im Wald, mit Götz George und Eberhard Feick (1985), *Leiche im Keller, mit Manfred Krug und Charles Brauer (1986) (Nicolas Brieger)

1978

thumbnail
Tatort: Zürcher Früchte, mit Heinz Treuke und Rainer Hunold , Das Haus im Wald, mit Götz George und Eberhard Feik (1985), Leiche im Keller, mit Manfred Krug und Charles Brauer (1986) (Nicolas Brieger)

Folgen > Medial bedeutende/ Tatort-Produktionen

1985

thumbnail
Zahn um Zahn (27. Dezember 1987 TV) – Buch: Horst Vocks, Thomas Wittenburg, Hartmut Grund und Hajo Gies, Regie: Hajo Gies – mit Götz George, Eberhard Feik, Charles Brauer und Rufus. Erster Kinofilm nach der Tatort-Reihe, der zwei Jahre später auch im Fernsehen als Tatortfolge gesendet wurde. Als zweiter und bisher letzter zuerst im Kino ausgewerteter Tatort folgte 1987 Zabou. (Tatort (Fernsehreihe))

Besetzung

1994

1991

Träger der Theodor-Heuss-Medaillen

2003

thumbnail
Französische Schule in Tübingen, Heinrich-von-Stephan-Oberschule in Berlin, Martin-Luther-Schule in Herten, Jenaplan-Schule in Jena, Max-Brauer-Schule in Hamburg, Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna (Theodor-Heuss-Stiftung)

Aufführungsgeschichte

2005

thumbnail
Regie: Dimiter Gotscheff (Deutsches Theater Berlin) mit Fritzi Haberlandt (Marianne), Peter Jordan (Alfred), Christian Grashof (Zauberkönig), Almut Zilcher (Valerie), Sebastian Blomberg (Oskar), Margit Bendokat (Großmutter, Baronin, Beichtvater), Jürgen Hutz (Havlitschek), Stefan Kaminski (Erich), Martin Brauer (Hierlinger), Horst Lebinsky (Rittmeister), Gabriele Heinz, Lotte Ohm (Geschichten aus dem Wiener Wald)

Musik

2012

Diskografie > Singles/Downloads:
thumbnail
Küss mich einmal, küss mich zweimal, feat.Helga Brauer (Jürgen Schmitt)

2006

Musikalisches Werk:
thumbnail
Der kleine Mozart: Hörspiel-CD für Kinder (Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble)

2005

Musikalisches Werk:
thumbnail
Kinderlieder aus Europa: CD + Hörbuch (Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble + Kinder)

2001

Musikalisches Werk:
thumbnail
Voices for Peace (Timna Brauer und verschiedene Chöre)

2001

Musikalisches Werk:
thumbnail
Songs from Evita (Timna Brauer)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Gründung: Brandt Brauer Frick ist ein Techno-Projekt aus Berlin. Die Basis des Projekts bilden Klänge aus dem Instrumentarium der klassischen Musik, welche anfangs gesampelt, später in einem zehnköpfigen Ensemble auch live vorgeführt wurden.

2005

thumbnail
Gründung: Bangbros (zu Deutsch „Knallbrüder“) sind ein DJ-Duo bestehend aus Frank Brauer (Franky B.) und Olaf Krügel (Bangboy bzw. O-Mind), das im Februar 2005 gegründet wurde. Ihren Musikstil betiteln sie selbst als Hands up.

2000

thumbnail
Gründung: Efterklang ist eine dänische Indie-Rock-Band, deren Mitglieder derzeit in Berlin leben. Die im Jahr 2000 gegründete Band besteht aus den drei Kindheitsfreunden Mads Brauer, Casper Clausen und Rasmus Stolberg. Bei Liveauftritten sind häufig zusätzliche Musiker wie Peter Broderick (u.a. Piano, Gitarre, Violine), Tatu Rönkkö (Schlagzeug), Katinka Fogh Vindelev (Piano, Gesang) oder auch ganze Symphonieorchester dabei.

