James Fenimore Cooper

James Fenimore Cooper etwa 1850
Bild:
Lizenz: PD US

James Fenimore Cooper (* 15. September 1789 in Burlington, New Jersey als James Cooper; † 14. September 1851 in Cooperstown, New York) war ein amerikanischer Schriftsteller der Romantik.

Cooper ist in vielerlei Hinsicht eine Schlüsselfigur der amerikanischen Literatur. Neben Washington Irving war er der erste amerikanische Schriftsteller, der von seinen Büchern leben konnte. Er blieb bis weit in das 20. Jahrhundert hinein auch in Europa der wohl meistgelesene. Nach dem Vorbild Sir Walter Scotts schrieb er die ersten historischen Romane und die ersten Seefahrtsromane der amerikanischen Literatur. Sein umfangreiches Werk umfasst weiter zahlreiche historiografische Werke, Essays und Satiren über Amerika wie Europa. Besonders bekannt sind bis heute seine fünf „Lederstrumpf“-Romane, die die Erschließung des amerikanischen Westens durch weiße Scouts, Trapper und Siedler, aber auch die allmähliche Zurückdrängung und Vernichtung der indianischen Kultur thematisieren.

mehr zu "James Fenimore Cooper" in der Wikipedia: James Fenimore Cooper

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
James Fenimore Cooper stirbt in Cooperstown, New York. James Fenimore Cooper war ein amerikanischer Schriftsteller der Romantik.
Geboren:
thumbnail
James Fenimore Cooper wird in Burlington, New Jersey als James Cooper geboren. James Fenimore Cooper war ein amerikanischer Schriftsteller der Romantik.

thumbnail
James Fenimore Cooper starb im Alter von 62 Jahren. James Fenimore Cooper war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

thumbnail
Werk: (dt. von Robert Becker und Wolfgang Breidenstein): Die Monikins. Neu übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Robert Becker und Wolfgang Breidenstein, Peter Lang GmbH, Frankfurt am Main

2012

thumbnail
Werk: Ned Myers oder Ein Leben vor dem Mast, kommentierte Neuübersetzung, e-dition www.lex-icon.eu, Köln

2009

thumbnail
Werk: (dt. von Robert Wohlleben): Die Monikins. Eine Mär, Hg. und Nachwort: Christian Huck, 2 Bände, Achilla Presse Verlagsbuchhandlung, Butjadingen/London/Cooperstown

1978

thumbnail
Werk: (dt. von Arno Schmidt): Die Roten. Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit, Band III, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main

1976

thumbnail
Werk: (dt. von Arno Schmidt): Satanstoe. Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit, Band I, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main

Rundfunk, Film & Fernsehen

1987

thumbnail
Film: Der Pfadfinder (Originaltitel: Следопыт, Sledopyt) ist die 1987 entstandene russische Verfilmung des gleichnamigen Romans von James Fenimore Cooper. Im deutschen Sprachraum erhielt der Film am 6. April 1989 im DFF seine Erstaufführung.

Stab:
Regie: Pawel Ljubimow
Drehbuch: Pawel Ljubimow
Produktion: Tsinowi Gentser
Musik: Juri Saulski
Kamera: Anatoli Grischko

Besetzung: Andrejs Žagars, Anastasia Nemoljajewa, Emmanuel Witorgan, Andrei Mironow, Aleksandr Glasun, Juri Awscharow, Tatjana Augschkap, Kirill Awenirow, Sergej Kowaljow, Alla Plotkina

1977

thumbnail
Film: Uncas, der letzte Mohikaner ist ein amerikanischer Fernsehwestern aus dem Jahr 1977. Die unter der Regie von James L. Conway entstandene Literaturverfilmung basiert auf dem Roman Der letzte Mohikaner aus der Lederstrumpf-Serie von James Fenimore Cooper. Die Rolle des Hawkeye spielte Steve Forrest.

Stab:
Regie: James L. Conway
Drehbuch: Stephen Lord
Produktion: Robert Stabler
Musik: Bob Summers
Kamera: Henning Schellerup
Schnitt: Steve Michael Jim Webb

Besetzung: Steve Forrest, Ned Romero, Andrew Prine, Don Shanks, Michele Marsh, Jane Actman, Robert Tessier, Robert Easton

1969

thumbnail
Film: Die Lederstrumpferzählungen, französischer Titel: Bas de Cuir, ist ein ZDF-Abenteuervierteiler aus dem Jahr 1969 mit Hellmut Lange in der Hauptrolle. Die Verfilmung basiert auf der Lederstrumpf-Romanserie von James Fenimore Cooper. Drehort war Rumänien.

Stab:
Regie: Jean Dréville, Pierre Gaspard-Huit
Drehbuch: Morris Bessi,
Pierre Gaspard-Huit, Jacques Rémy, Walter Ulbrich , Paul Andréota
Produktion: DEROPA Film- und Fernseh GmbH (Walter Ulbrich ), Franco London Film (Henri Deutschmeister )
Musik: George Grigoriu, Robert Mellin
Kamera: André Zarra
Schnitt: Boris Lewin, Walter Ulbrich

Besetzung: Hellmut Lange, Pierre Massimi, Charles Moulin, Thekla Carola Wied, Sophie Agacinski, Patrick Peuvion, David Alexandru, Otto Ambros, Ali Raffi, Sylvie Maas-Lebot, Loumi Jacobesco, Helmuth Schneider, Holger Hagen

1967

thumbnail
Film: Chingachgook, die große Schlange ist ein vom DEFA-Studio für Spielfilme, Gruppe „Roter Kreis“, produzierter Indianerfilm von Regisseur Richard Groschopp, welcher auf Motiven des Lederstrumpf-Romans Wildtöter von James Fenimore Cooper basiert. Dieser Streifen ist der zweite Teil einer äußerst erfolgreichen Westernreihe mit Gojko Mitić als Hauptdarsteller, und wurde am 25. Juni 1967 in der Rostocker Freilichtbühne uraufgeführt. Die Dreharbeiten zum Film fanden in Babelsberg sowie in Bulgarien und der Tschechoslowakei statt.

Stab:
Regie: Richard Groschopp
Drehbuch: Wolfgang Ebeling
Richard Groschopp
Produktion: Dorothea Hildebrandt
Musik: Wilhelm Neef
Kamera: Otto Hanisch
Schnitt: Helga Krause

Besetzung: Gojko Mitić, Rolf Römer, Helmut Schreiber, Jürgen Frohriep, Lilo Grahn, Andrea Drahota, Johannes Knittel, Adolf Peter Hoffmann, Heinz Klevenow, Milan Jablonský, Horst Preusker, Rudolf Ulrich, Karl Zugowski, Günter Schaumburg

"James Fenimore Cooper" in den Nachrichten