Jackass

Jackass (deutsch: wörtlich Esel; sinngemäß Vollidiot, Schwachkopf) ist eine US-amerikanische Fernsehsendung des Musiksenders MTV. Die Serie wurde von 2000 bis 2002 produziert und wurde in Deutschland erstmals am 8. Februar 2001 ausgestrahlt. In jeder Folge wurden von den Protagonisten gefährliche oder selbstverletzende Stunts und Mutproben durchgeführt.

mehr zu "Jackass" in der Wikipedia: Jackass

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ryan Dunn stirbt in West Goshen, Pennsylvania. Ryan Dunn alias Random Hero alias Plugs war ein US-amerikanischer Schauspieler und Stuntman, der unter anderem durch seine Mitwirkung an der Reality-TV-Serie Jackass bekannt wurde.
thumbnail
Geboren: Ryan Dunn wird in Medina, Ohio geboren. Ryan Dunn alias Random Hero alias Plugs war ein US-amerikanischer Schauspieler und Stuntman, der unter anderem durch seine Mitwirkung an der Reality-TV-Serie Jackass bekannt wurde.
thumbnail
Geboren: Rake Yohn wird in West Chester, Pennsylvania geboren. Edward Carl Webb alias Rake Yohn ist ein US-amerikanischer Aktionskünstler und Chemiker. Bekannt wurde er als Darsteller der MTV-Fernsehsendungen Jackass, Viva la Bam und Bam´s Unholy Union.
thumbnail
Geboren: Ehren McGhehey wird in McMinnville, Oregon geboren. Ehren McGhehey ist ein US-amerikanischer Stuntman und Schauspieler. Er wurde hauptsächlich durch die von MTV produzierte Serie Jackass bekannt. Er spielte unter anderem in allen drei Jackass-Kinofilmen mit. Heute lebt er in Portland.
thumbnail
Geboren: Brandon DiCamillo wird in West Chester, Pennsylvania, Vereinigte Staaten geboren. Brandon DiCamillo hat regelmäßig Fernsehauftritte in den MTV-FernsehsendungenJackass, Viva La Bam und Bam´s Unholy Union. Zusammen mit Bam Margera und dessen Crew schrieb und drehte er die vier Skatefilme der CKY-Reihe und den Film Haggard. Brandon ist bekannt für seine Imitationen und Aktionen. Er ist auch unter seinen Spitznamen "DiCo" oder "Bran" bekannt. Ihm gehört der "Bam-Staat", welchen er in einer Viva-La-Bam-Folge gewonnen hat. Zudem ist Dico bekannt für seinen exzessiven Umgang mit Videospielen, besonders mit Mortal Kombat. In Viva La Bam beschwert er sich des Öfteren darüber, dass die Aktionen der CKY-Crew seine Sessions unterbrechen. An einem Punkt wollte er nicht mit, um die Mexiko-Episode der Serie zu drehen. Begründung: „Alle Videospiele da sind scheiße. Was soll ich denn da spielen, Utre Combat oder was?“. Als es darum ging, die Folge von Viva La Bam zu drehen, in der die Crew wegen Bams Skatedemo in der Mall of America übernachtet, wollte er nicht mit, weil die Einkaufshalle „Mortal-Kombat-los“ sei.

TV – Choice Personality

TV – Choice Reality Show

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Werk:
thumbnail
Jackass Number Two (Tony Hawk)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Jackass 3D ist ein US-amerikanischer 3D-Film aus dem Jahr 2010 und ist nach Jackass: The Movie und Jackass: Nummer Zwei der dritte Film, der auf der MTV-Serie Jackass basiert. Mit Ausnahme von Brandon DiCamillo und Raab Himself spielt die komplette Stammbesetzung der Serie und der zwei Vorgängerfilme mit.

Stab:
Regie: Jeff Tremaine
Drehbuch: Preston Lacy
Produktion: Jeff Tremaine Spike Jonze Johnny Knoxville
Musik: Ben Hochstein
Kamera: Lance Bangs Dimitry Elyashkevich Rick Kosick
Schnitt: Seth Casriel Matt Probst Matt Kosinski

Besetzung: Johnny Knoxville, Bam Margera, Ryan Dunn, Steve-O, Jason "Wee Man" Acuña, Preston Lacy, Chris Pontius, Ehren McGhehey, Dave England

2006

thumbnail
Film: Jackass: Nummer Zwei ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 2006. Der Film ist die Fortsetzung von Jackass: The Movie aus dem Jahr 2002 und basiert auf der MTV Serie Jackass. Wie die Serie und der bisherige Film, besteht Jackass: Nummer Zwei aus dem Zusammenschnitt von Stunts, Streichen und Sketchen, die im Wesentlichen keine zusammenhängende Handlung haben. Alle neun Hauptdarsteller des ersten Teils sind wieder im Film zu sehen und jeder spielt sich selbst. Jeff Tremaine übernahm wie auch im ersten Teil die Regie und war ebenso Produzent.

Stab:
Regie: Jeff Tremaine
Drehbuch: Jeff Tremaine, Spike Jonze, Johnny Knoxville
Produktion: Sean Cliver,
Spike Jonze,
Johnny Knoxville
Musik: Manish Raval
Tom Wolfe
Kamera: Lance Bangs Dimitry Elyashkevich Rick Kosick
Schnitt: Seth Casriel
Matt Probst

2002

thumbnail
Film: Jackass: The Movie ist der Film zur gleichnamigen MTV-Serie Jackass aus dem Jahr 2002. Produziert wurde er von Paramount Pictures und MTV Films.

Stab:
Regie: Jeff Tremaine
Drehbuch: Jeff Tremaine, Spike Jonze, Johnny Knoxville
Produktion: David Gale,
John Miller,
Trip Taylor
Kamera: Dimitry Elyashkevicz
Schnitt: Liz Ewart,
Mark Hansen,
Kristine Young

Besetzung: Johnny Knoxville, Bam Margera, Phil Margera, April Margera, Chris Pontius, Steve-O, Ryan Dunn, Dave England, Jason „Wee Man“ Acuña, Preston Lacy, „Danger“ Ehren McGhehey, Brandon DiCamillo, Raab Himself, Rake Yohn

2002

thumbnail
Film: Jackass (Rake Yohn)

2002

thumbnail
Film > Darsteller > Fernsehserie: Jackass 2 Gastauftritte (Staffel 3/Folge 8 und 9) (Brad Pitt)

"Jackass" in den Nachrichten