Japan

Japan (japanisch日本, Nihon/Nippon;Audio-Datei / Hörbeispielanhören?/i) (amtlich: Staat Japan日本国, Nihon-koku/Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist. De-facto-Hauptstadt und größte urbane Siedlung ist Tokio.

Die Bildung des japanischen Staatswesens begann im 5. Jahrhundert unter kulturellem Einfluss des chinesischen Kaiserreichs. Seit dem 16. Jahrhundert stand Japan im Kontakt mit dem Westen und stieg seit dem 19. Jahrhundert zur Großmacht auf, erwarb Kolonien wie Korea und Taiwan, nahm an beiden Weltkriegen teil und beherrschte kurzzeitig große Teile Südost- und Ostasiens. Das Japanische Kaiserreich war bis 1947 eine nach dem monarchischen Prinzip ausgerichtete, zum Teil an preußischem Vorbild angelehnte, konstitutionelle Monarchie mit dem japanischen Kaiser als Staatsoberhaupt. Seine aggressive Expansionspolitik in China im Vorfeld und während des Zweiten Weltkrieges (Pazifikkrieg) führte schließlich zur Niederlage an der Seite der Achsenmächte im August 1945. Im unter Douglas MacArthurs Besatzungsregierung gestalteten japanischen Staat seit 1947 ist der Souverän das Volk, höchstes Organ der Staatsgewalt das Parlament, dessen Kammern seither beide direkt vom Volk gewählt werden. Das Kaisertum wurde nicht abgeschafft, aber der Kaiser als „Symbol des Staates“ auf zeremonielle Aufgaben ohne eigenständige Autorität in Staatsangelegenheiten reduziert. Außer Japan gibt es keinen Staat mehr mit einem Kaiser.

mehr zu "Japan" in der Wikipedia: Japan

thumbnail
Die USA und Japan unterzeichnen den zwischen Townsend Harris und Hotta Masayoshi ausgehandelten Harris-Vertrag.
thumbnail
In Japan werden die Rebellen des Shimabara-Aufstands gegen den Daimyō Matsukura Katsuie durch das Shōgunat besiegt.

1573

thumbnail
Japan: Oda Nobunaga stürzte die Muromachi-Regierung. Die Azuchi-Momoyama-Zeit beginnt.

1221

thumbnail
In Kyōto, Japan, wird der erste Tandai errichtet. Erster Amtsinhaber ist Hōjō Yoshitoki.

715 n. Chr.

thumbnail
Genshō wird 44. Kaiserin von Japan; sie ist Nachfolgerin der Kaiserin Gemmei

646 n. Chr.

thumbnail
In Japan treten die Taika-Reformen in Kraft. Aller Grundbesitz untersteht nun der kaiserlichen Herrschaft und der Zentralismus wird ausgebaut.
thumbnail
Die japanischeKaiserin Kōgyoku wird in einem Staatsstreich unter der Führung von Nakanomi no Kamatari, dem späteren Gründer der Fujiwara-Dynastie, abgesetzt, ihr Berater Soga no Iruka ermordet. Ihr Nachfolger wird im selben Jahr Kōtoku. Beginn der Taika-Ära und der Taika-Reformen

641 n. Chr.

thumbnail
Ende der Regentschaft des japanischenKaisers Jomei.

604 n. Chr.

thumbnail
Beginn der Umgestaltung Japans in eine Vasallen-Monarchie; Kreation des Titels Tennō.

"Japan" in den Nachrichten