Jassir Arafat

Jassir Arafat (* 24. August 1929 in Kairo, Ägypten; † 11. November 2004 in Clamart, Département Hauts-de-Seine, Frankreich), arabisch ياسر عرفات, DMGYāsir ʿArafāt, ursprünglich محمد عبد الرحمن عبد الرؤوف عرفات القدوة الحسيني / Muḥammad ʿAbd ar-Raḥmān ʿAbd ar-Raʾūf ʿArafāt al-Qudwa al-Ḥusainī, Kunya: أبو عمّار / Abū ʿAmmār, war ein palästinensischer Freiheitskämpfer,Terrorist,Guerillakämpfer,Politiker und Friedensnobelpreisträger. Er war seit dem 4. Februar 1969 dritter Vorsitzender der Palästinensischen Befreiungsorganisation sowie vom 12. Februar 1996 bis zu seinem Tod am 11. November 2004 erster Präsident der palästinensischen Autonomiegebiete. 1957 war er Mitbegründer und später Anführer der palästinensischen Fatah, die zahlreiche terroristische Anschläge und Bombenattentate auf israelische, jordanische und libanesische Ziele verübte.

Jahrzehntelang galt Arafats Bemühen der Vernichtung Israels; als strategische Mittel zur Umsetzung dieses Ziels favorisierte er Gewalt gegen israelische Bürger und Zivileinrichtungen, die den Staat grundlegend destabilisieren, seine Bürger verunsichern und Israel letztendlich zur leichten Beute eines Angriffs arabischer Armeen machen sollte. Arafats Unterstützung der irakischen Invasion Kuwaits hatte die Vertreibung der Palästinenser aus Kuwait 1991 zur Folge. Binnen weniger Tage mussten etwa 450.000 Palästinenser Kuwait verlassen. Dies und der Verlust wesentlicher Unterstützer in der arabischen Welt brachte Arafat 1993 dazu, im Namen der PLO Friedensverhandlungen mit Israel zu unternehmen, die zur gegenseitigen Anerkennung führten. 1994 erhielt er dafür gemeinsam mit Shimon Peres und Jitzchak Rabin den Friedensnobelpreis.

mehr zu "Jassir Arafat" in der Wikipedia: Jassir Arafat

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jassir Arafat stirbt in Clamart, Département Hauts-de-Seine, Frankreich. Jassir Arafat, arabisch? ‏ياسر عرفات‎, DMG Yāsir ʿArafāt, ursprünglich ‏محمد عبد الرحمن عبد الرؤوف عرفات القدوة الحسيني‎? / Muḥammad ʿAbd ar-Raḥmān ʿAbd ar-Raʾūf ʿArafāt al-Qudwa al-Ḥusainī, Kunya: ‏أبو عمّار‎? / Abū ʿAmmār, war ein palästinensischer Freiheitskämpfer, Terrorist, Guerillakämpfer, Politiker, Friedensnobelpreisträger und vom 12. Februar 1996 bis zu seinem Tod am 11. November 2004 Präsident der palästinensischen Autonomiegebiete. 1957 war er Mitbegründer und später Anführer der palästinensischen Fatah, die jahrzehntelang terroristische Anschläge und Bombenattentate auf israelische, jordanische und libanesische Ziele verübte.
thumbnail
Geboren: Jassir Arafat wird in Kairo, Ägypten geboren. Jassir Arafat, arabisch? ‏ياسر عرفات‎, DMG Yāsir ʿArafāt, ursprünglich ‏محمد عبد الرحمن عبد الرؤوف عرفات القدوة الحسيني‎? / Muḥammad ʿAbd ar-Raḥmān ʿAbd ar-Raʾūf ʿArafāt al-Qudwa al-Ḥusainī, Kunya: ‏أبو عمّار‎? / Abū ʿAmmār, war ein palästinensischer Freiheitskämpfer, Terrorist, Guerillakämpfer, Politiker, Friedensnobelpreisträger und vom 12. Februar 1996 bis zu seinem Tod am 11. November 2004 Präsident der palästinensischen Autonomiegebiete. 1957 war er Mitbegründer und später Anführer der palästinensischen Fatah, die jahrzehntelang terroristische Anschläge und Bombenattentate auf israelische, jordanische und libanesische Ziele verübte.

thumbnail
Jassir Arafat starb im Alter von 75 Jahren. Jassir Arafat wäre heute 88 Jahre alt. Jassir Arafat war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1999

Ehrung:
thumbnail
Orden des Fürsten Jaroslaw des Weisen (I. Klasse)

1994

Nobelpreise:
thumbnail
Friedensnobelpreis: Jassir Arafat, Schimon Peres und Jitzchak Rabin

1994

Ehrung:
thumbnail
Friedensnobelpreis mit Yitzhak Rabin und Schimon Peres

1994

Ehrung:
thumbnail
Prinz-von-Asturien-Preis für Internationale Zusammenarbeit

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Palästinenser wählen Mahmud Abbas zum Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde. Er folgt auf den verstorbenen Jassir Arafat.
thumbnail
Treffen zwischen Hosni Mubarak und Palästinenserchef Jassir Arafat
thumbnail
In Kairo kommt ein Waffenstillstandsvertrag zwischen König Hussein I. von Jordanien und dem PalästinenserführerJassir Arafat zustande, der den Aufstand Schwarzer September beilegt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Ramallah/Palästinensische Autonomiegebiete: Die Leiche des 2004 verstorbenen Palästinenserführers Jassir Arafat wird wegen des Verdachtes auf einen gewaltsamen Tod exhumiert.
thumbnail
Ramallah/Palästinensische Autonomiegebiete. Mahmud Abbas ist als neuer Palästinenser-Präsident vereidigt worden. Er ist damit Nachfolger des verstorbenen Yassir Arafat.
thumbnail
Ramallah/Palästinensische Autonomiegebiete. Mit hoher Wahlbeteiligung finden im Westjordanland Gemeinderatswahlen statt. Es sind die ersten freien Wahlen seit neun Jahren. Sie gelten als Stimmungstest für die politischen Kräfteverhältnisse nach dem Tod von Palästinenser-Präsident Yassir Arafat.
thumbnail
Chan Yunis/Palästinensische Autonomiegebiete. Bei dem größten Angriff der israelischen Armee seit dem Tod von Jassir Arafat sterben 11 Palästinenser, weiterhin gab es 43 Verletzte. Im Anschluss gab es einen palästinensischen Raketenangriff auf Israel. Dabei werden zwei Menschen in Sderot verletzt.
thumbnail
Ramallah/Kairo. Unter chaotischen Umständen wird der verstorbene Palästinenser-Präsident Jassir Arafat im Hof seines Hauptquartiers zu Grabe getragen. Zuvor hatte in Kairo eine Trauerfeier stattgefunden.

"Jassir Arafat" in den Nachrichten