Jacques de Molay

Jacques de Molay, auch Jacob de Molay und Jacobus von Molay (* um 1244 in Molay, Haute-Saône in der Freigrafschaft Burgund (Franche-Comté); † 18. März 1314 in Paris) war der dreiundzwanzigste und letzte Großmeister des Templerordens. In seine Zeit als Großmeister fällt die Zerschlagung des Templerordens durch König Philipp IV. von Frankreich und die offizielle Auflösung des Ordens durch Papst Clemens V. beim Konzil von Vienne (1312). Zwei Jahre später wurde Jacques de Molay zusammen mit Geoffroy de Charnay auf dem Scheiterhaufen hingerichtet.

mehr zu "Jacques de Molay" in der Wikipedia: Jacques de Molay

Frankreich

1314

thumbnail
18. März: Der letzte Großmeister des Templerordens, Jacques de Molay, sowie Geoffroy de Charnay werden auf Befehl König Philipp IV. in Paris auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

"Jacques de Molay" in den Nachrichten