Jean Dausset

Jean Baptiste Gabriel Joachim Dausset (* 19. Oktober 1916 in Toulouse; † 6. Juni 2009 in Palma, Spanien) war ein französischer Mediziner und Hämatologe, der sich vorwiegend mit der Immunologie und Transplantationsmedizin beschäftigte. Er erhielt 1977 den Robert-Koch-Preis und 1980 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin gemeinsam mit Baruj Benacerraf und George Davis Snell für die Entdeckung genetisch bestimmter zellulärer Oberflächenstrukturen, von denen immunologische Reaktionen gesteuert werden.

mehr zu "Jean Dausset" in der Wikipedia: Jean Dausset

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jean Dausset stirbt in Palma, Spanien. Jean Baptiste Gabriel Joachim Dausset war ein französischer Mediziner und Hämatologe, der sich vorwiegend mit der Immunologie und Transplantationsmedizin beschäftigte. Er erhielt 1977 den Robert-Koch-Preis und 1980 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin gemeinsam mit Baruj Benacerraf und George Davis Snell für die Entdeckung genetisch bestimmter zellulärer Oberflächenstrukturen, von denen immunologische Reaktionen gesteuert werden.
thumbnail
Geboren: Jean Dausset wird in Toulouse geboren. Jean Baptiste Gabriel Joachim Dausset war ein französischer Mediziner und Hämatologe, der sich vorwiegend mit der Immunologie und Transplantationsmedizin beschäftigte. Er erhielt 1977 den Robert-Koch-Preis und 1980 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin gemeinsam mit Baruj Benacerraf und George Davis Snell für die Entdeckung genetisch bestimmter zellulärer Oberflächenstrukturen, von denen immunologische Reaktionen gesteuert werden.

thumbnail
Jean Dausset starb im Alter von 92 Jahren. Jean Dausset wäre heute 101 Jahre alt. Jean Dausset war im Sternzeichen Waage geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1980

Nobelpreise:
thumbnail
Medizin: Baruj Benacerraf, Jean Dausset und George D. Snell

"Jean Dausset" in den Nachrichten