1993

thumbnail
Gründung: Das Stadthaushotel Hamburg Altona wurde als erstes Integrationshotel Europas bekannt. Es befindet sich im Stadtteil Altona-Altstadt an der Kreuzung Holstenstraße/Max-Brauer-Allee. Betreiber ist die jugend hilft jugend–Arbeit gemeinnützige GmbH. In dem integrativen Hotel arbeiten und lernen Menschen mit und ohne Handicap zusammen; so haben neun der zwölf Mitarbeiter des Stadthaushotels geistige und körperliche Behinderungen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: Arik Brauer. Eine Jugend in Wien (Kinofassung) (Helene Maimann)

2013

thumbnail
Film: Morden Im Norden - Auf Herz und Nieren (Charles Brauer)

2013

thumbnail
Film: Großstadtrevier – Swingtime (Fernsehserie) (Charles Brauer)

2013

thumbnail
Film: Nur mit Euch! (Fernsehfilm) (Charles Brauer)

2012

thumbnail
Film: Mein verrücktes Jahr in Bangkok ist eine deutsche Fernseh-Komödie aus dem Jahr 2012. Die Erstausstrahlung war am 14. Dezember 2012. Dabei wurde er von 3, 67 Mio. Zuschauern gesehen, was einem Marktanteil von etwa 11, 8 Prozent entsprach.

Stab:
Regie: Sigi Rothemund
Drehbuch: Kit Hopkins Mathias Klaschka Thilo Röscheisen
Produktion: Narimon Atibaed Hans-Wolfgang Jurgan Regina Ziegler
Musik: Michael Hofmann de Boer
Kamera: Dragan Rogulj
Schnitt: Haike Brauer

Besetzung: Christine Neubauer, Bernhard Schir, Hannah Heile, Martin Armknecht, Minh-Khai Phan-Thi, Brahim Achabbakhe

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Preisträger des Max-Brauer-Preises:
thumbnail
Performance-Projekt Ensemble Hajusom aus Hamburg (Max-Brauer-Preis)

2013

Preisträger des Max-Brauer-Preises:
thumbnail
KAROLA-Internationaler Treffpunkt für Frauen und Mädchen e.V. und Geschichtswerkstätten Hamburg e.V. (Max-Brauer-Preis)

2012

Preisträger des Max-Brauer-Preises:
thumbnail
Ingeborg und Joist Grolle für die Initiative Dialog in Deutsch (Max-Brauer-Preis)

2011

Preisträger des Max-Brauer-Preises:
thumbnail
Joachim Lux, Intendant des Thalia Theaters Hamburg; Bürgerplattform ImPuls-Mitte (Max-Brauer-Preis)

2011

Ehrung:
thumbnail
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien (Arik Brauer)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Bibliografie:
thumbnail
Franz Smola, Alexandra Matzner (Hrsg.): Arik Brauer - Gesamt.Kunst.Werk (Ausst.-Kat. Leopold Museum, Wien 14. November 2014-16. Februar 2015), Wien

2009

Publikation:
thumbnail
Mueller-Stewens, G. and Brauer, M.. Corporate Strategy & Governance. Stuttgart (Matthias Brauer (Wirtschaftswissenschaftler))

2006

Tonträger:
thumbnail
Der Schut. Wiederveröffentlichung der 1964er Fassung auf CD (Stereo), Karussell 06025 1702758. (Charles Brauer)

2003

Werk:
thumbnail
Adam im Feuerwind (Arik Brauer)

2003

Werk:
thumbnail
Sommernacht (Arik Brauer)

Kunst & Kultur

2015

Ausstellung:
thumbnail
2014/15: Arik Brauer - Gesamt.Kunst.Werk Leopold Museum, 14. November 2014 - 16. Februar

2015

Fernsehauftritte:
thumbnail
Verdachtsfälle (als Sina Gerald, mit Steve Brauer) (Ingrid Pavic)

2010

Theater, Musical:
thumbnail
Gut gegen Nordwind (Regie: Michael Kreihsl), Wiener Kammerspiele (Ruth Brauer-Kvam)

2010

Theater, Musical:
thumbnail
Alle sieben Wellen (Regie: Michael Kreihsl), Wiener Kammerspiele (Ruth Brauer-Kvam)

2010

Theater, Musical:
thumbnail
Ohio, wieso?, Kammerspiele (Ruth Brauer-Kvam)

"J��rgen Brauer" in den Nachrichten