Jacques Perrin

Jacques Perrin mit seiner Frau Valentine Perrin bei den Filmfestspielen von Cannes (2009)
Bild: Georges Biard

Jacques Perrin; eigentlich Jacques Simonet (* 13. Juli 1941 in Paris) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur und Produzent.



Leben




Ende der 1950er und Anfang der 1960er zu einem gefragten Nachwuchsdarsteller avanciert, machte sich Jacques Perrin im Kunstkino einen Namen. Dabei war er in jener Zeit vor allem in italienischen Filmen zu sehen: Das Mädchen mit dem leichten Gepäck mit Claudia Cardinale und Tagebuch eines Sünders mit Marcello Mastroianni. Seine erste Zusammenarbeit mit Costa-Gavras war Mord im Fahrpreis inbegriffen. Ende der 1960er gründete er seine eigene Produktionsfirma, Reggane Films. Hintergrund der Gründung war der Dreh von Constantin Costa-Gavras’ Politthriller Z, der auf den wahren Gegebenheiten eines Militärputsches in Griechenland basierte. Da sich keine Produktionsfirma des brisanten Stoffes annehmen wollte, gründete Perrin als einer der Hauptdarsteller des Filmes kurzerhand die Produktionsfirma, die später viele politische linke und gesellschaftskritische Filme drehte. Als Schauspieler und Produzent arbeitete er in Trautes Heim (1973), Benoît Lamys Film über einen Aufstand im Altersheim. Der Film, in dem Perrin als Sozialhelfer und Claude Jade als Pflegerin die einzigen jungen Hauptdarsteller waren, gewann 14 internationale Preise. Beflügelt von diesem Erfolg, blieb Perrin seitdem weiter Produzent. Der 1976 von ihm produzierte Sehnsucht nach Afrika, gewann 1977 den Oscar als bester ausländischer Film. Perrin blieb neben der Schauspielerkarriere dem Produzieren treu: So produzierte er auch den 2002 entstandenen politischen Episodenfilm 11'09"01 – September 11. In zwei Filmen Jacques Demys war er romantischer Held: Die Mädchen von Rochefort und Eselshaut. Der Maxence im Rochefort-Musical wurde seine Lieblingsrolle, nach der er später seinen Sohn benannte. Einen Imagebruch bedeutete sein junger Frauenmörder in Der Würger mit dem weißen Schal. Perrin blieb jedoch vor allem dem politisch und humanistisch engagierten Kino (Sondertribunal, Trautes Heim) treu.Anfang der 80er Jahre spielte er neben anspruchsvollen Filmen wie L’honneur d’un capitaine und Une robe noire pour un tueur auch in konventioneller Unterhaltungsware wie L'année des méduses (Teuflische Umarmung) und Parole de flic (Der Panther).Der erfolgreichste Film seines späteren Werks ist Cinema Paradiso von Giuseppe Tornatore, in dem er in der Rahmenhandlung den gealterten Helden Salvatore, einen kinobegeisterten Jungen, der später Filmregisseur wird, spielte....

mehr zu "Jacques Perrin" in der Wikipedia: Jacques Perrin

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Jacques Perrin wird in Paris geboren. Jacques Perrin; eigentlich Jacques Simonet ist ein französischer Schauspieler, Regisseur und Produzent.

thumbnail
Jacques Perrin ist heute 75 Jahre alt. Jacques Perrin ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Unsere Ozeane ist ein französischer Dokumentarfilm der RegisseureJacques Perrin und Jacques Cluzaud aus dem Jahr 2009. Die Produktion wird in Deutschland durch den Verleih von Universum Film vertrieben.

Stab:
Regie: Jacques Perrin Jacques Cluzaud
Drehbuch: Jacques Perrin
Jacques CluzaudFrancois Sarano Stéphane Durand Laurent Debas
Produktion: Jacques PerrinNicolas Mauvernay
Musik: Bruno Coulais
Kamera: Philippe Ros Luc Drion Laurent Fleutot Simon Christidis Luciano Tovoli
Schnitt: Vincent Schmitt Catherine Mauchain

Besetzung: Matthias Brandt

2008

thumbnail
Film: Paris, Paris -Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück ist ein französisches Musikdrama von Christophe Barratier aus dem Jahr 2008.

Stab:
Regie: Christophe Barratier
Drehbuch: Christophe Barratier
Produktion: Nicolas Mauvernay Jacques Perrin
Musik: Reinhardt Wagner
Kamera: Tom Stern
Schnitt: Yves Deschamps

Besetzung: Gérard Jugnot, Clovis Cornillac, Kad Merad, Nora Arnezeder, Pierre Richard, Bernard-Pierre Donnadieu, Maxence Perrin, François Morel, Élisabeth Vitali, Christophe Kourotchkine, Eric Naggar, Eric Prat, Julien Courbey, Philippe du Janerand, Marc Citti, Christian Bouillette, Thierry Nenez, Frédéric Papalia, Stéphane Debac, Jean Lescot, Daniel Benoin, Wilfred Benaïche, Reinhardt Wagner, Manuela Gourary

2006

thumbnail
Film: Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders – (Erzähler der französischen Version)

2005

thumbnail
Film: Eine fatale Entscheidung (Le petit lieutenant) – (D)

2005

thumbnail
Film: Wie in der Hölle (L’Enfer)

"Jacques Perrin" in den Nachrichten